Hat jemand Positive Gedanken parat?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Lieber Michi,

leider bin ich erst jetzt über Dich gestolpert, denke aber dass mein Kommentar noch auf Deinem Schirm erscheint ;)

Ich fühle mich deshalb berufen hier was zu schreiben weil mir Deine Situation, wie Du sie ixijoy schilderst, vertraut scheint.

Meine Mutter hat zwar selten und dann auch nie glaubwürdig mit Selbstmord gedroht, ist aber seit 30 Jahren unglücklich mit meinem Stiefvater verheiratet, hat sich immer bei mir (schon als Kind) ausgeweint und immer nur Probleme, Schwierigkeiten und lauter Gründe geradezu gesucht um eine Rechtfertigung zu haben nichts zu ändern.  

Als junger Mensch war ich noch voller Mit-Leid und Ideen und Engagement um ihr aus dieser Ehe, dieser Abhängigkeit, diesem Leid herauszuhelfen. Hab viel mit ihr geredet, Alternativen erkundet... es ist NIE etwas und bis heute NICHTS passiert. Das hat mir früher viel Leid bereitet. Du möchtest schließlich dass es der Mama gut geht!

Wenn sie mir heute ihr Leid klagt sag ich nur "Jaja" und wechsle dann das Thema.

Meine Familie tickt übrigens ähnlich wie Deine, was den Umgang mit Problemen angeht. Als ich ihnen offenbart hab dass ich eine Erkrankung hätte und nun in Therapie sei war ihre erste Reaktion, dass ich auch immer wieder mit neuen Baustellen käme und ihnen nun noch weitere Probleme bereiten würde. Mein Stiefvater hatte die Hauptsorge, dass er nun sein Verhalten in meiner Gegenwart ändern müsse. ICHICHICH!

Verständnis? Null. Unterstützung? Null. Zusätzliche Erschwernis? Japp!

Warte nicht so lange wie ich. Lös Dich JETZT. Es muss kein chirurgischer Schnitt für immer sein. Es muss noch nicht einmal sein, dass tatsächlich der Kontakt abbricht (insbesondere im Hinblick auf Deine kleine Schwester wäre das sehr schade). Du musst aber Deine Erwartung anpassen. Zunächst mal musst Du Dir eingestehen, dass Dir die Anerkennung Deiner Familie wichtig ist. Das Ego möchte es nicht wahrhaben aber wenn wir ehrlich sind, dann trifft das auf fast jeden Menschen zu. Im nächsten Schritt musst Du leider realisieren, dass Du sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nie bekommen wirst und dass der Wunsch danach Dir nur viel Leid bereiten wird.

Finde einen Weg für Dich, dass ihre Meinung, Anerkennung, Ablehnung, ihre unreflektierten und empathielosen Reaktionen und ihre Urteile für Dich IRRELEVANT werden. Auch und insbesondere die Positiven Feedbacks, denn mit Denen kriegen sie Dich immer wieder, bevor sie dann erneut auf Deiner Seele rumtrampeln.

Miss ihren Meinungen einfach nicht mehr Bedeutung bei als einem feuchten Furz im Wind. Eine Weile Abstand kann hier tatsächlich helfen.

Das ist leichter gesagt als getan, weiß ich. Hab's bis heute nur teilweise geschafft aber das ist auch schon enorm entlastend. Lebe Dein Leben als würden sie nicht existieren. Lass sie reden, nimm sie zur Kenntnis, geh ruhig zu Familienfesten aber behandle ihr Verhalten so, als wären sie irgendjemand x-Beliebiges, als gleichgültig für Dein Leben.

Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Du seelisch gefestigt bist, unabhängig von der Anerkennung Deiner Familie und Dein Selbstwertgefühl aus dem ziehst was Du mit Deinem Kopf und Deinen Händen in Deinem Leben aufgebaut hast, kannst Du ihnen vielleicht sogar mit einer milde lächelnden Akzeptanz begegnen weil Du erkannt hast dass sie nicht aus ihrer Haut können ABER mach Dir bitte, auch und gerade wenn Du super-erfolgreich wirst, nie die Hoffnung dass sie Dir dann die Anerkennung geben werden die Dir heute fehlt. Selbst wenn, ist sie dann nichts mehr wert.

JETZT ist der Zeitpunkt für Deine Familie zu beweisen dass sie für Dich da sein können. Können sie es jetzt nicht, dann ist jede spätere Zuwendung in "besseren" Zeiten nice aber komplett wertlos.

