an was denken wärend man joggt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Huhu,

ich bin's zufälligerweise nochmal. Erstmal bekommst Du von mir ein dickes High5 dafür, dass Du das heute durchgezogen hast. Respekt und Hut ab!

Man kann beim Ausdauersport (egal welcher) so frei denken, wie man sich nicht verausgaben muss. Du hast ja selber schon gesagt, dass Du dich nicht so gut konzentrieren konntest. Desto mehr man sich anstrengen und antreiben muss, desto mehr bleiben die Gedanken bei der Belastung, was leider nicht sehr förderlich ist.

Aber wenn man mal ein bisschen reinkommt und den Ausdauersport auch genießen kann (ja, das kommt nach einer Zeit von ganz alleine), dann kann man über fast alles nachdenken. Letzten Herbst bin ich beispielsweise 3 mal die Woche 70 Minuten im Wald gelaufen und habe mir davor meine Mathehausaufgaben für die Uni angesehen, die ich dann während dem Laufen durchgegangen bin.

Am Schönsten ist und bleibt es allerdings, wirklich offen für die Umgebung um Dich und für Deinen Körper zu sein. Eine schöne Strecke hinterm Dorf über ein paar Felder und durch Waldstücke, auf der man merkt, wie schön dynamisch und kräftig der eigene Körper immer weiterarbeitet - das finde ich am schönsten.

Mein Langstreckenschwimmen widerum denke ich meistens an überhauptnichts. Das ist komisch :D Das macht mir übrigens am meisten Spaß, das ist für mich wie eine Mediation. Nach 60 Minuten steig ich wirklich erledigt aus dem Becken/See, aber fühle mich während der ganzen Schwimmzeit total ruhig und ausgeglichen.

Viele der Eindrücke kommen vielleicht erst mit ein bisschen Training, aber wenn Du möchtest, kannst Du das sicher auch schneller erreichen als Du denkst. Mein Cousin ist letztes Jahr bei mir mit eingestiegen, da war er auch leicht übergewichtig. Hat sich am Anfang schwer getan, aber nach nur 5 Monaten ist er meine 70 Minuten jedesmal mitgelaufen und ist total dabei aufegblüht - und hat (als positiver Nebeneffekt) dabei mal locker 15 Kilo wegtrainiert. Und er hat auch nie mehr aufhören wollen. Inzwischen macht er meinen ganzen Trainingsplan mit und fühlt sich pudelwohl dabei.

Nachdenken kann man beim Ausdauersport grundsätzlich wirklich über alles. Das Einzige, was man wirklich vermeiden sollte: Negative Gedanken. Sie hemmen die Leistung, demotivieren und nehmen Dich ein. Falls es mir mal richtig, richtig schlecht geht, mach ich mir eine recht aggressive Playlist, laufe mit Musik und pushe mich ein bisschen mit der aufgestauten Wut. Das klappt besser und tut im Nachhinein unglaublich gut - auch wenn es sich vielleicht komisch anhört ;-)

Und ich kann's gar nicht oft genug sagen: Super, dass Du das heute gemacht hast! Daumen hoch!

Beste Grüße, Balu

großartige antwort!!!

wir haben das gestern so gemacht das wir 2 min. dann 4 min. dann 8 min. dann 2min. und dann 4 min. gelaufen sind... und jeweils ne minute pause dazwischen... nach den oster ferien machen wir dann die 12 min. am stück.... ich hab die ersten und letzten 2 und 4 minuten gemacht.... und das war schon mega anstrengend... ich hab, mit ein paar anderen aus meiner klasse, ne 3- bekommen...

das problem ist, das ich hier draußen schlecht laufen kann, da bei uns nichts flach ist :/ die straße geht hoch und an der straße ist mir das sowieso peinlich

und wir haben zwar nen wald hinter uns, aber halt mit bergen...

meine beste freundin hats da schon einfacher... bei ihr aufm berg ist alles flach und es gibt genug waldwege auf denen man ungestört laufen kann....

ich weis also nicht wo ich überhaupt anfangen soll...

aber vielen dank für deine antwort!

