Antrag auf Beratungshilfe bei Trennung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beratungshilfe bekommst Du nur, wenn Du "arm" bist. ´Vielleicht bist Du aber nicht arm, weil Dein Mann Dir Unterhalt zahlen muss. Um das zu prüfen, musst Du das Einkommen Deines Ehegatten angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch das wird berücksichtigt. Selbst bei einem Scheidungsverfahren kann der eine Ehegatte dem anderen noch Prozesskostenvorschusspflichtig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was du alles in der beratungshilfe angeben musst, erklärt dir alles der rechtsanwalt deines vertrauens oder der rechtspfleger im amtsgericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angeben musst du es schon,wird dann auch in der Berechnung des Versorgungsausgleiches angewendet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
01.05.2016, 16:22

Das hat aber nichts mit Beratungshilfe zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?