Angst vor Kampfhunden berechtigt?

18 Antworten

Hallo,

sorry, aber der Vater Deiner Freundin ist absolut verantwortungslos. Er lässt den Hund das Kommando übernehmen. Das hat jetzt mit dem Pitbull nix zu tun, daß wäre bei einem anderen Hund genau das selbe. Ich Denke mal er hat auch so nicht viel Erziehung. Sprich , wenn Du Dich traust, den Vater drauf an, weil das echt total gefährlich ist, was der seinem Hund machen lässt. Der Hund stellt Dich und Du hast das richtig erkannt, er wartet nur auf die richtige Gelegenheit, ich kenne das ! Schau den Hund auf keinen Fall an, daß ist in diesem Moment eine Kampfansage für ihn und er merkt natürlich auch, daß du Angst hast, was auch keine Wunder wäre. Das aggressive Verhalten von dem Hund wird durch das Verhalten des Vaters ja total gefördert. Er sagt unterbewußt dem Hund, regel Du das und pass auf und das macht er ja auch und das sehr gewissenhaft. Das sind genau diese Menschen, die den Ruf dieser Hunde kaputt machen und merken es nicht mal. Ich bin bestimmt niemand der bei solchen Sachen übertreibt, ich kenn das nur alles all zu gut-daß nur nebenbei- und der Leidtragende ist immer der Hund. Weil wenn was "passiert" wird nicht das Herrchen eingeschläfert, sorry, aber ist doch wahr. Ich sags Dir ganz ehrlich wende Dich ans Veterinäramt, Du kannst das auch anonym und erklär den Sachverhalt, die kümmern sich darum und die kommen dann dort hin und schauen sich das vor Ort an und das ohne Voranmeldung. Ich weiß, es ist blöd, aber sag es Deiner Freundin nicht! Der Tierschutzverein würde zwar auch jemanden schicken , die ´dürfen keine Auflagen machen. Am Besten wäre es, der Hund käme dort weg und in verantwortungsbewußte, sehr hundeerfahrene Hände, um den Hund wieder auf den richtigen Wég zu bringen, was nicht einfach ist. Es tut mir total leid für den Hund, weil der Vater, sorry, dieser Idiot, hat ihn zur tickenden Zeitbombe erzogen. Besteh darauf, daß wenn Du kommst, daß der Hund weggesperrt wird, denn das ist wirklich nicht lustig.

Grüssle

PS: Für alle "Kampfhunde"-gegner nochmal: Der Hund kann NICHTS dafür, er wurde so erzogen, also nicht schon wieder bestätigt fühlen!!!!!

es gibt keine kampfhunde! es gibt "listenhunde", das sind hunde die relativ willkuerlich bestimmte angeblichen gefaehrlichen hunde auflistet und ihre haltung untersagt und mit auflagen verbindet. es gibt eine beiss-statistik und da sind schaeferhunde und dackel(!) die sieger. frag mal einen brieftraeger, vor welchem hund er am meisten angst hat...

der pitbull ist ein freundlicher familienhund(wir hier in england oft nannyhund genannt)-I wenn er richtig erzogen wird...aber er zaehlt zu den listenhunden!

offensichtlich haben die besitzer dieses pitbulls uebrhaupt keinen plan, wie sie einen solchen hund zu halten haben. es ist eine unding ,dass sie diese verhalten nicht unterbinden -der hund hat dich weder zubedrohen noch anzuknurren. wie verhaelt sich der vater? ist der hund ueberhaupt legal dort??? bitte die eltern deiner freundin den hund wegzusperren oder an die leine zu nehmen, fordere sie auf, dass sie knurren und aggresion unterbinden. sonst gehe nicht mehr dahin. was meisnt dein freundin -hat sie einfluss auf den hund?

ich kann die lage nicht genua beurteilen -aber wenn der hund wirklich nicht kontrollierbar sit -dann solle man evt auch den tierschutz daruaf aufmerksam machen!

Die Familie kommt eigentlich aus Polen, und da die ab und zu in den Ferien noch zurück nach Polen gehen haben die den da ganz normal als Welpen gekauft und illegal mitm Auto hier her gebracht.

Also die Eltern halten den Hund manchmal fest wenn er zu arg wird, meine Freundin zbs kann mit dem Hund alles machen, da wird er nie aggresiv!

