Ankaufvertrag Kfz Klauseln rechtlich ok?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein Verzicht auf die Gewährleistung. Wenn du den Vertrag mit einem Händler geschlossen hast, kannst du das über den Hersteller reglen (lassen). Da ist ein Verzicht ungültig. Solltest du das Auto von privat gekauft haben, hast du dir selbst ins Knie geschossen und musst eventuelle Reparaturen selber tragen.

ich hab das auto bei einem Händler verkauft

0
@Mayo83

Das kann bis zum Rechtsstreit führen. Wieso liest du dir den Vertrag denn nicht VORHER durch???

0
@DonRamon

ich hab nur meine daten und die kfz-daten überflogen, ob alles stimmt. der typ wollte feierabend machen. dumm gelaufen. an sich hab ich ja alles angegeben, im vertrag steht der fuchsschaden. was nicht aufgeschrieben wurde, ist eine schramme, die ich aber erwähnt hab und die sie auch gesehen haben müssten. kann nur hoffen, dass das deren standardklausel ist, und die das nur bei verschwiegenen sachen nutzen. werde das heute noch meinem schwiegervater/kfz-verkäufer zeigen, bei dem ich heut das neue bestelle

0
@Mayo83

Mach dir über die Schramme mal keine SOrgen. Wenn der Käufer will, kann er die Karre sogar auf deine Kosten durchchecken lassen und wer will, findet auch technische Mängel. Das kann von Rostbeseitigung bis zum Zahnriemenwechsel alles sein....

0
@DonRamon

das ist doch aber u.a. Verschleiß, damit hab ich als Privatverkäufer doch nix zu tun. schließlich hat er nen gebrauchtwagen angekauft ohne Garantie

0
@Mayo83

Mit der Klausel kann er das Fhz. in einen technisch einwandfreien Zustand versetzen lassen; auf deine Kosten natürlich. Und ein verschlissener Nockenwellenantrieb, egal ob Zahnriemen oder Kette, gehört da ganz besonders dazu, bei einem Defekt zerlegt es nämlich in der Regel, den Motor. Da er als Händler ja Garantie an einen eventuellen Käufer geben muss, wird er schon versuchen, solche Dinge auszuschließen.

0

Sorry @DonRamon, Du hast die Frage leider nicht richtig verstanden. Er hat das Auto an einen Händler verkauft und nicht von einem Händler. Der Hersteller hat damit schon mal gar nichts zu tun.

0
@jbinfo

Jep, und beim Händler hat er einen Vertarg unterschrieben, der ihm freie Hand für Reparaturen lässt - zu seinen Lasten!

0

Hallo zusammen Nimm deinen Vertrag und geh zum Anwalt vorher bevor die ersten Rechnungen auf deinen Tisch flattern und nimm das Fahrzeug ggf zurück . so Blöd kann Keiner sein und sich dann noch rausreden wollen unglaublich. versuche den Vertrag rückgängi zu machen Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Technische Mängel heißt, Bremsen runter gefahren, Reifen Runter, Motorschaden, Inspektion fällig oder nicht, Elektrik Probleme. Wird so etwas gefunden, mußt du löhnen für die Instandsetzung. Das andere wie Beulen Kratzer und Rost ist KEIN Technischer sondern ein Optischer Mangel. Ich hoffe, du hast keinen Laguna 2 verkauft. Dann wird es teuer. Ob das aber rechtens ist, bezweifle ich. Die Firma hätte sich den Wagen gleich anschauen müssen und nicht durch diese Klausel auf irgendwann Später verschieben.

Was möchtest Du wissen?