Anschlussgebühr Stromzähler als Mieter bezahlen?

3 Antworten

Die Stromzähler, auch die digitalen, sind Eigentum des Netzbetreibers. Werden sie ausgetauscht, entstehen für die Verbraucher keine Kosten.

Mein Zähler wurde vor 4 Tagen ausgebaut und ein moderner digitaler Zähler eingebaut. Das ohne jegliche Kosten für mich.

Lass dir doch mal die Rechnung zeigen!

Selbst wenn hier Kosten dem Vermieter berechnet worden sein sollten, hat die der Vermieter zu tragen.

Außerdem erfolgte ja hier kein neuer Anschluss. Was der Vermieter da erzählt sind Märchen.

Also es war so .Der Vermieter wollte im Haus neue Stromkästen einbauen lassen weil sie schon in die Jahre gekommen sind!Beim Vorgespräch mit der Insttationsfirma sollten die alten Zähler einfach nur versetzt werden da die Sicherungskästen zu groß gewesen sind.Als wir dann vom Urlaub zurückkehrten waren plötzlich die neuen Zähler an der wand und eine Rechnung im Briefkasten!Habe dann bei den Stadtwerken angerufen und hab gefragt was das den wohl soll , wir sind nur Mieter!Da sie das nicht wussten haben die unsere Rechnung stoniert und diese zum Vermieter geschickt!

0
@lenasmatze

Wer bestellt, bezahlt! Es war also kein Turnusgemäßer Zählerwechsel wegen Ablauf der Eichfrist sondern ein im Auftrag des Vermieters durchgeführter Umbau. Den kann er sich natürlich nicht vom Mieter finanzieren lassen. Das ist auch keine Modernisierung. Weise also die Rechnung des Vermieters zurück, das ist nicht dein Bier.

1

Dein Vermieter hat Recht:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Verbraucher/NetzanschlussUndMessung/SmartMetering/SmartMeter_node.html

Wer trägt die Kosten für den Einbau und Betrieb der digitalen Messsysteme?


Die Kosten für den Einbau und den Betrieb von intelligenten Messsystemen und modernen Messeinrichtungen trägt der Kunde bzw. Verbraucher oder Anlagenbetreiber.


Nicht bei Strom.

0

Also, als bei unserer Mietwohnung der Zähler getauscht wurden, wurde nichts berechnet.

Was möchtest Du wissen?