1

Hallo! Dein System beim Laufen ist offenbar falsch - und das Tempo. Eine Bekannte läuft Ultramarathon - 100 km, sogar in den Bergen. Sie hat beim ersten Versuch auch nur 2 Minuten geschafft, ist dann gegangen - nie stehen geblieben - und dann langsam weiter gelaufen. Genau so ist es richtig. Anfänger und oder junge Menschen laufen meistens zu schnell, vorwiegend langsam im aeroben Bereich ist besser . Du solltest Dich unterwegs noch unterhalten können. Dann ist auch Dein Kopf entspannter - und freier. Manche brauchen auch einfach einen Kopfhörer und Musik.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

nur wenn wir in der schule laufen, bin ich halt die langsamste... und ich darf ja auch nicht entscheiden wann ich pause mache...

ich geh halt selber nie joggen, da es hier kaum flaches land gibt... aufjedenfall keins was ich in einer halben stunde zu fuß erreichen kann...

0
@mibvws2

Berge sind gut, viele laufen sogar in den Alpen. Bergauf kannst Du dabei anfangs gehen.

0
@kami1a

ich würde aber lieber joggen...

ich hatte das ne zeitlang gemacht und bin einfach raus gegangen usw. aber das wurde mir halt zu langweilig :/

1
Nächste interessante Frage

Ist 5 km in 27 Minuten realistisch?

Denke immer jeder Schritt bringt dich näher ans Ziel:-)

und das die ganze zeit? dann hört meine langeweile bestimmt auch auf XD

danke für die antwort!^^

0

Ich höre meistens Musik dabei um mein Lauftempo zu halten, was mir auch sehr hilft, ist sich an einen guten Läufer zu halten und sich auf seine Atmung zu konzentrieren, dann atme ich automatisch gleichmäßiger und versuche das Tempo des anderen zu halten.

mmmh... ich hatte es mit musik probiert konnte mich aber noch weniger konzentrieren :/

und ich bin die langsermste in sport... wenn ich mich also an jemanden halte, überholt der mich erstmal dreimal :/

aber vielen dank für deine antwort!

0
@mibvws2

Gern geschehen! Ja ich weiß, bin auch die langsamste, aber ich habe halt einfach eine Freundin gefragt, ob die vielleicht ein bisschen langsamer laufen könnte. Vielleicht kannst du auch mal jemanden aus deiner Klasse fragen.

0
@annaahhh

meine beste freundin würde das, denke ich, nicht machen... aber vielleicht find ich jemanden... ich bin halt wirklich sehr sehr langsam :/

0

Du musst nicht versuchen, an irgendetwas zu denken. Die Gedanken kommen schon von selbst. Analysiere beim Laufen deine Umgebung, auch wenn es eine Halle ist. Schau dir einfach mal alles genau an, was in der näheren Umgebung liegt...

hab ich auch gemacht... hab die linien auf dem boden verfolgt und hab mir die anderen leute angeguckt... war aber ziemlich anstrengend :/

aber vielen dank für deine antwort!

0
@mibvws2

Verstehe ... vielleicht ist es auch einfach mal gut, an gar nichts zu denken oder? Das wirst du schon am besten wissen. Bitteschön. PS: Natürlich ist Dauerlauf anstrengend :P Mich haut es auch jedes Mal um, obwohl ich nicht wirklich sehr außer Form bin.

0

Hey also wenn ich laufe denke ich ehrlich gesagt gar nicht. :D Meißtens habe ich Musik auf den Ohren, für meinen Laufrhythmus. Das hilft mir auf jeden fall, weil dann konzentriere ich mich auf die Musik bzw. den Rhythmus. Kannst ja mal deinen Lehrer fragen, ob ihr beim Laufen Musik hören dürft. (mein Lehrer hatte nichts dagegen) Ansonsten falls ich mal kein Musik dabei habe konzentriere ich mich eigentlich auch auf meinen Laufrhythmus und gleichzeitzig auf meine Atmung. Ich versuche beides in Einklang zubringen. Meißtens mache ICH das so: zwei Schritte einatmen ein Schritt ausatmen, und so weiter...

mit musik konnte ich mich nicht konzentrieren...

sollte man nicht länger ausatmen als man einatmet?

