An wen kann man sich wenden wenn man Immobilien sucht?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich habe mich bei meinem Immobilienkauf von einer deutschen Immobilienberatung beraten lassen. Dort habe ich mir meine ETW ausgesucht und die haben mir dann auch gleichzeitig ein Finanzierungsangebot erstellt, aufgrund meiner Selbstauskunft und dementsprechend dann eine Bank ausgesucht, die mich dann finanziert hat. Ansonsten versuchen Sie´s über Immobilienagenturen, Banken oder Makler. Einfach das auswählen, wo Sie das Gefühl haben, gut aufgehoben zu sein und nicht irgendetwas aufgedrängt bekommen. Schließlich geht es um viel Geld und kühlen Kopf zu bewahren!

An den Immobilienservice der Bank und an Makler. Genau prüfen bevor du einen Vermittlungsvertrag eingehst. Bevor du etwas kaufst einen unabhängigen Gutachter beauftragen. Z.B. vom Bund privater Bauherren.

Also deine Theorie glaube ich nicht. Heutzutage stellt jeder Makler und Vermieter die Immobilien ins Internet. Leider sind halt zurzeit je nachdem wo du suchst die Preise für Immobilien sehr hoch. Dafür sind die Fremdkapitalzinsen ja sehr niedrig :) Also die beste Anlaufstelle ist natürlich ein Makler. Ein guter Makler hat immer noch mehr Kontakte zu Verkäufern als das, was eh im Internet steht. Aber wie gesagt: das meiste steht eh im Internet und ist auch nicht alles Schrott.

Lass Dir vom Fachmann sagen, Deine Theorie ist falsch. Häuser sind prinzipiell seltener als Wohnungen und daher viel begehrter. Sofern nicht schon die Nachbarn "zugeschlagen" haben, kommt die Immobilie ganz normal in den Verkauf und wird im Internet und/oder in der Zeitung angeboten. Mit dem Preis-Leistungsverhältniss im Verhältniss zur Qualität des Objektes hat das nichts zu tun.

Einfach einen guten Immobilienmakler finden.

Diese Internetseite könnte ne Lösung sein, die arbeiten echt mit guten Unternehmen zusammen. Viel Erfolg

gnauck-beraten.de

Oft stehen in Zeitungen auch Häuser zum Privatverkauf.

Es stehen im Internet im Übrigen nicht nur Häuser die nicht verkauft werden können. Sobald sich ein Hausbesitzer einen Makler beauftragt, das Haus zu verkaufen, stellt dieser es ins Internet. Ist doch viel einfacher, als die Zeitung. Natürlich kommen da meist Maklergebühren hinzu.

Viele Immobilien stehen auch "nur" im Internet, weil der Verkäufer dem Käufer die Maklercourtage ersparen möchte...

Man wendet sich in dem Fall an einen Immobilienmakler.

Frage mal da nach, die haben gute Kontakte und arbeiten Deutschland weit

gnauck-beraten.de

Was möchtest Du wissen?