An einer Steckdose erden

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

am besten erdest du dich, indem den nächsten heizkörper anfasst. und dann bitte nicht übe rden teppichboden shclurfen, wenn du dann zum schreibtisch gehst, sonst lädst du wieder elektrisch auf.

Da ein PC an mit einem 3 adrigem Kabel (also mit Erde) an der Steckdose hängt bist du entladen sobald du das Gehäuse angreifst. Das reicht. Um es genauer zu erklären (ich komme aus dem uralten Großrechnerbereich): durch Teppiche, Kunstoffen in der Unterwäsche, Styroporverpackung usw lädt sich der menschliche Körper auf sehr hohe Spannungen auf und dann springt der Funken auch schon mal wenn man eine andere Person oder auch nur eine Türschnalle angreift. Entladung sollte möglichst langsam vonstatten gehen da sonst ganz kräftige Induktionswellen durch den Äther laufen. ZB haben wir mit einer "Spule" von 3 Windungen im Durchmesser von ca 20cm, im Abstand von ca 1Meter vom Objekt, am Oscyloscop über 70 Volt gemessen. Das Objekt war ein unruhig sitzender Mensch der sich dann von der Rückenlehne weg rasch nach vorne beugte. Verursachte Computerstörungen die dann die Raumpflegerin mit Zusätzen zum Bodenwaschmittel löste. Also ist nicht die vorhandene Ladung sondern die plötzliche Entladung das Problem. Daher haben alle Hd's Steckkarten usw als Verpackung ein leitendes Plastiksackerl das bei Berührung das Potential angleicht. Aber die Leitung ist so hochohmig dass der Widerstand mit normalen Geräten nicht messbar ist. Wenn man immer wieder ein PC Gehäuse berührt, die Kunststoffverpackung der Elektronik auch vor der Öffnung mal kurz ans Gehäuse legt dann kann nichts passieren. Ein elektrostatisch geschützter Arbeitsplatz mit ableitender Oberfläche und einem Armband mit dem die Person an den Arbeitsplatz angepasst wird war bei uns Pflicht ist aber nur Notwendig wenn man viel mit empfindlichen Bauteilen arbeitet und dabei selten mit einem Gehäuse oder ähnlichem in Berührung kommt.

Empfindliche elektronische Bauteile (CMOS) können durch die plötzliche Entladung einer eventuell vorhandenen Statischen Aufladung zerstört werden. Diese Aufladung kann mehrere Tausend Volt (!!!!) betragen. Deshalb sollte man(n) sich immer erden, bevor man an elektronischen Schaltungen herumbastelt. Du verbindest dich also mit dem gleichen Spannungspotential wie die Masse (Erde) Auch wenn Erde und Masse nicht das selbe ist, hier spielt es keine Rolle. Fasse also eine metallene Wasserleitung, Heizleitung, oder auch den PE Leiter deiner Steckdose an. Die meisten Lötstationen haben auch einen Masse-Anschluss für solche Zwecke. Es gibt unzählige ESD Empfehlungen darüber. Auch während dem Arbeiten an der elektronischen Schaltung, solltest du dich durch ein ESD Armband mit Erde (PE) verbinden. Natürlich sollte auch der Arbeitsplatz und der Boden ESD geschützt sein. übrigens. keinesfalls mit dem Staubsauger im PC herumsaugen. durch das Plastikrohr und den aufgesaugten Staub, entsteht wieder eine gewaltige Statische Aufladung. deshalb "Knistert" es so und kleine Staubteilchen werden vom Staubsaugerrohr angezogen. Wenn das passiert, sofort wieder Erden, auch den Staubsauger.

Hallo, am sichersten ist ein Handgelenkerdungsband zu verwenden das z.B. am Schutzkontakt einer Steckdose angeschlossen wird. Heizkörper und Heizungsrohre sind heute oft nicht mehr geerdet da Kunststoffleitungen verwendet werden.

Bei der Reinigung ist es auch wichtig keine Gegenstände zu verwenden die sich statisch Aufladen können. (z.B. Reinigungstücher mit Kuststofffasern.)

