Angststörung durch nur einmal Kiffen?

11 Antworten

 Da du ja im Endeffekt weisst, wo deine Panikattacken herkommen, kannst du sie auch ganz einfach wieder loswerden. Dein Gehirn lernt Angst sehr schnell, man kann es aber auch schnell wieder in den Griff bekommen. Das grösste Problem von Menschen mit  Angststörungen ist die "Angst vor der Angst". Dadurch kommt man in eine Art Angstspirale. Das ist genau das, was bei dir gerade beginnt. Das du im Alltag immer wieder kurze Adrenalinschübe bekommst und die Angst erneut dabei empfindest. Da gibt es nur eine Möglichkeit - Augen zu und durch! Du als Sportler solltest Mental gut in der Lage sein, dieses unangenehme Gefühl auszuhalten. Wichtig ist, dass es dir keine Angst macht, du weisst ja jetzt, dass dein Gehirn das durch  den Trip auf den Schirm geholt hat. Wenn du den Ehrgeiz und die Kraft hast das jetzt ein paar Wochen auszuhalten, bist du es schnell wieder los. Angststörungen sind mit ganz viel Willen alleine in den Griff zu bekommen. Hat sich diese  Angst erst einmal generalisiert wird es für Betroffene schwieriger und man sollte eine Verhaltenstherapie machen. Du schaffst das jetzt bestimmt noch alleine. Aber bitte keine Drogen mehr, kein Alkohol und auch keinen Kaffee die nächste Zeit. Alles was dich aufputscht weglassen und viel Sport machen. Das wird helfen. Alles gute!!

Hättest du dich im Vorfeld über Cannabis und evtl Nebenwirkungen informiert, müsstest du hier jetzt nicht diese Frage stellen. 

Die Dosis war für einen Anfänger einfach mal viel zu hoch. Holland Qualität und dann auch noch pur.... Hmja, da passiert dann halt sowas... Durch unwissenheit dann auch noch in die Panik rein gesteigert, und wie von Zauberei hattest du eine Panik Attacke... Herzrasen, wirre Gedanken (Todesangst), ggf Übelkeit, schwitzen, Reiz Überflutung , erhöhte Wahrnehmung, man fühlt sich schwer...... Das meiste davon spielt sich jedoch nur in deinem Kopf ab ..... Hättest du dich bspw pennen gelegt als du gemerkt hast es haut dich um, wäre dir der unangenehme teil wohl erspart geblieben..

Du solltest wie dir bereits empfohlen wurde das Buch Rauschzeichen besorgen...... Ruh dich in der Zeit, und falls du Cannabis nochmal probieren solltest hast du bis dahin evtl das Buch gelesen oder mehr über Cannabis gelesen und verstanden.... ansonsten gilt hier auch, weniger ist mehr.. Vor allem für einen Anfänger ;-) 

Da wurde dir was falsches erzählt was in dem Joint war. 75% ist viel zu viel. Weißt du denn, dass es nur Gras war und ungestrecktes? Leon haze ist schon stark und für das erste Mal kiffen nicht gut geeignet. Aber auch davon bekommst du keine bleibende Angststörung. Für dich war es einfach nur eine sehr schlechte Erfahrung, mit der du erst fertig werden musst. Ich kann mir aber echt nicht vorstellen, dass diese Angst noch lange bleibt. Psychische Probleme bekommt man nur, wenn man schon vorher eine Tendenz dazu hatte und auch dann braucht es mehr als einen Joint dafür

das 1 mal kiffen

Kann es schlimme folgen haben nachdem man gekifft hat ? oder wie oft habt ihr vom joint angezogen oder habt ihr einen ganzen geraucht?

wie fühlt man sich dabei? ich möchte niemals kiffen aber ich wollte mich mal darüber informieren weil ein guter freund von mir es mal probieren möchte. danke schonmal :)

...zur Frage

Ist männliches Gras nachweisbar?

Ist männliches Gras nachweisbar? Es enthält ja nicht so viel THC wie weibliches. Kann man davon High werden?

...zur Frage

Kann man vom Marihuanageruch high werden?

