Sollten Kinder zu einer Klassenfahrt gezwungen werden?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oje...meine erste Fahrt allein hatte ich mit 12. Ins Kinderferienlager, weil alle davon geschwärmt haben und meine Mutti war ganz glücklich für mich einen Platz bekommen zu haben...ich selbst dand es schrecklich, hab 14 Tage durchgeheult und bin dann nie wieder gefahren. Auf Klassenfahrten war meine Mutter immer als Begleitperson mit. Das hat mir Sicherheit gegeben, auch wenn ich da mein eigenes Ding gemacht habe, aber ich wußte sie war dabei. Mit meinem Sohn halte ich es genauso. Ich bin immer dabei, weil er das so will und er alein nicht mitfahren würde. Mir hat das nicht geschadet, ich bin heute 36, hab mich damals auch ganz schnell abgenabelt und meinen Weg gefunden. Also lass blos den Quatsch mit Kinderpsychologen oder irgendwelchen Mittelchen! Fahr mit, wenn es dir möglich ist, oder lass sie zu Hause.

LG Zaubi

Hallo Zaubi!Du stehst sicher mit deiner Meinung auch ziemlich allein auf weiter Flur! Denke im Grunde genauso, weil sich ja so vieles von selbst erledigt! Erwachsene dürfen doch auch selbst entscheiden, ob sie an einer Veranstaltung teilnehmen, oder nicht!Es gibt halt SOLCHNE und SONE Menschen. Nur leider sind wir in der absoluten Minderheit. Und Minderheiten haben es nun mal nicht einfach auf dieser Welt. Danke für deine Anwort..... LG auchmama

1
@auchmama

Minderheiten haben es wohl nicht einfach, heben sich aber immer deutlich von der Masse ab. Jeder Mensch, so klein er auch ist, ist ein eigenständiges Individium und so sollte er auch behandeln werden, er/sie brauchen Grenzen, ganz klar...klare REgeln, auch klar.....aber sicher keine Zwänge. Also tu, was du als Mutter instinktiv tun möchtest, DAS ist auf jeden Fall das Beste und das Richtige für dein Kind. LG Zaubi

2

Also, mein Sohn ist jetzt 11 und ist schon 2x "gezwungen" mit auf Klassenfahrt gefahren. Ich kann nur sagen, dass es immer schlimmer wird mit seiner Angst vor Klassenfahrten. Ich habe mich jetzt schon 2x von Lehrern und anderen Eltern belabern lassen, von wegen "da muss er doch jetzt mal durch", "das muss er doch lernen", "der ist doch jetzt schon so alt, dass er das lernen muss" ect. Das Fazit war, dass wir ihn 2 x abholen mussten!!! Und jedes Mal habe ich mich geärgert, dass ich nicht auf mein Bauchgefühl gehört habe! Eigentlich total bescheuert! Ich denke es gibt einfach Kinder, die mit Trennungsänsten zu tun haben, aber ob das nun gleich eine Sache für den Psychologen ist - also ich weiß nicht...Meiner Meinung nach ist das so ein Druckaufbau, wie bei den Babys, die mit 9 Monaten noch nicht krabbeln oder am 1. Geburtstag noch nicht herumlaufen können. Soll man dann auch zum Psychologen gehen?? Ich denke, irgendwann erledigt sich dieses Thema und bis dahin lasse ich mein Kind zu Hause. Das schont die Nerven meines Sohnes und vor allem unsere als Eltern!

Danke für deine Antwort. Ich stimme dir vollkommen zu. Sehr vieles, hat sich schon von alleine erledigt. Menschen sind halt nicht alle gleich.... LG

0

In deiner frage ist nicht zu erkennen, wie deine tochter zu der klassenfahrt steht. Wenn sie auf keinen fall mitfahren möchte (zu diesem zeitpunkt noch etwas früh zu entscheiden), würde ich das ohne großartige diskussionen respektieren. Die gefahr besteht nämlich, dass du sie auf ihre rolle zu stark festlegst, wenn du das thema zu sehr ausbreitest. Ansonsten denke ich, hat das auch etwas mit vertrauen zu tun - ich würde mein kind nicht zwingen, an einer klassenfahrt teilzunehmen, wenn es aus den genannten gründen nicht will - auch wenn alle psychologen der welt dies empfehlen würden. Das vertrauen meines kindes zu mir ist mir immer noch das wichtigste.

Upsi, noch eine Antwort. Danke dir dafür!!! Habe auch nur für mich versucht, durch meine Frage und euere Antworten/Erfahrungen, meinen Blickwinkel, notfalls zu überdenken. Sicher ist es noch etwas früh zu entscheiden, ob sie mitfährt oder nicht!Denke ähnlich wie du, mache nur immer wieder in unserem Umfeld die Erfahrung, daß ich mit dieser Einstellung sehr allein bin! LG

0

Was möchtest Du wissen?