Anzeige wegen Kettenbrief?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du weißt aber schon, daß das kein "Kleinkram" ist, sondern eine ernstzunehmende Straftat, oder?

Das Gericht wird Dein Leben schon nicht zerstören - aber einen ordentlichen Denkzettel hast Du verdient. Wenn Du Glück hast, dann brauchst Du nur 100 Stunden Sozialdienst in einer Unterbringung für Flüchtlinge ableisten. Dann kannst Du aus erster Hand erfahen, wieviel Leid durch Krieg und Rassenhaß entsteht und wirst dann hoffentlich lernen, wie man mit Nazimüll umzugehen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MEINKACKPC
02.09.2016, 10:49

100 Stunden? Hätte ich jemanden ausgeraubt, würde es mich nicht wundern, wenn es dann sogar weniger als 100 Stunden wären...

0

Ohne den Inhalt zu kennen - aber das klingt doch sehr nach Volksverhetzung.

Und das ist eine Straftat, bei der die Richter absolut keinen Spaß verstehen. Da wirst du dich auf Einiges gefasst machen müssen - ich glaube nicht, dass es nur bei Sozialstunden bleibt.

Im Übrigen: Kettenbriefe sind ebenfalls -aus gutem Grund- verboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MEINKACKPC
02.09.2016, 10:47

Kettenbriefe sind verboten? Wusste ich noch gar nicht

0

Dir wird mit 15 (damals 14?) nicht viel passieren wenns das erste Mal ist, das du sowas machst. (Was steht denn im Schreiben? Volksverhetzung? Beleidigung? Aufruf zu Straftaten?) Das wird am ehesten Konsequenzen für deine Eltern haben und für dich schlimmsten Falls... Geldstrafe? Sozialarbeit? Sowas halt...

Von zerstören kann man da wohl kaum reden, eher von "dafür sorgen, das du was draus lernst". Besser jetzt als mit 20 wenn die Strafen für so nen Unsinn härter sind.

Was schickst Du auch so einen Haß-Mist rum...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MEINKACKPC
02.09.2016, 10:45

Ich weiß auch nicht warum ich diesen Mist verschickt habe. Wie hoch würde denn so eine Geldstrafe ausfallen? 

0
Kommentar von PatrickLassan
02.09.2016, 10:47

Welche Konsequenzen soll das für die Eltern haben, wenn ihr Sprössling eine Straftat besteht? Sippenhaft gab es zur Zeit des in der Frage erwähnten gebürtigen Österreichers.

Ansonsten stimme ich dir zu. Einerseits zu behaupten, dass man keinen 'Nazikram' im Internet postet und andererseits solch einen Mist weiterzuleiten, passt nicht zusammen.

0

Also ich glaube dass man mit 14 oder 15 sehr wohl weiß um was es sich da handelt. Und außerdem, was schreibst du sowas Leuten die du nicht magst!? Da tut ein Denkzettel mal ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?