Antibiotikahaltige Zugsalbe ohne Rezept erhalten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, die Salbe bekommst du nicht ohne Rezept. Verschreibungspflichtig heißt nicht, dass sie einmal verschrieben worden sein muss und dann immer wieder geholt werden kann.

Es gibt Zugsalben ohne Antibiotika in der Apotheke, die du ausprobieren könntest.

Daneben gibt es entzündungshemmende Wirkstoffe und Schmerzmittel - Aspirin, Ibuprofen etc. z.B. wirken gegen Schmerzen und die Entzündung.

Paracetamol wirkt hauptsächlich gegen die Schmerzen, jedoch fast nicht (auf jeden Fall nicht in Dosen, die man gefahrlos zu sich nehmen kann) gegen Entzündungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IdiotvonNatur
15.11.2015, 07:24

Ich würde jetzt auch ungern eine ganze Palette von verschreibungsfreien Medikamenten nehmen, um ein verschreibungspflichtiges zu ersetzen.

Wenn ich in drei Stunden noch gehen kann ohne dass man mir anmerkt, dass ich ein Problem habe, gehe ich in eine Apotheke statt ins Krankenhaus.

0

Wenn es gar nicht geht: geh ins Krankenhaus oder zum ärztlichen Notdienst. Oder geh einfach in die Bereitschafts-Apotheke - es gibt auch verschreibungsfreie Mittel (ohne Antibiotika). Wenn du tatsächlich die selbe Tube jahrelang benutzt hast, kann ich mir sowieso nicht vorstellen, dass viele Wirkstoffe "überlebt" haben...

Denke langfristig lieber über einen Termin bei der Fußpflege nach - auch Nägelschneiden kann man lernen, und eingewachsene Nägel (so klingt es jedenfalls) kann man behandeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns erstmal gar nicht geht. Versuch es mit Tyrosurgel. Ist Rezeptfrei und gegen Entzündungen jeglicher Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Arzt, normal klingt das sowieso nicht. Bist du immungeschwächt? Hast du eingewachsene Nägel? Antibiotika fordern ihren Tribut und züchten Superkeime heran, eine Dauerlösung ist das sowieso nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IdiotvonNatur
15.11.2015, 07:13

Ich schätze schon, dass ich sowas wie eingewachsene Nägel habe aber mein bisheriger Arzt ist eine Pfeife und hat mir das daher noch nie diagnostiziert. Der sieht eine Entzündung und drückt (während ich neben ihm fast aufschreie) Eiter raus und sagt dann: "Jo, das ist entzündet."
Diese Salbe habe ich immer in ziemlich kleinen Mengen aufgetragen, weshalb sie über mehrere Jahre gut funktionierte. Von Immunisierung ist da noch keine Spur.
Von einer Immunschwäche weiß ich auch nichts.

0
Kommentar von Christianwarweg
15.11.2015, 07:18

Lokal angewendete Antibiotika sind nicht so ein großes Problem (in Bezug auf Nebenwirkungen - ich weiß jetzt nicht genau, was du mit "Tribut fordern" meinst). Resistenzen können sich natürlich bilden, aber auch eher, wenn man das Antibiotikum nicht lange genug anwendet. Dennoch natürlich ein Problem - daher würde ich auch bei einem nur leicht eitrigen Zeh nicht gleich zu AB greifen.

0

Was möchtest Du wissen?