Angst, mich in die Kurve zu legen/zu drücken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erzähl das ruhig deinem Fahrlehrer. Fragen kostet ja nichts und vielleicht kann er dir sogar helfen. Das kannst du nur herausfinden, wenn du ihn fragst :D

Ansonsten step by step die Geschwindigkeit steigern, soweit wie du dich wohlfühlst.
Auch wenn es nur 1km/h mehr ist :D
Das nächste mal sind es dann vielleicht sogar schon 2 oder 3 :p
Wie gesagt, so wie du dich wohlfühlst :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich dafür entscheiden solltest das Problem solange aufzuschieben bis Du den Schein hast ist das falsch.Du solltest Deinen Fahrlehrer darauf ansprechen,daß er Dir hilft.Das kostet zwar paar Fahrstunden mehr,bringt aber eher den Erfolg.Hab den Mut dazu Dir helfen zu lassen und viel Glück dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag deinen Fahrlehrer ob er mit dir Schräglage üben kann. Mein Fahrlehrer ist mit mir Ganz früh Morgens ungefähr 100 Runden durch einen Kreisel gefahren weil ich auch Angst hatte. Du wirst immer sicherer und kommst weiter runter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HonigImKopf
23.05.2016, 16:03

Ja in kreiseln verkrampfe ich auch meistens, weil ich mit meinem Fahrer da öfters schon fast weggerutscht wäre, einmal weil ein Auto uns die Vorfahrt genommen hat und einmal weil so ein Bitumenstreifen darauf total flüssig bzw zäh war und darauf der Hinterreifen abgerutscht ist. Er hat es aber noch in den Griff bekommen, aber trotzdem, seitdem verkrampfe ich auch da 😂 Fühlt sich aber im Kreisel hinten drauf viel schlimmer an, als wenn ich selbst fahre 

0

Frag doch mal deinen Fahrschullehrer, erzähle ihm von deiner Angst und was du gegen diese tun kannst...

Vielleicht kann er das auch mit dir Üben, oder kann dir hilfreiche Tipps geben, wann du dich am besten in die Kurve legst und wann nicht :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?