Spaß am Spiel ;) 

Abgesehen von dem ewigen, drängenden Wunsch so schnell wie möglich sein Ziel zu erreichen, der viele vor sich hertreibt, glaube ich wirklich dass das ein Stück Rest-Kind in uns ist. Dinge die sich von allein bewegen finden alle Kinder toll und wenn man diese Dinge dann noch besteigen kann... :)

Ich persönlich würde permanent irgendwelchen Blödsinn auf Rolltreppen veranstalten wenn ich nicht so tief in dem Gefängnis gesellschaftlicher Gehirnwäsche namens "Erwachsensein" stecken würde ...

Physisch hält uns nichts davon ab auf Rolltreppen Turnübungen zu veranstalten (ok.. vielleicht der Wachmann ;) ) .. nur verhaltenspsychologisch  ..

Alles Liebe!

...zur Antwort

Hallo Tali!

Ja, Wölfe mag ich auch :)

Abgesehen davon dass sie Kraft und Gelassenheit ausstrahlen wie die meisten Raubtiere, vereinen Wölfe in sich einerseits die Eigenschaften eines selbstbewussten, durchsetzungsstarken Individuums und gleichzeitig eine tiefe Verwurzelung in ihrer Rolle als Mitglied einer Gruppe mit starkem sozialen Zusammenhalt bis hin zur Selbstaufopferung für die Gemeinschaft.

Außerdem schreiben wir ihnen eine gewisse Schläue und Hintergründigkeit zu, was ihre Rolle in der Mythologie und Mystik erklärt.

Das sind die Gründe für mich, Wölfe faszinierend zu finden. Viele (Rocker-)gangs oder militärische Kampfeinheiten wählen auch gern den Wolf als Maskottchen, da sie eben Raubtiere sind, die im Rudel füreinander einstehen und nur als Team volle Schlagkraft entfalten.

Alles Liebe!

...zur Antwort

Ich muss mich wohl Berkersheim anschließen. Wesentlicher Teil der Vernunft besteht auch darin, sich der Position eines Anderen anzuschließen wenn seine Argumente schlüssiger sind. Das Ego will aber oft seine Position nicht aufgeben weil es eine Niederlage und somit eine Abwertung daraus konstruiert.

Er hat Recht: Tugenden sind je nach Umfeld variabel und gehen auch mit der Mode, Vernunft aber ist universell und lässt sich in jedem Umfeld anwenden. Es ist laut Kant u.a. die Fähigkeit sich selbstständig seines Verstandes zu bedienen.

 

...zur Antwort

Vernunft ist eine Geisteshaltung die Vieles im Leben leichter macht. Wenn man das mit anderen, als positiv konnotierten Geisteshaltungen vergleicht (Ordentlichkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Loyalität ... ) dann passt das ganz gut ins Bild. Also: Ja, Tugend geht klar ;)

Vernunft ist deshalb nützlich, weil sie Dich lehrt Fakten von Geschichten zu unterscheiden indem Du Dinge prüfst statt sie einfach zu übernehmen. So verschwendest Du im Idealfall sehr viel weniger Energie damit Illusionen nachzujagen und auf den Mist hereinzufallen den Andere in die Welt pusten.

Übrigens: Seehr lästige Tugend für Arbeitgeber, Banken, Deine Regierung etc. Wird daher immer weniger an Schulen gelehrt.

Vernunft prüft eben jeden Gedanken und jede Handlung (besonders die Eigenen) auf Sinn und Nutzen. Deshalb ist sie so selten. Man muss die Eier haben in den "Spiegel" zu schauen, zuerst vor der eigenen Haustür zu fegen. Da bleiben viele lieber im Rosa-Hollywood-Zuckerwatte-La-La-Land und feiern sich selbst ...

...zur Antwort

Hi Sasu!

Ein Datum ist ein Zeitpunkt bzw ein Zeitraum auf maximal einen Tag beschränkt, den Tag des Datums eben.

Eine Periode ist ein wiederkehrender Zeitraum den man eben je nach Bedarf definieren kann. Ok, die Mädels können ihren "Zeitraum" einmal im Monat nicht direkt selbst definieren, ist aber trotzdem ein gutes Beispiel für eine Periode ;)

Ein Quartal bspw ist eine Periode oder Du definierst den 1. bis 15. eines Monats als Periode.  

Beste Grüße!!

...zur Antwort

"Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden."

 

John Maynard Keynes

...zur Antwort