Anfechtung des Kaufvertrages wegen Arglistiger Täuschung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich Denke der Käufer hat vor Gericht kein Erfolg, wie seht Ihr das?

Ich denke, dass das nicht vor Gericht landet. Wegen der Verjährung (1 Jahr) kommt es zwar auf das Verkaufsdatum an, denn Verkauf im August plus 6 Wochen würde bedeuten Mitte Oktober, was wir gerade haben, aber bei einem Privatverkauf unter Ausschluss der Garantie und Gewährleistung hat der Käufer keine Chance.

Ich habe vor fast 2 Jahren einen 13 Jahre alten Mercedes gekauft, mit 140.000 km. Jetzt hat er 210.000 km auf der Uhr. Ich kann sicher nicht beim Verkäufer einen Getriebeschaden reklamieren (den ich nicht habe, nur als Beispiel), weil es viel zu lange her ist, und es ein Privatverkauf war.

Dazu kann man dich nicht dafür verantwortlich machen, dass es einen Schaden gab, den sogar der Mitarbeiter des TÜV übersehen hat.

Ist doch ein Privat verkauft und du hast den TÜV auf nicht "gefaket"

Allso nix da mit Arglistiger Täuschung!

Wenn überhaupt könnte der den TÜV in regress nehmen... Aber eher unwahrscheinlich.

Vor Gericht wird das nicht gehen, da der Käufer erstmal alles zahlen müsste.

Eher unwahrscheinlich das da was passiert.

Der Anwalt hat echt Fantasie! Wer mit arglistige Täuschung kommt, braucht schon verdammt gute Argumente und das durchzusetzen und indirekt beschuldigt er ja den TÜV (ö. ä.) der Schlamperei und Mitschuld.

Der Wagen ist 13 Jahre alt, da sind Rost völlig normal und als Laie verlässt man sich auf dem TÜV, dass der sowas erkennt. Rost entsteht ja nicht innerhalb 6 Wochen und so schwer, dass da gleich was zusammenbricht.

Übrigens: Gemäß §124 BGB beträgt die Frist ein Jahr, nachdem die arglistige Täuschung bekannt wurde, die Frist scheint hier also abgelaufen zu sein.

§124 DGB Frist ein Jahr ist Richtig aber ab Schaden bzw. ab erkennen des Mangels, und diese Frist war noch nicht abgelaufen, es fehlten noch drei Tage!

die Eigentliche Frage ist ja auch dabei, er Repariert den Schaden für 160,- Euro und kommt 10 Monate später und will jetzt das Fahrzeug zurückgeben... Ein Schelm der böses dabei denkt... das Fahrzeug hat eine Gasanlage verbaut, die Förderung des LPG Gases läuft 2018 ab, vielleicht hängt es ja damit zusammen.

1
@Rosiho

die Förderung des LPG Gases läuft 2018 ab

Nein, tut sie nicht

 vielleicht hängt es ja damit zusammen

... und das daher eher auch nicht.

1

EBay Kleinanzeigen, für falschen Preis verkauft ... was nun?

Ich hab ein Problem Ich habe bei Ebay Kleinanzeigen etwas für jemanden angeboten. Leider aufgrund falscher Verständigung für den falschen Preis.

Nun hatte ich einen Käufer, dieser Überwies mir auch schnell das Geld. Jedoch sagte die Dame für die ich verkaufe.. das es viel zu billig ist. Und sie den Artikel nicht für den Preis her gibt.

Der Käufer pocht natürlich auf den Artikel.

Ich habe ihm angeboten, dass ich ihm das Geld + Schadensersatz zurück überweisen werde. Er verweigert dies jedoch.

Ich habe direkt zu ebay eine Anfechtung des Kaufvertrages geschickt. Soll ich noch zur Polizei gehen und den Vorfall melden ? Was soll ich tun?

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Käufer will Produkt auf Shpock nicht mehr?

Hallo,

vor kurzem habe ich einen PC auf Shpock erfolgreich verkauft. Als ich ihn verschickt habe ging alles noch 100 % (meine Mutter kann das auch bestätigen). Aber als ich den Käufer fragte ob das Paket gut angekommen sei, meinte der das die Grafikkarte kaputt sei. Aber icj bin mir zu 100% sicher dass das nicht bei mir der Fall ist. Wenn ich ihn nicht nehme, zeigt er mich wegen Arglistiger täuschung an.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Vorwurf: Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Jedoch ohne Kenntnis. Was tun?

Eine gute Freundin bekam heute Post von der Staatsanwaltschaft. Ihr wird oben genannter Sachverhalt vorgeworfen und eine Strafe von 750€ sind angesetzt.
Während sie gearbeitet hat, hat Ihr Ehemann unerlaubt das Auto genommen und ist damit gefahren. Sie wusste dies aber nicht da sie ja gearbeitet hat und das Auto zuhause stand.
Soll man auf diesen Bescheid in einer bestimmten Form widersprechen? Dort Anrufen oder sich einen Anwalt nehmen?  

...zur Frage

Was soll er jetzt tuun?

Ein bekannter von mir ist über eine Notauffahrt auf eine Autobahn aufgefahren und wurde kurz danach geblitzt aber er kannte die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht und das Schild konnte er nicht sehen da es nach der Notauffahrt nicht nochmal stand. Er ist mit 174 in der 100 Zone geblitzt worden. Hätte das Schild nach der Notauffahrt wiederholt werden müssen?

...zur Frage

Anfechtung arglistige Täuschung :-))

hallo meine lieben,

ich bin eine kartenlegerin und eine kundin zahlte damas bei mir 2500 euro wegen einer ca. 6 wöchigen arbeit (partnerzusammenführung) ich arbeite aber energetisch. also benötige keine materialien.

jetzt 8 monate danach meinte sie, sie müsste zum anwalt gehen und mich wegen arglistiger täuschung anzeigen haha. weil sie damals leichtgläubig und unerfahrene person war. stimmt net weil sie mir damals sagte sie legt auch die karten für kunden und ist hellseherin.

jetzt will sie ihr geld zurück, was ich natürlich nicht zurückbezahlen werde weil ich meine von ihr gewünschte dienstleistung erbracht habe

was denkt ihr habe ich gut chancen das das eingestellt wird?

bussi

...zur Frage

Auto von privat an privat - falscher Kilometerstand

Hallo,

ich habe mir vor kurzem einen Golf 2 Diesel gekauft. Wollte ihn eigentlich für mich herrichten, da er "scheinbar" wenig Kilometer hatte und recht gut aussah.

Dann hat sich aber rausgestellt, dass ich das Fahrzeug aus Platzgründen wieder abgeben musste.

Der Kilometerstand betrug laut Tacho 101.000 km. Da ich das Auto nur 2 Monate hatte (noch nicht mal zugelassen), habe ich ihn mit "ca. 101tkm" verkauft. Im Kaufvertrag steht "gekauft wie gesehen / Bastlerfahrzeug"

Nun hat der neue Käufer bei der Durchsicht zu Hause ein Scheckheft gefunden in dem steht, dass bei 53.000km der der Tacho in einer Fachwerkstatt gewechselt wurde.

Also müsste der Wagen dann ca. 154tkm drauf haben.

Der Käufer droht mir nun mit Paragraphen und Anwälten wegen arglistiger Täuschung usw.

Frage: Ist er im Recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?