Anzeige zurückziehen und geld verlangen

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zur Terminologie: Man kann praktisch nie eine Anzeige zurückziehen. Eine Anzeige ist einfach eine Meldung an eine Behörde, die ist in den Akten und kommt da nie wieder raus.

Was Du aber zurückziehen kannst ist der Antrag. Wobei beim Zurückziehen eventuell Kosten für Dich entstehen können, die sollte er dann auch tragen müssen.

Das ist ein übliches Verfahren, im Sinne der Diversion eigentlich sogar erwünscht.

Allerdings ist der Frage was der so noch auf dem Kerbholz hat, unter anderem deswegen kann es passieren dass die Staatsanwaltschaft ein besonderes öffentliches Interesse an Strafverfolgung sieht.

Gibt es denn nun eine gute Chance dass der Typ künftig derlei Aktionen bleiben lässt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer Strafanzeige zeigst Du eine Straftat an - die dann von Amts wegen verfolgt wird. Eine Anzeige kann man nicht zurückziehen, man kann lediglich den Strafantrag zurück nehmen. Entscheidet jedoch die Staatsanwaltschaft, dass öffentliches Interesse vorliegt (das kann man bei Körperverletzung schon so sehen), dann wird das Verfahren jedoch weiter verfolgt.

Dadurch, dass Du ihr "empfindliches Übel" - nämlich die Bestrafung durch die Justiz androhst, sollte sie nicht zahlen, könnte man darin durchaus den Tatbestand der Erpressung bzw. der Nötigung sehen. Du solltest also vorsichtig sein, wenn Du nicht selber vor Gericht stehen willst, denn sie kann den Spieß ganz schnell umdrehen und Dich ebenfalls anzeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strafbar nicht direkt aber zumindest bei der Polizei für die Zukunft höchst unglaubwürdig. Ich als Polizist würde Sie bei der nächsten Anzeige mit Vorsicht/Zurückhaltung betrachten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das machst Du nicht, es ist Deine Entscheidung, aber je nach Schwere kann es passieren das die Staatsanwaltschaft ein öffentliches Interesse sieht und weiterermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, ist standard

man verzichtet auf strafrechtliche verfolgung, wenn er die zivilrechtlichen sachen erledigt

ist standard, wenn man den anderen nicht unbedingt anzeigen will

wenn der sohn deines nachbarn dir mit einem fußball die scheibe zerdeppert, könntest du ihn auch noch anzeigen, macht ja auch niemand, jedem reicht es, wenn die scheibe ersetzt wird

ist hier das gleiche

aber wenn er es mit einem messer, einer waffe, gemacht hat, sind relativ gute chancen, dass es auch ohne deine anzeige weiterverfolgt wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Introvertiert84 10.03.2014, 10:41

STRAFrecht heisst nicht grundlos so, mit zivilrechtlichen anzeigen kannste spielen wie mit lego

bei strafrecht ist auch keine anzeige notwendig damit der staatsanwalt (welcher bei zivilrecht gar nicht anwesend ist) tätig wird

und deine zerbrochene fensterscheibe (sachschaden) ist nicht mit körperverletzung zu vergleichen

PS.: desweiteren wäre deine fensterscheibe ne anzeige bei der polizei, die körperverletzung ne STRAFanzeige

jockl hat ganz recht, zurückziehen einer strafanzeige macht extrem unglaubwürdig bei der polizei

"hilfe ich wurde vergewaltig!" "oh nee sorry hab mich geirrt, war doch einvernehmlich" verstehste ? :)

0
Phantomdivision 10.03.2014, 11:00
@Introvertiert84

was willst du mir eigentlich genau saugen?

kannst du das auch auf deutsch sagen?

und wie glaubwürdig mich die polizei findet, ist mir, gelinde gesagt, völlig egal, wenn ich keinen verknacken will

will ich meist nicht, meist ist geld geiler

mit zivilrecht kannst du nicht spielen, wie mit lego

mit strafrecht kannst du spielen, wie mit lego, weil das habe ich komplett in der hand

ich muss nur nix machen, dann passiert mir auch nix

aber wenn du etwas unabsichtlich zerstörst

zb meinen ferrari

und du dafür nicht verischert bist

dann brauchst du nie mehr zu arbeiten und kannst für immer mit lego spielen

0
Introvertiert84 10.03.2014, 11:18
@Phantomdivision

kannst du das auch auf deutsch sagen?

könnte ich, habe ich sogar schon, aber wenn ich so lese was du schreibst, würdest du es nichtmal verstehen wenn ich dich persönlich besuche und es dir vorlese

deinen ferrari ... mit der rechtschreibung und dem daraus intendiertem bildungsstand existiert der nur in forza ... und wenn ich den kaputt mache restarte ich das rennen einfach und .... TADAAA steht er wie neu am start

0

das wäre dann erpressung und damit eine straftat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Phantomdivision 10.03.2014, 10:32

du hast leider keine ahnung, aber davon ne menge

0
martinzuhause 10.03.2014, 10:35
@Phantomdivision

meine ahnung reicht dafür aus. das wäre erpressung. anders sieht es aus wenn sie zivilrechtlich auch schmerzensgeld klagt. das sind dann zwei verschiedene sachen.

0
Introvertiert84 10.03.2014, 10:53
@Phantomdivision

wer hier keine ahnung hat, zeigtest du ja schon in deiner von mir kommentierten antwort, von ner großen fres se wird dein geschriebener müll nicht wahrer, es ist und bleibt bullshit :)

0

Was möchtest Du wissen?