Angst vor Masturbation!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin kein Arzt, denke aber, dass deine Trippererkrankung keine negative Auswirkung auf die masturbation haben dürfte. Allerdings kann dir das mit Bestimmtheit nur ein Arzt sagen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Masturbation nicht schädlich ist oder krank macht sondern im Gegenteil, regelmäßig betrieben sogar gesund ist. Dazu kommt, dass du bei der Selbstbefriedigung niemanden mit deiner Erkrankung ansteckst. Wenn du beim Masturbieren keine Schmerzen hast und dein nicht Ejakulieren eine Ausnahme war, würde ich ohne Sorge trotzdem masturbieren. Hast du auch weiterhin Probleme, dann solltest du deshalb einen Arzt (Urologe) konsultieren und offen mit ihm darüber reden. Das braucht dir nicht peinlich zu sein, denn Ärzte sind dafür sa um zu helfen und außerdem wissen sie auch, dass masturbieren normal und gesund ist.

Wenn du mal tief in dich gehst, wirst auch du zu der Erkenntnis gelangen, dass dein übermäßiges Verlangen nach Selbstbefriedigung durch schlechte Erbanlagen hervorgerufen wird. Traurig aber wahr, ein Roboter zu sein, ohne den Antrieb etwas ändern zu wollen.

Was möchtest Du wissen?