Anonyme Anrufe (also mit unterdrückter Rufnummer) vom Jobcenter: Dürfen die das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

anrufen dürfen sie dich schon, Du bist aber nicht verpflichtet, 24 Stunden am Tag neben dem Telefon zu sitzen. Dabei müssen sie aber die Telefonnummer anzeigen lassen.

Vienna1000 18.10.2012, 14:08

Nein, dass bleibt in der Tat jedem überlassen ob er seine Rufnummer unterdrückt oder nicht. Es ist nur nicht wirklich "seriös"

0
user2022 18.10.2012, 14:39
@Vienna1000

nein, das stimmt so nicht!

z.B. wurde das Gesetz (ich glaube 2010 war das) dahingehend geändert, das sich z.B. CallCenter mit ihrer Absenderrufnummer in Deutschland identifizieren müssen! Es gibt hohe Strafen bei Verstoß!

Aber in der Hinsicht hast Du recht, das es für z.B. einem Jobcenter nicht verpflichtend ist.

0
gerd1011 18.10.2012, 19:22
@user2022

die Frage ist dabei aber, ob diese Anrufe von Callcentern kommen oder direkt vom Amt...

0
user2022 19.10.2012, 08:22
@gerd1011

richtig, das habe ich aber bereits in meiner Antwort (oben) aufgeführt...

ich schrieb: "Da du ursptünglich im Anmeldebogen deine Rufnummer ausgefüllt hast ist der Anruf - auch mit unterdrückter Rufnummer - zulässig. Anders würde es aussehen wenn ein CallCenter für das Jabcenter anruft um z.B. Termine für das Jobcenter zu vereinbaren. Die sind wiederum verpflichtet die Rufnummer zu übertragen."

Ich habe ja nur in der Hinsicht widersprochen, das es eben NICHT jedem selber überlassen ist...

0

Sicher dürfen die das - andersrum wollen die auch nicht, dass du eine tatsächlich direkte Nebenstellennummer vom eigentlichen Sachbearbeiter bekommst. Du könntest den ja nerven... Genau so verhält es sich mit eMails : Normalerweise (!) bekommst du nur eine eMailadresse die in einem Pool landet. ( Normal wäre es auch, dass man von "einem Amt" auch automatisch eine Empfangsbestätigung bekommt. Bei diesen Jobcentern ist es aber so, dass man - selbst wenn man über sein eMailprogramm eine Empfangsbestätigung anfordert - genau : gar nichts bekommt. Damit liesse sich ja nachweisen, dass du tatsächlich eine eMail geschickt hast. Vorsicht mit allem, dass das ausserhalb von persönlichen Gesprächen liegt und immer mitschreiben, mit wem du was wann irgendwie besprochen hast!

Jeder Sachbearbeiter hat seine eigene Vorgehensweise... Die einen schreiben lieber, die anderen telefonieren.

Da du ursptünglich im Anmeldebogen deine Rufnummer ausgefüllt hast ist der Anruf - auch mit unterdrückter Rufnummer - zulässig. Anders würde es aussehen wenn ein CallCenter für das Jabcenter anruft um z.B. Termine für das Jobcenter zu vereinbaren. Die sind wiederum verpflichtet die Rufnummer zu übertragen.

MfG André

Die Nummer müssen nur Firmen anzeigen, die Werbung machen wollen oder Dir was verkaufen wollen. Ich vermute sie rufen an um zu sehen ob nicht jemand in den Urlaub gefahren ist und sich deshalb krank gemeldet hat.

ariel29 18.10.2012, 14:02

Sie rufen mich doch auf dem Handy an.

0
user2022 18.10.2012, 14:40
@ariel29

wenn du auf dem ursprünglichem Anmeldebogen deine Handynummer hinterlassen hast, brauchst Du dich auch nicht zu wundern ;)

0

Das dürfte der Grund sein. Die wollten kontrollieren, ob du daheim bist.

ariel29 18.10.2012, 14:01

Die rufen mich aber auf dem Handy an. Abgesehen davon muss ich ja nicht zu Hause sein, wenn ich krank geschrieben bin.

0
user2022 18.10.2012, 14:40
@ariel29

wenn du auf dem ursprünglichem Anmeldebogen deine Handynummer hinterlassen hast, brauchst Du dich auch nicht zu wundern ;)

0

Was möchtest Du wissen?