0

Auf die Atmung konzentrieren ist schonmal nicht verkehrt, denn je optimaler Du atmest, um so größer ist die Ausdauer.....nur ich würde auch lang und tief einatmen. Laufen oder Joggen ist eine Übungssache, wenn Du z.B. täglich laufen würdest, mit 5 Minuten anfangen, und dann langsam steigern, dann kommen die Gedanken, die Dir die Zeit verkürzen, von ganz alleine. Du hast schon Recht, nichts zu denken ist beim Sport langweilig, das merke ich im Fitnessstudio auf dem Laufband.....die Meisten hören sogar Musik dabei, mit Ohrstöpseln, dann kann es nach einer Weile auch passieren, dass Du danach süchtig wirst, und das unbedingt haben mußt, dann hat sich auch das Übergewichtproblem so oder so erledigt, was nicht nur vom falschen Essen, sondern in der Regel viel häufiger durch mangelnde Bewegung entsteht.....mach mal weiter damit, es wird Dir gut tun.....LG Anna

ich weis das mit dem übergewicht.... mein problem ist das ich draußen nicht gut joggen kann, da ich entweder an der straße joggen muss die hoch oder runter geht... oder im wald der sehr steil ist :/

aber vielen vielen dank für deine antwort!!!

0

genau das überleg ich auch oft : )

solange ich was zu denken habe renne ich locker bzw eben automatisch, nur wenn dann der stoff ausgeht verlier ich die lust am laufen. also ich lauf zuerst immer mit leuten die noch reden können : ) nach paar min kann aber leider keiner mehr reden......dann denk ich an diese woche. (worüber ich mich freue, was ich machen muss...)

und dann such ich mir jemand aus und versuche ihn einzuholen. das ist ziemlich anstrengend aber dann hat man immerhin ein ziel vor augen ; ))

Hey Wenn ich laufe und Laufe und irgendwann kann ich nicht mehr nehme ich mir beim Laufen immer ein Ziel zb : denke ich mir nur noch bis zu der Laterne wenn ich dort bin denke ich mir ach nur noch bis zu dem 2 baum bin ich beim Baum komm bis zum 10. Also bei mir hilfts haha :)

okay... ich versuchs mal... vielen dank!

0

Hoffe konnte dir helfen :)

0
@Mirlind

ja... ist in der halle zwar etwas schwierig aber halt auch machbar... halt mit zielen setzen usw...

hatte ich mehr oder weniger auch gemacht...

viele dank!

0

Laß es kommen, wie es kommen will. Wenn es automatisch kommt, dass du an irgendwas denkst. Dann ist es okay. Wenn du an gar nichts denkst, ist es auch okay. Genieße einfach die Leichtigkeit, mit der du über den Boden fliegst (smile)

an nichts, ich konzentriere mich auf die Natur beim Laufen, Wind, Vögel, Bäume usw.....Kopf Meditation ;-))

und in der halle?

ich hab versucht mich auf den boden und auf die linien zu konzentrieren... aber irgendwann tat mein kopf weh (aber ich hatte heute auch halzschmerzen... kann daran liegen)

0
@mibvws2

in der Halle laufe ich so gut wie gar nicht, zu Monoton. Warum Läufst du nicht draußen?

1
@Naginata

draußen gibt es bei mir kaum flaches land... die straße geht mehr oder weniger steil hoch (und im sommer hab ich schon probleme da hoch zu gehen... ich gehe nämlich zur schule und zurück) und hinterm haus sind steile berge...

0
@mibvws2

schick mir mal eine Adresse in deiner Nähe und ich schaue mal, wo man da laufen kann?!

0

Gerade dann ist es gut zu laufen! Steil hoch & runter trainiert die Muskeln viel besser als gerade aus! Dafür nichh so viel laufen, aber es ist hilfreicher

0
@Jakop96

Das muss man erstmal beherrschen, das Laufen meine ich!

0

bin heil, bin heil, bin heil, bin...

Was möchtest Du wissen?