Angst vorm Milchzahn ziehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da brauchst du keine Angst zu haben, der ist ruckzuck draußen, weil er noch keine Wurzel hat. Falls der Arzt dir eine Betäubung gibt, was ich nicht glaube, brauchst du auch keine Angst zu haben, die merkt man kaum.

Meistens nimmt er dabei keine richtige Spritze, sondern eine Art Kuli, mit einer gaaanz kleinen Nadel. Da merkst du den Einstich überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mariontheresa 21.11.2016, 02:32

Wer hat dir denn erzählt, dass ein Milchzahn (noch) keine Wurzeln hat? 

0
momo150570 21.11.2016, 18:46
@mariontheresa

Das hat mir niemand erzählt, das ist so:

Beim Zahnwechsel (6. bis 12. Lebensjahr) mit dem dadurch bedingten
normalen Verlust der Milchzähne werden die Milchzahnwurzeln durch die
nachdrängenden bleibenden Zähne resorbiert (aufgenommen) und scheinen keine Wurzeln (gehabt) zu haben.

( Quelle: Wikipedia)

0
siney1 22.11.2016, 18:33
@momo150570

Ich glaub mariontheresa hat sich eher darauf bezogen, dass du geschrieben hast, dass ein Milchzahn noch keine Wurzel hat. So gesehen ist das falsch, Milchzähne haben durchaus eine Wurzel, die vom nachkommenden Zahn resorbiert, also aufgelöst wird. Wenn jetzt aber z.B. kein Zahn nachkommt, bleibt auch die Wurzel eine Milchzahnes bestehen. Deine Antwort hätte heißen müssen, sie haben keine Wurzel MEHR. Aber mit Sicherheit hast du das so gemeint ;-)

1

Meistens ist die Wurzel vom Milchzahn schon stark resorbiert worden, deshalb sind Milchzähne in der Regel leicht zu ziehen. Außerdem wird er es bestimmt betäuben, das wird also überhaupt kein Drama^^. Die Spritze ist ein kleiner Picks, auch nicht schlimmer als würdest du dich zwicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
momo150570 22.11.2016, 06:22

Genauso siehts aus,liebe siney1 guter Kommentar!

1

Was möchtest Du wissen?