Angst überwinden; vom 3er springen-Schwimme.

9 Antworten

Stell dich oben mit jemand anderem hin und lass dir von denen dann Mut zusprechen dass du springst. Wenn du wirlich Schiss hast, dann sollen die dich runterschupsen :-D Das hilft, dann wirst du merken dass das nciht so schlimm ist und beim nächsten Mal alleine runterspringen.

Haha ohgott,da bekomme ich Herzinfakt unterwasser:o

0
@YoloBro

Dann solltest du vllt. noch ein bisschen das Tauchen üben, dann wird diese Angst i-wann besser.

0
@CountDracula

Tauchen kann ich nicht,haha:D Aber da ich weiß,das wenn man sich locker lässt,man von alleine wieder hochkommt.:) Als meine Freundin vom 3er gesprungen ist,habe ich unterwasser zugeguckt,und sie hat sich garnicht bewegt,sie kam von allene hoch. Nur,meine Angst ist das schwimmen,und das ich mir wehtun könnte,Bauchklatscher oderso:( :DD

0
@YoloBro

Solltest du können, wenn du vom 3er springst ;) zumindest ein bisschen, da taucht man ja schließlich auch unter. Bis man von alleine wieder hochkommt, kann dauern. Tauchen ist eig. nichts anderes als schwimmen unter Wasser; du machst die gleichen Bewegungen und alles, nur, dass du eben auch aufwärts/abwärts schwimmen musst, aber das ist auch nicht so schwer zu lernen.

Wenn du sagst, du hast unter Wasser zugeguckt, musst du ja ein wenig tauchen können ;)

Wegen den Verletzungen: Springe ganz gerade. Presse die Arme seitlich an den Körper und strecke die Füße nach unten aus. Sieh nach vorn. Halte die Spannung, bis du komplett im Wasser bist.

0

Hallo,

mir ging das früher genau so: Ich habe mich auch erst nicht vom 3er getraut. Aber ich habe meine Angst überwunden - obwohl ich zugeben muss, manchmal zitter ich immer noch. Meine Tipps:

  1. Setze unbedingt deine Schwimmbrille ab, bevor du von einem Sprungturm springst! Durch den Sprung erhöht sich der Druck auf deine Augen; das kann schädlich sein, wenn du dann noch eine Schwimmbrille trägst.
  2. Mach die Augen zu, bevor du abspringst.
  3. Denke gar nicht über den Sprung oder das, was dabei passieren könnte nach, sondern spring einfach.
  4. Manche sagen auch, es hilft, mit Anlauf zu springen. Dann läufst du einfach und merkst sozusagen gar nicht, wenn du abspringst.
  5. Stell dir vor, unten ertrinkt jemand, den du gerne hast, und du musst reinspringen, um ihn zu retten.

Das mit der Taucherbrille;Echt jetzt?:o

0
@YoloBro

Ja. Das hat mir zumindest mal der Bademeister gesagt. Er meinte, beim 1er sei das nicht sooo schlimm, aber bei höheren Türmen ist es auf jeden Fall besser die Brille abzunehmen.

0

Desto länger du da oben stehst, desto größer wird die Angst. Probiere also nicht fünf Minuten zu warten, bis du springst. Ich bin kurz nach meinem 10. Geburtstag das erste Mal vom Fünfer gesprungen. Ich hab leise bis drei gezählt ( auch mit den Fingern) und bei drei bin ich dann gesprungen. Das hat mir verdammt geholfen. Und wenn das nicht klappt, warte doch mal, bis ein jüngeres Kind als du runter springt und dann denk dir: ,, Wenn der/ die das schafft, kann ich das auch. Allerdings hat jeder seine eigenen Methoden, die Angst zu überwinden. Na ja, ich hoffe mit diesen Tipps traust du dich.

Weshalb ist das für dich jetzt so wichtig ? Angst zu haben ist ein natürliches Gefühl der Vorsicht und schützt dich ! Warte ab - in kurzer Zeit kann dein Gefühl sich ändern !

Ja?:o

0
@YoloBro

Ja ! Du machst doch heute sicher Dinge zu denen mit sechs Jahren noch nicht den Mut hattest !

0

Keiner zwingt dich dazu! Aber wenn du es unbedingt möchtest, dann musst du, wenn du oben bist sofort springen und nicht erst warten und überlegen!

Was möchtest Du wissen?