Yep, am sichersten sollte ein blankes Heizungsrohr sein, häufig da wo die Rohre (Kupfer) in den Heizkörper gehen, die sind normal immer geerdet. Wenn Farbe drauf mit etwas Schmirgelpapier nachhelfen und blank machen.

An der Steckdose lieber vorsichtig, wenn man nicht weiß was man tut und das durch messen kann!

Das dient dazu event. statische Ladung abzubauen, die u.U. den PC Bauteilen, Speicher/CPU schaden könnten.

Kurz den **schutz****leiter einer Steckdose oder ein blankes Metallrohr an der Heizung oder Wasserleitung berühren

Entweder an den Schutzkontakt einer richtig installierten Steckdose oder an einer Heizung, Wasserleitung, sofern diese geerdet ist..., anfassen..

fantomas910 30.03.2012, 23:03

auf keinen fal hände weg davon wer kein elektroniker ist denn dazu müsste man die dose abschreuben

0
appletman 30.03.2012, 23:19
@fantomas910

Also, die Dose muss man normalerweise nicht aufschrauben, um den Schutzleiter einer Schukosteckdose zu berühren. Sind die Öffnungen horizontal, dann sind die Metallkontakte auf 12 Uhr und auf 6 Uhr. Ich habe sie auch schon oft versehentlich berührt. Aber ich finde deinen Hinweis gut, die Hände generell von Steckdoden zu lassen. Bei Missverständnissen gibt es sonst wirklich Todesfälle. Mir fällt gerade ein, dass es auch Steckdosen ohne Schutzkontakt gibt, nämlich für vergossene Stecker, sehr schmale also. Dort kommt man wirklich nicht an einen Schutzleiter ran! Allerdings sind die bei Leisten oft gemixt mit normalen Steckkontakten.

0
HarryHirsch4711 30.03.2012, 23:20
@fantomas910

Also ich kann bei jeder neuerer Steckdose, die ich kenne den Schutzkontakt erreichen ohne die Steckdose aufzuschrauben.

Ich unterstelle, dass Du es auch kannst... ohne die Steckdose aufzuschrauben...

0
DiplIngo 31.03.2012, 11:47
@HarryHirsch4711

Weiß man nicht. Kommt darauf an, wie dick seine Finger sind. So ab 5cm Durchmesser wird es eng. :oP

0

Heizung (aber blanke Stelle) oder Wasserhahn anfassen ist schon ok. Aber wenn du nicht genau weißt, was gemeint ist, lasse um Gottes Willen die Finger von einer Steckdose! Falls du es aber doch professionell machen möchtest - und öfter: So ein Erdungs- Armband mit Draht und einer Klammer gibt es bestimmt in Elektronik-Baumärkten! Möge die Erde mit dir sein!

weckmannu 31.03.2012, 12:29

Ich halte den Rat zum Erdungsarband für lebensgefährlich. -Vorschrift hin oder her!----

Wenn man mit angelegtem Armband mit der anderen Hand einen spannungsführenden Punkt berührt, ist man sofort tot, weil der Stromfluß zur Erde wunderbar funktioniert.!!!!!!!!!!!!!!!!!

1
appletman 01.04.2012, 17:34
@weckmannu

Hallo, nichts des zum Trotz musste ich mich in meinem Praktikum bei AEG damals immer auf diese Weise erden, niemand hat mich auf so eine Gefahr hingewiesen! Ich hatte damals nur die dumme Frage gestellt, was passiert, wenn nun jemand Phase an die Erde legt... ;-)

0
appletman 01.04.2012, 17:35
@weckmannu

Hallo, es ist sowieso streng verboten, an unter Spannung stehenden Teilen zu arbeiten!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
appletman 01.04.2012, 17:45
@appletman

...Außerdem kommt's auf die Spannung an, oder? Spannungen ab 50 V Wechselstrom können tödlich sein!!! Alternativ 110 V Gleichstrom. Das sollte tatsächlich jeder wissen!

0

es gibt sone kabel zum erden die macht man sich um das handgelenk meiner meinung nach aber übertrieben

normal müsstest du dir einen erdungsgürtel kaufen. fasse einfach beim aufschrauben den pc und den heizungskörper an- das reicht!°

Greif einfach kurz an die Heizung das hat den selben Effekt.

MFG

Was möchtest Du wissen?