Anklageschrift Zeugen auf meiner Seite?

4 Antworten

Die Kürzel weisen auf Fundstellen hin:

Bl.3.d.Akt = Aussage befindet sich auf Blatt 3 der Akte. Also: Das Kürzel sagt nichts über den Zeugen bzw. seine Aussage aus.

Was welcher Zeuge ausgesagt hat, erfährt dein Anwalt, indem er Akteneinsicht verlangt und bekommt.

Warst du nicht bei der Verhandlung anwesend ?

Oder kommt die noch ? Dann wirst du ja sehen, wer gegen oder für dich aussagt.

Gerichtsverhandlungen in Deutschland finden mündlich statt. Der Zeuge sagt also erst vor Gericht aus. Wenn es bereits in der Anklageschrift stehen würde, müsste der Zeuge nicht mehr geladen werden. Dein Anwalt kann Akteneinsicht fordern, dann kann er dir sagen, ob und was die Zeugen bei der Polizei ausgesagt haben. Das ist aber keine Garantie, dass sie vor Gericht dasselbe sagen.

Lass dich überraschen.

Ok danke! Heisst das,dass Zeugen die in der anklageschrift nicht zum Gerichtstermin geladen werden wenn diese ihre Aussage schon bei der Polizei gemacht haben ?

0
@Johannes96

Nein, die Staatsanwaltschaft (und auch dein Anwalt) kann jeden laden. Die Polizeivernehmung reicht nicht aus. Die Zeugen müssen vor Gericht aussagen.  Gericht, Anwälte und Staatsanwälte müssen die Gelegenheit haben, Zeugen zu ihrer Aussage zu befragen.

0

Was möchtest Du wissen?