An wen kann ich meinen Honig verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weggeschmissen? oO
Geht doch auf Märkte damit. Ein guter Honig aus eigener Imkerei kommt doch gut an, denke ich. Wochenmarkt, Mittelaltermarkt ...
Und wenn ihr dann noch Met zum Beispiel daraus macht ...
Oder macht einen Online-Shop auf.

Setz dich doch mal mit anderen Imkern in Verbindung, wie die das so machen. Da gibt es doch sicher auch Verbände und so.
http://www.deutscherimkerbund.de/index.php?start

Sorry, über "weggeschmissen" komme ich gerade nicht weg.

ja ich meine das wurde über die jahre immer mehr ... da mein großvater sich immer mehr bienen zulegt ... iwann fehlt dann auch der Platz für so viel honig

0
@peaceyo

Honig wird ja nicht schlecht.
Wenn ihr nicht ausreichend Lagerfläche habt, sollte er sich ggf. mit weniger Bienen als Hobby zufriedengeben.

Ich würd halt schauen, das Lager etwas zu vergrößern, mich mit Imkereiverbänden kurzschließen, schauen, was auf Märkten etc. möglich ist, ggf. Produkte aus dem Honig und anderen Bienenprodukten herstellen, wie eben Met. Auch Propolis, Gelée Royale, Pollen und Wachs sind vermarktbar.

0
@Rechercheur

Zur Gewinnung [von Gelée Royale] wird einem Bienenvolk die Königin entfernt und es werden vorgefertigte Königinnenzellen in den Bienenstock eingesetzt. Um den Futterstoff isolieren zu können, müssen die Königinnenlarven nach drei Tagen entfernt werden. In einer Bienensaison kann ein Bienenvolk dazu gebracht werden, ca. 500 g Gelée Royale zu produzieren. Das Entfernen der Königin bedeutet für das Bienenvolk eine extreme Stresssituation und einen massiven Eingriff in das Gleichgewicht des Volkes, daher lehnen naturnah wirtschaftende Imker die Produktion von Gelée Royale generell ab.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gel%C3%A9e_Royale

1

Du kannst den Honig Geschäften oder Hotels anbieten. Kannst auch selber auf den Wochenmarkt gehen und den Honig anbieten. Oder in der Zeitung inserieren, dass du Honig verkaufst. 200 Kilo ist schon eine Menge mit der man Geld verdienen kann. Den Honig in Gläser abfüllen zu unterschiedlichen Gebindengrössen. Z. B. 250 Gramm, 500 Gramm. Dann kannst du über das Internet bei Firmen anfragen. Für Großfirmen dürften 200 Kilo etwas wenig sein, aber anfragen kann man doch. Wenn es unterschiedliche Honigsorten sind, müssen die auch gekennzeichnet werden, wenn du diese verkaufst.

Hallo peaceyo, Ihr habt Honig weggeworfen?!! Ist das dein Ernst, bei dem Aufwand und Arbeit die es macht Bienen zu pflegen und Honig zu ernten! Das kann ich fast nicht glauben. Wenn dein großvater schon so lange Imkert muß er doch auch Abnehmer für den honig haben? Sicher gibt es Honigaufkäufer die Euch den Honig für ein paar Cent pro kilo abnehmen (stehen in jeder Bienen/Imkerzeitung). Besser ist es den Honig in Gläser abzufüllen und auf Wochenmärkten zu verkaufen. Dafür braucht Ihr auch keine Gewerbeanmeldung da es nur im kleinen Ramen verauft wird. Aber ein Etikett muß drauf, mit Adresse, Honigsorte, und Mindesthaltbarkeitsdatum (i.d.R. 12Monate). Ich verkaufe meinen Honig von zu Hause aus, hab ein schönes Schild am Haus "Honig aus eigener Imkerei" das zieht viele Kunden an. Wenn Euer Honig gut ist habt Ihr damit bald einen festen Kundenstamm! Auch Bäckereien nehmen gern größere Mengen Honig ab, jedoch bezahlen sie nicht viel dafür. Aber immer noch besser als wegwerfen! :-(( MfG

Ebay, quoka, ebay-kleinanzeigen und andere Kleinanzeigenportale. Wochenmärkte teilweise Flohmärkte, In der Zeitung inserieren, Ein hübsches Schild in den Garten- ach, es gibt so viele Möglichkeiten - viel Glück! ;)

In hübsch verziertem Glas auf Ebay z. B.

gibt es da tatsächlich leute die Honig kaufen??

0
@peaceyo

Klar, man muss es nur hübsch verpacken und entsprechend anpreisen.

0

Bevor man den Honig wegwirft, kann man doch einfach mal aufhören den Bienen ihre Nahrung wegzunehmen oder? Es macht mich wütend sowas zu lesen, wie doof kann man sein?? Verkauft ihn halt online oder lasst ihn den Tieren.

"einfach mal aufhören den Bienen ihre Nahrung wegzunehmen oder?"

so einfach ist es leider nicht annemaus85

3

Dein Großvater soll mit dem Imkern aufhören. Solche Imker braucht kein Mensch. Sorry, aber da komme ich echt nicht drüber weg. Jedes Jahr werden über 100.000 to Honig nach Deutschland importiert, weil es nicht genug gibt und ihr schmeißt das mühevoll erarbeitete Produkt eurer Bienen weg? Werdet Mitglied in einem Imkerverein und laßt euch die Grundzüge des Vermarktens erklären, das ist nun wirklich nicht schwer. Der Preis für guten Honig im Hobbyimkerpreisen liegt pro 500g-Glas bei rund 5 EURO. Das mal nur zur Info.

Was möchtest Du wissen?