An weisheitszähne sterben?

14 Antworten

Nein kann es nicht. 
Man kann die Weisheitszähne unter Vollnarkose sowie unter örtlicher Betäubung ziehen. Bei örtlicher Betäubung gibt es noch weniger Probleme. Und eine Vollnarkose ist mittlerweile auch Routine. Wobei auch Routine gefährlich sein kann. Allerdings ist die Quote sehr sehr gering. 

Hab grad vor 3 Tagen meinen ersten WHZ rausgenommen. Hatte MEGA-Angst und war sehr überrascht wie schnell und schmerzfrei das ablief. 

Wusstest Du, dass jedes Jahr weltweit etwa 150 Menschen durch herabfallende Kokosnüsse sterben? Kein Witz! Also: Mach einen Bogen um Palmen ;)

Die Todesfälle die es gab haben meist stattgefunden, weil sie ihre Vollnarkose nicht vertragen haben oder der Narkosearzt Mist gebaut hat. Mir fällt kein Weg ein, wie Dich ein gezogener Weisheitszahn umbringen könnte, selbst ohne Betäubung mit ner Rohrzange ;P

Ok.. Entzündung und Blutvergiftung. Aber das kriegt man auch leicht in den Griff.

Übrigens: ca. 16.000 Deutsche sterben jährlich durch ärztliche Behandlungsfehler. Das wird aber nicht in die Zeitung geschrieben. Da steht nur der Eine drin, der auf dem Zahnarztstuhl krepiert ist.

Frage: Warum steht ausgerechnet DER in der Zeitung?

Richtig! Weil es so selten und ungewöhnlich ist, dass sich eine Meldung lohnt.

Multiresistente Krankenhauskeime und Fehlmedikation bringen Legionen von Deutschen um. Deshalb liest Du davon nix. Ist halt alltäglich.

 

Mache dir keine Sorgen. Das Ziehen von Weißheitszähnen gehört zum Tagesgeschäft der Zahnärzte. Es ist absolute Routine. Du wirst es ganz sicher überleben!

Lies nicht so viel im Internet. Das führt nur zu völlig unnötigen Verunsicherungen und zu überflüssiger Panik!

Vertraue deinem Zahnarzt. Er weiß, was er tut! :-))

ääähm... grundsätzlich gebe ich Dir recht. Allerdings... "Vertraue deinem Zahnarzt. Er weiß, was er tut! :-))" ... Nein! Blindes Vertrauen in Ärzte hat vermutlich mehr Menschen umgebracht als Tabak. Drum prüfe, hinterfrage, bilde Dir eine eigene Meinung und wenn Zweifel bleiben, hol Dir einen zweiten oder dritten Arzt dazu. Natürlich nicht, wenn's um Schnupfen oder einen eingewachsenen Zehennagel geht. Aber ich mag lieber Verstehen als Vertrauen ;)

0
@Grimwulf78

Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Hier geht es aber offenbar um ein Kind, das zu viel im Internet gelesen hat und deshalb in Panik geraten ist. Es war folglich angezeigt, den Fragesteller zu beruhigen. :-)

1

Erstmal, ja sowas kann passieren. Jeder Eingriff ist mir Risiken verbunden, welche auch zum Tod führen können.

AAAAABER: In der deutschen Medizin mit seinen hyienischen Standarts und der Ausbildung der Zahnärzte ist es wahrscheinlicher das du überfahren wirst, oder an einem Mückenstich stirbst, als dass du an dem Ziehen deiner Weisheitszähne stirbst.

Ergo: Keine Angst!


Laut Statistik sterben auch jedes jahr weltweit 3 Menschen bei dem Versuch, die Spannung einer 9-V-Blockbatterie mit der Zunge zu prüfen.

Immer locker bleiben, da geht "FLUPP" - und draußen sind die Zähne.

Gibt mit Sicherheit schönere Tage in Deinem Leben, aber daran sterben wirst Du sicherlich nicht.

Grüße, ----->

Was möchtest Du wissen?