Also ich hab mal früher gekifft aber seid einem 1 Jahr aufgehört , und letzte Woche ist es mir passiert das ich als ich auf dem Balkon war , Marihuana gerochen habe ! War wahrscheinlich schon angezündet und plötzlich wurde mir komisch wie damals wenn ich an einem Joint gezogen hab !!! Ist es jetzt ein Placebo Effekt wegen dem Geruch in der Luft oder hab ich jetzt wirklich sozusagen Marihuana Passiv geraucht und hab Thc im Blut ?

...zur Frage

Cannabis Toleranz

Ich möchte gerne wissen wie lange ich meinen Cannabis Konsum einstellen muss um meine Toleranz auf 0 zurück zu setzten. Als ich die ersten Male in meinem leben gekifft habe, wurde ich nach wenigen Zügen, sehr dicht. Jetzt brauche ich einen eigenen Joint um den gleichen Effekt zu erzielen. Zu mir: Ich bin 17Jahre alt, 190cm groß, 75kg schwer. Ich kiffe seid einem Jahr 2-3 mal pro Woche. Berichtet mir bitte eure Erfahrungswerte. Danke!

...zur Frage

passiv high werden?

wenn jemand neben mir im auto kifft, kann ich dann davon passiv stoned werden. also in dem ich ich den rauch einatme oder so

...zur Frage

Ich weiß nichts mit mir anzufangen (hat durch Drogen begonnen)?

Hey Leute.

Leider habe ich mit 14 mit dem Kiffen angefangen und Mein Kompletter alltag drehte sich bis vor ca. 3 Wochen nur ums kiffen, bis ich gemerkt habe wie dumm das eig. ist. Mein kompletter Freundeskreis bestand nurnoch aus Kiffern, zu denen ich mittlerweile den Kontakt abbgebrochen habe, da mir bewusst geworden ist das es denen nur ums kiffen geht und die sich nicht für mich interessieren. Ich gehe seid ca. 2 Monaten jede woche 3x Trainieren was mir eig auch spaß macht und was ich auch weiterhin durchziehen will.

Mein großes Problem sind jetzt aber die Freunde. Nachdem ich den Kontakt mit den kiffern abbgebrochen habe ist mir aufgefallen das ich sonst garkeine Freunde mehr habe. Das heißt ich sitze eig nur zuhause rum, bin am zocken und gehe die woche 3x Trainieren. Samstags und Sonntags sitze ich auch nur Zuhause rum. Das heißt Mo, Mi, Fr Training und sonst sitze ich nur zuhause rum. ich habe nicht einen einzigen Freund oder Freundin mit denen ich mich mal treffen kann. Nicht einen einzigen...

ein weiteres Problem ist das ich mir nach meinem Realschulabschluss 1 jahr Frei nehmen wollte, was ich dann auch in die Tat umgesetzt habe . Ich weiß mittlerweile das das ein riesen Fehler war, da ich jetzt nichtmal die Chance habe durch Schule neue Freunde zu finde. Natürlich fange ich nach diesem Jahr wieder an und will dann mein Abitur machen.

Ich sehe aufkeinenfall wie ein Junkie oder so aus. Mir wurde auch schon von vielen Leuten gesagt das ich total hübsch sei (z.B. von der Freundin meines Cousins usw.) Ich bin auch nicht schüchtern...

Ich bin momentan total am verzweifeln da ich einfach nichts mit mir anzufangen habe. Ich habe zwar Ziele (abitur, training usw.) aber ich weiß einfach dieses restliche jahr nicht was ich sonst machen soll . Ich will auch mit Freunden am Wochenende was unternehmen und nicht nur zuhause zocken.

Am liebsten hätte ich eine Freundin, mit der ich lachen, reden und was unternehmen kann. Ich hab aber halt keine Chance eine kennenzulernen . Ich bin 18 Jahre alt ( in der Blüte meines Lebens ) aber es gibt halt einfach keinen mit dem ich mal feiern oder was unternehmen kann :/.

Ich hoffe ihr versteht mich. Was würdet ihr in meiner Situation machen ? Einfach hoffen das dieses Jahr schnell vergeht und ich wenn ich wieder zur Schule gehe neue Freunde finde ?

Ich weiß echt nicht weiter ...

lg und danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?