Anfahren am Berg - Kleines Problem

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und wieder Jemand der eine Fahrschule gefunden hat die nicht ordentlich ausbildet!

Angesichts der so häufig, immer wieder gleich lautenden Problems die hier auftreten müsste man sich so langsam Mal Gedanken darüber machen ob die Art der Ausbildung nicht verboten werden müsste oder einen Zusatz wie den bzgl Automatik in der Fahrerlaubnis bräuchte!

Zunächst Glückwunsch zur bestandenen Prüfung, da Du nun bereits eine solche Fahrschule hattest musst Du dieses Defizit selbst erlernen. Allerdings würde ich darum bitten es publik zu machen und Bekannten die im Begriff sind den Führerschein zu machen zu raten eben aus diesem Grund eine Fahrschule zu suchen die nicht mit einem Bescheisserauto unterrichtet. Die Fahrlehrer meinen es wahrscheinlich sogar gut, überlegen aber nicht welche Schwierigkeiten sie damit provozieren.

Also suchst Du Dir eine unbelebte Strasse, vielleicht Eine die immer steiler wird und machst da Berganfahrübungen. Zunächst ziehst Du die Handbremse fest damit das Auto nicht rückwärts rollt wenn Du die Fussbremse loslässt. Kuppelst, legst den 1. Gang ein und suchst den Schleifpunkt. Am Schleifpunkt die Kupplung zunächst halten (Viele glauben zum Anfahren nur ein kurzes Zeitfenster zu haben, geht zwar auf Verschleiss aber man hat schon etwas Zeit), da die Antriebskraft des Motors bei Standdrehzahl sehr wahrscheinlich nicht ausreicht muss nun etwas Gas gegeben werden (aber nicht so viel dass der Motor unangenehm hochdreht). Gleichzeitig zu mehr Gas die Kupplung etwas mehr loslassen bis der Wagen beginnt hinten einzufedern. In dieser Phase die Handbremse lösen und der Wagen sollte losfahren, dann Kupplung ganz kommen lassen und mehr Gas geben.

Das würde ich nun beginnen auf leichten Steigungen zu üben und die Steigung immer weiter erhöhen. Wenn das gut klappt auch mal üben auf einem Gefälle rückwärts anzufahren. Mit mehr Erfahrung schaffst Du es mutmasslich auch das Zusammenspiel zwischen Gas und Kupplung so schnell auszuführen dass die Handbremse nahezu unnötig zum Anfahren wird, aber zunächst geht das so.

Hallo SpitfireMKIIFan

Auf alle Fälle solltest du das nicht alleine üben, es sollte ein erfahrener Autofahrer am Beifahrersitz sein.

Du ziehst die Handbremse

  1. Gang einlegen

etwas Gas geben, bei Benziner etwas mehr Gas als bei einem Diesel, gleichzeitig lässt du die Kupplung bis zum Schleifpunkt kommen. Dann löst du langsam die Handbremse und lässt langsam die Kupplung immer mehr kommen. Sollte die Drehzahl extrem sinken dann noch etwas mehr Gas geben.

Gruß HobbyTfz

Übe in der Fahrstunden dazu sind die da ansonsten mit den Eltern auf einen verkehrsübungsplatz

45

Die Fahrschule habe ich am DIenstag abgeschlossen, und bedingt durch die AUsstattung des Fahrschulautos hilft mir das nicht wirklich.

Aber trotzdem danke!

1
34

Frage den Fahrlehrer ob du noch eine machen kannst mit nem anderen Auto. Muss aber auch nicht unbedingt dran kommen ich musste es nicht machen in der Prüfung

0
45
@fhuebschmann

Der Fuhrpark der Fahrschule umfasst leider keine Autos mit mechanischer Handbremse :/

0
34

WTF da läuft aber was falsch! Dann bleibt dir wohl nur noch der Übungsplatz

0

Anfahren am Berg mit der Fahrschule und später

Hallo zusammen,

mache gerade meinen Führerschein. In der Fahrschule fahre ich wie folgt am Berg an; ganz normal 1. gang bremspedal gedrückt halten, dass man nicht wegrollt und dann kupplung langsam kommen lassen und vom bremspedal weggehen. Klappt perfekt... Handbremse hat das Auto nur noch, wenn man das bremspedal komplett durchdrückt und dort wo sich die handbremse befindet betätigt man einen Knopf und es geht ein Licht an.

Beim normalen anderen Berg anfahren wie ich es bei meinen Eltern kenne, machen Sie es mit der Handbremse... Auch logisch aber wieso macht man es wie in der Fahrschule nicht ohne Handbremse?

...zur Frage

Ist eine elektronische Handbremse für ein Fahrschulauto überhaupt sinnvoll?

Meine Tochter hat gestern die Farhrprüfung bestanden. Heute sind wir zum ersten Male im Verkehr gefahren. Als es Berg hoch ging bliebt sie wegen der Ampel stehen. Als sie losfahren wollte ging der Motor aus. Ich habe keine elektronische Handbremse, sondern eine ganz normale die man hochziehen muss. Nun wunderte sich meine Tochter, denn sie war überfordert, da sie mit solche einer normalen Handbremse noch nie gefahren ist, demnach das Berganfahren nicht konnte. Beim Fahrschulauto machte sie nämlich die elektronische Handbremse rein und beim Losfahren löste sich sich automatisch. das geht bei meinem auto natürlich nicht. Hier muss man die Handbremse langsam lösen und das Auto langsam kommen lassen. Das hat sie in der Fahrschule nie gelernt. Daher frage ich mich. Ist es nicht unsinnig ein Fahrschulato mit einer elektronischen Handbremse zu haben, wenn über 95% aller Auto diese Handbremse nicht haben? Jetzt liegt es an mir mit ihr Berganfahren zu üben, damit sie den Wagen nicht mehr abwürgt.

