Anschnallzeichen?

8 Antworten

Deine Frage beantwortet sich fast von alleine.

Anschnallzeichen gelten erst einmal für die Paxe. Ist ja klar:

  • Man will Unfälle und damit Schadenersatzforderungen vermeiden.
  • Die Kabinencrew muss natürlich schauen, dass sich alle Paxe an die Regeln halten, also den Gurt geschlossen haben.
  • Dann müssen u. U. der Service eingestellt und die Trolleys verstaut werden.
  • Das Cockpit gibt die Warnung für die Kabinencrew normalerweise nur durch, wenn extreme Turbulenzen zu erwarten sind.
  • Oder auch in weiser Voraussicht, denn es hat ja bei den FB durchaus schon ernsthafte Verletzungen gegeben (Kopf, Nacken, Halswirbelsäule).
  • Das Handling ist aber im Betriebshandbuch beschrieben.

Es gibt Turbulenzen und Turbulenzen.

Generell soll man ja im Flieger eh angeschnallt bleiben, da Turbulenzen nicht vorhersehbar sind und plötzlich auftreten können. Man kann sich natürlich abschnallen und zur Toilette gehen oder sich einfach mal die Beine vertreten.

Wird es nun etwas rappelig, sollen die Fluggäste sich hinsetzen und anschnallen. Das hat auch versicherungstechnische Gründe, der geprellte Arm falls man beim Wackeln doch mal stolpert soll vermieden werden. Flugbegleiter sind besser auf sowas trainiert, schließlich fliegen sie ja jeden Tag und sind außerdem in der Pflicht, die Anschnallpflicht noch einmal zu kontrollieren. Ist es einigermaßen ruhig kann zwecks Komfortgründen auch der Service aufrecht erhalten werden.

Wird es zu unruhig, kommt, wie du schon richtig bemerkt hast die Ansage "Cabin Crew, stop service and take seats". Dann ist ein Aufenthalt im Gang tatsächlich zu gefährlich.

Bei Start und Landung ansich sitzt das Kabinenpersonal natürlich ebenfalls. Sobald man die ersten paar tausend Meter überwunden hat, ist eigentlich ja alles im grünen Bereich, es können aber immer noch etwas stärkere Turbulenzen auftreten und die Maschine ist immer noch im Steigflug und leicht geneigt. Man kann aber schon problemlos mit dem Service beginnen. Die Anschnallzeichen werden erst noch höher abgeschaltet, wenn man zwar noch im Steigflug ist, aber nichts mehr davon merkt. So ab 7000-8000 Metern.

Bei der Landung ist es ähnlich und macht dort noch mehr Sinn. Man beginnt mit dem Sinkflug. Ebenfalls wieder bei 7000-8000 Metern kommt die Durchsage und die Anschnallzeichen gehen an. Die letzten Leute eilen noch mal zur Toilette, dann sammelt man sich auf den Sitzen und schnallt sich an. Sinn macht das in Sofern, als dass man ein Gewusel von Leuten im Gang im Landeanflug rechtzeitig eindämmt, zumal es in den unteren Luftschichten ja auch wieder rappeliger werden kann. Man könnte die Anschnallzeichen sicher auch später einschalten, aber dann hat man das Gewusel ("oh verdammt, muss noch aufs Klo") später und es wird stressiger für die Flugbegleiter, die noch mal kontrollieren müssen, ob alle angeschnallt sind und die anderen Anforderungen (Fensterblenden auf, Sitz aufrecht, Tablett weggeklappt, Laptop aus...) erfüllt sind. Das machen sie auch noch mal, sammeln dabei den letzten Müll ein (gute Möglichkeit, auch noch mal auf den Gurt gucken zu können) und gucken auch noch mal auf das Wohlbefinden der Fluggäste (einigen wird ja beim Sinkflug schlecht, z.B. durch den steigenden Druck auf den Ohren) und setzen sich dann für den Rest des Sinkfluges selbstredens auch hin.

Die Crew hat lange Erfahrung darin wie man sich beim Steigen, Sinken oder plötzlichen Turbulenzen verhält.

Der Passagier muss aus Versicherungsgründen dazu aufgefordert werden sich anzuschnallen

Bei Start und Landung darf die Kabinencrew selbstverstädnlich auch nicht rumlaufen. Beim Steigflug und Sinkflug jedoch kann das Kabinenpersonal wieder rumlaufen. Sie müssen ja z.B. alles schnell wie möglich in der Boardküche zubereiten. Also Essen aufwärmen und sowas. Da es beim Steigflug zu Turbulenzen kommen kann sollten natürlich Passagiere angeschnallt bleiben. Vorallem weil man beim Steigflug noch leicht nach hinten gedrückt wird. Das Kabinenpersonal weiss aber wie man sich bei Steig und Sinkflügen oder auch Turbulenzen verhält. Passagiere jedoch nicht.

Weil es z. B. zu den Aufgaben der Kabinencrew gehört zu kontrollieren, ob alle Passagiere angeschnallt sind.

Dazu müssen sie halt noch den Gang entlanglaufen.

Was möchtest Du wissen?