Angst vor Nervenkrankheiten, wie ALS?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was Du tun sollst? Wenn Du so leicht den Realitätssinn verlierst, solltest Du einfach so etwas nicht mehr lesen.

ALS ist eine sehr seltene Krankheit. Die Einbildung einer Krankheit kommt dagegen sehr häufig vor.

Ich denke, Du solltest irgendetwas unternehmen, was Dich seelisch stabiler macht und Dir mehr Vertrauen in Dich und Deinen Körper vermittelt. Zum Beispiel irgendein Sport. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekommst du deine Ängste nicht in den Griff vereinbare einen Termin bei einem Neurologen. 

Dein Hausarzt kann dich überweisen....

Egal was die Leute versuchen um dich zu beruhigen, diese Art " Google- Krankheit " ist leider nur sehr schwer aus den Köpfen zu löschen. 

Nur ein Neurologe vor Ort kann Klarheit schaffen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich bestimmt  dahinein gesteigert,s  dir die Symptome echt vorkommen,

es gibt auch harmlose Muskelzuckungen .Da nimmt man am besten Magnesium. 

Jeder gesunde Mensch hat ab und zu Muskelzuckungen wenn er Stress hat.

Und außerdem ist das sehr sehr selten. Mach dir kein Gedanke und relativiere deine Angst es gibt 1000 Millionen andere Krankheiten und jeder Mensch ist ein kleiner Hypochonder sonst würden wir uns nicht mehr um unsere Gesunheit kümmern 

und alles locker nehmen.

Angst soll uns schützen und nicht lähmen .

Yoga oder Autogenes Training helfen oder sich zu fragen ob die Angst wirklich begründet ist?

besteht eine wirkliche Gefahr ?

Locker bleiben und tiiieeeef durchatmen das wird schon

das sagt dir ein "kleiner Angsthase"

wie ich

deine candy


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und du denkst jetzt, das du diese Krankheit hast.- dann geh mal am besten sofort zu deinem Hausarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALS ist selten. In der Nähe von uns kenne ich jemanden der daran erkrankt ist. Nach einem Jahr ist er dann auch gestorben. Sonst kenne ich niemanden der das hat. Die Krankheit ist so selten, daß ich mir jetzt keine Gedanken darüber mache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein wohl ein Hypochonder. 
Muskelzuckungen und Krämpfe sind eine normale Sache, die von z.B. deiner Ernährung kommen können.

Ich kenn das Gefühl das du beschreibst - es ist auch eine unglaublich gruslige Krankheit - aber zu 99,9999% wirst du sie nicht bekommen; Und es weist auch nichts darauf hin, dass du es haben könntest, was du nichts hast. 

Rede aber mal mit jemandem Profesionellem über deine Ängste. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhören dich da reinzusteigern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles nur psychisch, du bist nicht krank, aber Hypochonder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?