Wenn Wurzeln zu Ketten werden dann musst Du sie sprengen und weiterziehen. Entwurzelt und auf sich allein gestellt zu leben scheint erst mal doof, eröffnet aber alle Möglichkeiten während (z.B.) der Wunsch nach der Liebe und Anerkennung der Eltern manche Leute ihr Leben lang vor sich hertreibt (teils ohne dass sie es merken!) und sie gar nicht dazu kommen sich zu fragen:

Was will ICH eigentlich vom Leben? Und ist es wirklich mein eigener Wunsch oder versuche ich wieder die Erwartungen Anderer zu erfüllen?

Vielleicht projiziere ich zu viel von meiner eigenen Geschichte in Deine hinein aber wenn sie Dir die Liebe und Anerkennung jetzt nicht geben können dann wird das wahrscheinlich auch nie passieren :( begrab den Wunsch, begrab ihn tief und setz einen Hinkelstein drauf denn er frisst Deine Energie auf!

Und dann finde heraus was DICH erfüllt!

Vielleicht hilft Dir mein "Lehrer" Eckhardt Tolle Dich zu sortieren. Mir hat's sehr geholfen. Keine Sorge, nix religiöses oder so'n Quatsch. Es geht um Selbstfindung ;) 

 

Ich wünsch Dir von Herzen ganz viel Kraft und alles Liebe!!

 

Diese gewaltige Ausdruckskraft deiner Worte hat mich komplett überrumpelt. Ich bin fasziniert von deiner Überzeugung, die Sätze sind wie Schokolade auf der Zunge vergangen...

VIELEN DANK für diese wundervolle Antwort, ich freue mich auf einen Abend, an dem ich nichts zu lernen habe und dein Video genießen darf!

Liebe grüße!!

2
@MischiMitHerz

Liebend gerne!! Und dass Du meinen Worten Deine wohlwollende Aufmerksamkeit schenkst freut (leider) mein Ego sehr.

Zum "Leider": Aufgrund des Geschilderten ist mein Wunsch nach Anerkennung bis heute sehr stark und ich muss immer wieder aufpassen dass er nicht mein Handeln bestimmt. Seine Dämonen zu erkennen bedeutet aber auch die Chance zu haben sie immer wieder in die Schranken zu weisen. Bewusst-Sein eben. Ganz los wird man sie nie fürchte ich :/

Hast Du auch schon ein paar Dämönchen bei Dir identifiziert?

Danke für Dein Feedback und herzliche Grüße!

0
"Keine Aufgabe ist wirklich schwierig, solange man sie in einzelne Schritte aufteilt."

- Henry Ford

Was Henry uns damit sagen wollte war das selbst unlösbar scheinende Probleme lösbar sind, wenn man sie nur in kleine Scheibchen schneidet und ein wenig analysiert.

"Leben ist langsam geboren werden. Es wäre auch viel zu langweilig, wenn man sich schon fertige Seelen besorgen könnte." Antoine de Saint-Exupéry

"Wenn es besonders anstrengend ist, sind wir ein Level weiter." Hat ein mir lieber, weiser Freund gesagt, der auch gerne mal Computerspiele spielt.

"Der Schmerz ist der große Lehrmeister des Lebens. Unter seinem Einfluss entwickeln sich die Seelen."

Das Leben ist ein Ausbildungscamp für die Seele und für uns selber. Wir haben einen Abenteuer-Urlaub gebucht. Und drücken gilt nicht.
Wenn wir etwas immer wieder abbekommen, sollten wir uns fragen, warum wir das noch immer nicht "gelernt" haben und immer und immer wieder durch müssen.

Wenn man ganz down ist, dann kann es nur noch aufwärts gehen.
Lass Dich nicht unterkriegen und geh Deine Probleme Schritt für Schritt an. Die Einfachsten als erstes. Und lass Dir helfen, bzw. steh ganz aufrichtig dazu, was jetzt Sache ist. Nur dann geht es aufwärts. Probleme, die man vertuscht oder versteckt, wachsen.

Und: Jeder hat Fehler. Nobody is perfect. Steh dazu! Niemand muss und soll perfekt sein!

Das Leben ist ein auf und ab, wenn du gerade unten bist, dann geht es mit Sicherheit wieder bergauf. Denke in kleinen Schritten und versuch nicht, den ganzen Berg auf einmal zu besteigen. 

Hi MisciMitHerz,

ich kenne deine Phase, wenn einfach alles für'n A**** ist!

Aber ich hoffe es tut dir gut, wenn ich dir sage, dass das alles wieder vorbei geht! :)

Auf jeden Fall kann ich dir sagen, dass du etwas ganz Besonderes ist, nämlich gibt es dich nur einmal auf dieser ganzen Welt! Denn so wie du bist, bist du perfekt! <3 Und irgendjemand da draußen wird dich immer lieben, und zwar so wie du bist!

Ich wünsche dir jetzt viel Glück, und hoffe, dass sich alles wieder zum Guten wendet!