...zur Frage

Angst Berg anzufahren mit Auto? Wagen rollt nach hinten?

hallo ich habe seit einigen Wochen mein eigenes erstes Auto. mein Führerschein habe ich so seit 6 Wochen. ich fahre öfters mit meinem Auto und langsam wird es besser nur ich Trau mich nicht Berge zu fahren bzw auf Steigungen anzufahren :( im Moment umfahre ich alle aber das is ja keine Dauerlösung...mein Auto hat 60PS und hat daher auch nicht so viel Schwung beim anfahren. und wenn ich anfahren möchte am Berg dann halte ich die Bremse fest, und lass die Kupplung etwas kommen und dann direkt aufs Gas. nur leider geht der Motor dann entweder aus, oder der Wagen rollt nach hinten...letztens habe ich sogar zu viel Gas gegeben da hat es sogar bisschen verbrannt gerochen...Berg anfahren ist einfach das einzige was mir schwer fällt. und hier gibt es kaum eine Straße die ruhig is wo ich bisschen üben könnte...ich habs mit Handbremse noch nicht probiert da ich auch Angst habe das der Wagen nach hinten rollt oder sonstiges...kann mir vllt jemand nochmal erklären wie ich das mit der Handbremse mache? LG

...zur Frage

Führerschein bestanden aber kann mit meinem Auto nicht anfahren?

Hey.. ich habe seit einer Woche meinen Führerschein. Mit unserem zweitwagen einem fiesta darf ich auch fahren und da ich 18 bin muss ja mama oder papa nicht dabei sein. Das erste mal bin ich mit meinem dad gefahren da hat alles geklappt aber heute bin ich alleine gefahren und musste anhalten und hab das Auto 4 mal abgewürgt bis ich mal weggekommen bin :( der hinter mit hat gehupt wie verrückt und auch den blick in den Rückspiegel hätte ich mir ersparen sollen den er sah sehr genervt aus.

Das Problem ist dass das Fahrschulauto mit Diesel fuhr und ich es gewohnt bin die Kupplung ganz los zu lassen und dann gas zugeben mit unserem fiesta funktioniert das allerdings nicht wie ich heute feststellen musste.

Darauf bin ich gerade eben mit meinen Eltern in eine ruhige Straße gefahren und haben das ganze geübt. . Allerdings mit Handbremse und erst bisschen Gas geben und dann Kupplung kommen lassen und Handbremse gleichzeitig lösen. Das klappt auch meistens gut aber es dauert einfach sehr lange bis ich soweit bin und es ist total anders wie ich es in der Fahrschule gelernt hab. Ich komme mir wirklich dumm vor das meine Eltern mir anfahren beibringen müssen. Auch den richtigen Umgang nit der Handbremse mussten sie.mir erst erklären weil das Fahrschulauto keine richtige Handbremse hat. habe einen Führerschein aber kann nicht Auto fahren..

nach dieser Situation heute habe ich auch garkeine lLust mehr zu fahren und habe regelrecht angst das ich anhalten und anfahren muss.

Bin ich wirklich zu dumm dazu? Warum lernt man in der Fahrschule nicht den Umgang mit Benzinern. Ich denke die wenigsten due ihrenfFührerschein machen werden Zuhause ein neues Auto bekommen :(

...zur Frage

Am berg anfahren, wie?

Ich hab erst seit kurzem meinen Führerschein. Gelernt hab ich auf nem Golf, der am Hang nie weggerollt ist, weils dafür nen bestimmten System gab. Anfahren war also wie auf der Ebene.

Das Auto meiner Eltern jedoch ist schon alt und hat das nicht (wie die meisten Autos denk mal). Und mein Problem ist, dass ich auf der Fahrschule nie das Anfahren am Berg gelernt hab. Also ich weiß, dass es zwei Möglichkeiten gibt: 1. Mit Handbremse, nur welche Reihenfolge und muss ich iwas bestimmtes beachten? 2. Ganz normal mit Bremse, Kupplung und Gas. Das macht meine Mum immer. Bei mir stirbt das Auto jedoch immer ab. Was muss ich da also anders machen als auf ner Ebene?

Und zum Schluss: Welche Variante ist die einfachere und welche bevorzugt ihr?

...zur Frage

Elektrische Wegfahrsperre am Berg beim Anfahren vorhanden bei DSG?

Hallo,

ich fahre einen SEAT Ibiza FR 1.4 TSI DSG von 2012. Alles läuft soweit top, aber ich hab mich schon von Anfang an gefragt, ob das DSG sich wirklich nur mit dem Schleifen der Kupplung beim Anfahren am Berg hält, denn das funktioniert nur bei leichter Steigung. Sobald die Steigung stärker wird, rollt er einfach langsam, wie beim Anfahren bei einem Auto mit Kupplung, weg.

Gibt es da nicht eigentlich eine elektronische Wegfahrsperre, die genau sowas verhindern soll, oder muss ich einfach in solchen Situationen mit der Handbremse anfahren?

Danke schon mal im Voraus!

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?