0

es ist nicht normal die von anfang an so sind aber erstens muß man nicht immer gleich angst haben und zweitens bin ich der meinung da aus jeder rasse ein killer werden kann wie agressiv und kampfhund artig er ist liegt am mensch wie er das tier erzieht

Hund hat Angst vor Leuten und bellt/knurrt stetig

Hallo Welt :D Ich habe seit knapp 2 Jahren einen Schweizer-sennen Hund. Immer wenn fremde leute oder auch leute die öfter da sind, kommen fängt sie an zu bellen und zu knurren (nicht aggresiv, eher aus Angst) Das stört mich sehr, vorallem wenn mein Freund kommt (seit 1 Jahr) und wenn er immer wieder in Küche geht bellt sie immer wieder. Er versucht manchmal sich mit ihr 'anzufreunden' mit leckerlies...aber sie hat einfach mega schiss vor ihm und rennt weg und bellt. Er ist dazu auch sehr groß. Sie bellt echt jeden an.. Nehme jede Tipps gerne an!!

...zur Frage

Listenhund Amstaff oder Pitbull

Hallo an alle ich bin neu hier und habe ne frage. Und zwar wollte ich mit meiner Freundin uns einen Hund anschaffen es war uns sofort klar das das ein Amstaff oder pitbull wird. Wir haben schon einen kleinen Zwergpinscher der 8 Monate alt ist denn haben wir geschenkt bekommen und der soll einen Kumpel/Freundin bekommen. Wir finden amstaff und pitbull sind die ultimative Hunde, wir sind begeister von ihrem Wesen ihrem ausehen einfach alles. Wir kennen bis lang nur 2 Personen die einen haben und die haben wir auch nur flüchtig kennengelernt so das wir nichts genaueres fragen konnten im Bezug auf die Hunde. Deswegen frage ich euch. Wer kennt sich mit der Rasse aus und wer hat Erfahrungen gemacht. Bitte von Anfang (Anschaffung und Voraussetzung) bis zum heutigen Tag.

Bitte keine negative Kommentare über die Rasse und Co.

...zur Frage

Hund meiner Freundin bellt mich an

Hallo:) Der Hund meiner Freundin bellt mich sehr laut und aggresiv an wenn ich zu ihr komme, das komische daran ist, das er mich kennt seit er ein Welpe ist und ich nie gemein oder so zu ihm bin. Ich habe immer sehr große Angst. Deswegen habe ich mir zwei Dinge überlegt und wollte euch fragen, was ihr besser findet. 1. Ich komme einfach zu ihr rein und ignoriere ihn wenn er bellt. 2. Ich gib ihm anfangs ein Leckerchen und streichle ihn. Was macht wohl mehr Sinn?

LG

...zur Frage

Gute Pitbull Züchter in DE/Europa?

Hallo, Ich suche einen guten Pitbull Züchter in Deutschland/Europa. Also nicht Staffs oder Bully Hunde, sondern echte game bred Pitbulls. Ich will nicht mit dem Hund kämpfen gehen oder so, ich interessiere mich stark für diese alte beeindruckenswerte Rasse. Meine Charlene war ein Boyles/Eli/Zebo Pitbull. Ich würde dann am Liebsten auch so einen wie Charlene wieder haben. Bitte nicht schreiben "nein sind illegal" oder sowas. Ich ziehe in 2 Monaten nach Belgien und dort sind fast alle Blutlinien Papiere gefälscht. Danke

...zur Frage

Hilfe Hund von meiner Freundin beißt und knurrt und bellt mich an?

Hey Leute
Ich war gestern bei meiner Freundin und die haben einen Hund.
Der bellt und knurt mich immer an.
Als ich Gersten da war knurrt und bellte er erst und dan sprang er an mir hoch.
Ich wusste nicht was ich machen sollte und ich wollte nicht in deren Erziehung eingreifen (obwohl deren Erziehung sehr schlecht ist das einzigste was sie da gemacht haben als er mich gebissen hat:die sagten :,aus" mehr nicht

Was sollte ich beim nächsten Mal tun?
Danke schon mal an die Antwort

...zur Frage

Kamphund kaufen?

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir einen Pitbull zu zulegen. Da ich Momentan nicht die Zeit habe (Schule) wird es wohl erst in einem Jahr klappen, da ich erst dann Langfristig gesehen zeit für den Hund habe. Jetzt meine eigentliche Frage: Kann ich mit 16 Jahren und der zustimmung meiner Eltern einen Kampfhund Klasse 1 Kaufen und muss man einen Wesenstest machen? Da ich noch minderjährig bin kam die überlegung auf, dem hund beim gassi gehen einfach einen Maulkorb anzuziehen und sobald ich 18 bin mit ihm den wesenstest zu machen.

Danke im Vorraus Euer DrHaribo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?