Angst vor Einbruch , aber wie hoch ist die Chance das genau bei mir Eingebrochen wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo.

Die Faktoren machen viel. Wie schnell kann der Einbrecher in das Haus oder Garage.
Alles was über 5 Min. liegt hat relativ gut Chancen davon zu kommen.
Auch Bewegungsmelder die verschieden geschaltet sind.

Schnell zur Autobahn ohne Blitzer auf der Strecke.

Mit Gruß

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab......

Vor ein...zwei Jahrzehnten wurden in Deutschland vorzugsweise Häuser von eher wohlhabenderen Leuten ausgeräumt. Inzwischen kann das auch jeden Normalbürger in einer Mietwohnung erwischen.

Früher wurde oft noch größeres von Wert mitgenommen weshalb das Objekt bestimmte Voraussetzungen erfüllen mußte....: heut wird nur noch nach Kleinkram von Wert gesucht und die Einbrüche gehen sehr schnell  ( dann schafft man auch mehr Einbrüche pro Zeiteinheit ).

Insbesondere in urbanen Gebieten treibt sich der durchschnittliche Einbrecher aber immer noch in mindestens bürgerlichen Wohngebieten rum....., in mieseren Gegenden hat man dafür aber Beschaffungskriminalität.

Insofern ist das persönliche Einbruchsrisiko für jemanden der im Speckgürtel einer Großstadt ein Einfamilienhaus bewohnt um einiges höher, wie für jemanden der eine eher kleine Mietwohnung in einem eher billigeren Viertel bewohnt.

Man gut, dass es den einen oder anderen User gibt, der sich mit Einbrechergewohnheiten in den unterschiedlichen urbanen Besiedlungsgegenden so gut auskennt.

1
@Sachsenbruch

Kann ich mir schon denken, daß jemand wie du bereits vom normalen Allgemeinwissen das ein Durchschnittbürger so hat tief beeindruckt sein muß.

0

Hallo. Die Quote bei etwa 1:250 Einwohner.

Rein statistisch 1:242 (Zahl der Haushalte durch Zahl der Einbrüche)

Wie interessant ist deine Bude denn für Einbrecher?

Was möchtest Du wissen?