Liebe Grüße,

Deine PurpleFreak :)

Hey MischiMitHerz,

das tut mir leid für Dich. So etwas kommt vor, aber das Gute: es vergeht auch wieder :)

Ich habe hier einen schönen Thread für Dich, wo Lustiges, Besinnliches und Aufbauendes zu finden ist:

https://www.gutefrage.net/forum/thread/5819501/nachteulen/3

Und: jedes Problem ist lösbar. Gehe sie nacheinander an und Du wirst die Fortschritte sehen. Gegen die vielen Gedanken hilft Ablenkung: lustige Videos auf Youtube, Lesen, Malen, Basteln, fröhliche Musik - Tanzen!

Alles Liebe und Gute für Dich wünscht Dir

Buddhishi

PS: Alles wird gut :)

Probleme sind da, damit du sie lösen kannst. Ein ständiges auf und ab. Ich gebe dir mal paar Tipps, die mir extrem geholfen haben.

Also zu allererst musst du raus finden was du gerne machen möchtest. Was macht dir Spaß? Hast du irgendwelche Hobbys? Was möchtest du erreichen? 

Dann kannst du dir Bilder ausdrucken und motivierende Sprüche bzw Zitate und daraus eine Vision board machen. Am besten da aufhängen, wo du die Tafel immer im Auge hast (bei mir z.B. im Home Office).

Es sind Kleinigkeiten die das große ausmachen. Probleme gehören einfach zum Leben dazu, sei Dankbar dafür. Löse sie und lerne daraus, damit diese Probleme nicht wieder auftauchen.

Viel Erfolg und think positive (y)

 - (Psychologie, Leben, Psyche)

"Wenn du ein Problem nicht lösen kannst, löse dich von dem Problem."

Weiß nicht von wem, aber sehr treffend.


Tiefgehend


Verloren

gehe ich
zu Grunde.
 
Im Grunde
gewinne ich
mit jedem Schritt

Abstand.



7

alles wird besser. weil wenn du jetzt am tiefpunkt bist, gehts wieder bergauf❤️

Du musst so bleiben wie du bist es ist egal was dir passiert du kriegst alles hin was du willst muss nur stark bleiben! Denk immer positiv und halt den Kopf oben sonst verpasst du womöglich gute Chancen das es dir schnell besser geht.

du weißt aber, dass sich liebeskummer nicht lohnt.

Es geht um meine Familie...Ich hab vor einem halben Jahr meine Mama vor Selbstmord bewahrt und bin irgendwie deshalb von der ganzen Verwandtschaft & Familie verachtet worden...Nun haben sich alle abgewendet, auch meine Mama...und als meine eltern mich (19) und meine Schwester (16) mehr oder weniger als einen störenden Faktor gesehen haben, sind wir ausgezogen in eine Wohnung...und ich vermisse meine kleine Schwester (10) und meine ganze Familie einfach so sehr...Meine Verwandtschaft bombardiert mich andauernd mit Vorwürfen... Ach, keine Ahnung, ich fühle mich manchmal einfach kraftlos

0

Ja, man muss vielleicht auch noch anmerken, dass unsere Familie dazu neigt, Probleme zu verdrängen und Traditionen weiterzuführen, koste es, was es wolle... und nachdem meine Mama solche eheprobleme hatte und auch Schwierigkeiten mit ihrer Schwiegermutter, ist es ihr psychisch immer schlechter gegangen...aber wie es bei uns nunmal so üblich ist, hat jeder bewusst weggesehen... und ich konnte das einfach nicht mehr!! Es musste sich was ändern!! Und Veränderungen sind ein tabu-wort, da Veränderung auch bedeutet, bei sich selbst anzusetzen...und das braucht Zeit & kostet manchmal nerven...und so gut wie keiner (leider nichtmal meine mama) hat den Mumm, sein Leben zum guten zu verändern ....

0

Geh raus an die frische luft, danach nimm eine heiße dusche und lege dich danach schlafen.

glaub mir eine mütze voll schlaf kann wahre wunder bewirken.

Aufbauende worte willst du also...hmmm...

Du bist super!

Niemand kann dich ersetzen!

Es gibt menschen die dich lieben so wiedu bist!

Wenn du traurig bist weil du herzschmerz hast dann drück ich für dich ne wurst auf den Urheber deiner trauer..... :P

Wirst du gemobbt, dann schreib mir die adresse des mobbers auf und ich mopse der person etwas... :P

The life of brian

ALLWAYS SEE THE BRIGHT SIGHT OF LIFE

und alle

pfeifen pfeifen pfeifen



Reicht das ?

:)


jeder tag  sollte ein neuer anfang sein

Was möchtest Du wissen?