Wie kann ich eine Mail an eine "info@" Adresse schicken, ohne Outlook einzurichten? (Windows XP Professional)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir ist ein Problem mit Info-Adressen bisher nicht bekannt. Wie verschickst du denn normerweise Mails?

Es gibt meines Wissens im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, Mails zu verschicken:

(a) aus einem Mail-Client (Outlook, Outlook Express, Thunderbird ....)

(b) aus dem Web-Interface des Mail-Anbieters, bei dem man sein E-Mail-Konto hat, also z.B. T-Online, Arcor, Web.de, GMX, Freenet, Hotmail etc.

In beiden Fällen sollte es möglich sein, E-Mails an potentiell jede E-Mail-Adresse zu verschicken. Ohne einen Mail-Account kann man aber nicht mailen. Es gibt zwar Dienste wie Anonymouse, über die man Mails verschicken kann, die keinen Absender haben (it is possible to send e-mails without revealing your e-mail address orany information about your identity), aber das macht ja dann auch wenig Sinn.

Wenn ich versuche nachzuvollziehen, wo dein Problem liegt, dann denke ich, du klickst einen Link auf einer Internetseite an, hinter dem eine E-Mail-Adresse liegt (das Verfahren wäre dann aber bei JEDER E-Mail-Adresse gleich und bezieht sich nicht ausschließlich auf Info-Adressen). Der HTML-Befehl '<a href="mailto:.....' (den man nur im Quelltext sieht) bewirkt folgendes:

  • 'Der Verweis ist bei Anwendern nur ausführbar, wenn der Web-Browser das Erstellen und Absenden von E-Mails unterstützt (z.B. Netscape), oder wenn bei solchen Verweisen automatisch ein E-Mail-Programm gestartet wird (dies ist z.B. beim Internet Explorer der Fall).'

Wenn auf dem Windows-PC ein Mail-Programm eingerichtet ist (oder Windows das denkt) dann wird versucht, beim Klicken auf einen E-Mail-Verweis dieses Mail-Programm zu starten. Wenn der Browser selber einen E-Mail-Client beinhaltet (das war früher bei Mozilla oder Netscape z.B. der Fall), dann kann man ebenfalls mailen. Wenn der Mail-Client nicht korrekt verknüpft ist oder wenn man immer über das Web-Interface des Mailanbieters mailt, dann muss man die Adresse händisch oder über die Zwischenablage dort einfügen.

Vielleicht entsteht die Verwirrung auch dadurch, dass nicht alles eine E-Mail ist, was vielleicht wie eine Mail aussieht: auf vielen Seiten sind Kontaktformulare, die man ausfüllen und abschicken kann, und in die man natürlich seine eigenen Kontaktdaten, z.B. die E-Mail-Adresse eintragen muss (sonst macht der Kontakt ja keinen Sinn). Abgeschickt werden diese Formulare aber nicht als E-Mail sondern via Script, PHP oder eine andere Technik. Wo eine Info-Adresse angegeben ist, ist meistens kein solches Formular hinterlegt.

Wenn man auf seinem PC KEIN E-Mail-Programm installieren möchte, dann gibt es immer noch die Möglichkeit, ein portables E-Mail-Programm auf USB-Stick mit sich zu führen, z.B. Thunderbird Portable (http://portableapps.com/de/apps/internet/thunderbird_portable). Das benötigt keinerlei Speicher oder Ressourcen auf dem Gast-PC und funktioniert von jedem PC, an dem man einen USB-Stick anschließen kann. Natürlich muss man dann sein E-Mail-Konto einmal einrichten, wenn man aber bei einem gängigen Anbieter ist, dann geht das relativ einfach, weil die Programme die benötigten Angaben (außer E-Mail-Adresse und Passwort) meist schon kennen.

Wenn ich die Frage ganz falsch verstanden habe, help me on the jumps ....

hoi

normalerweise gehe ich über meinen mail-account. lassen wir den anbieter mal aussen vor...

auf manchen websites steht unter "kontakt" eben jene genannte info@adresse. klar - ich könnte sie kopieren, auf meinen account gehen und dann die mail schreiben... gehe ich aber auf den link, erscheint ein kästchen, in dem ich meine mail verfassen kann. klappt alles, bis auf das versenden. - obwohl ich meine eigene mail-address eingegeben habe.

worin ich das problem sehe: ich HASSE diese windows-priorität. wieviele leute haben wohl schon outlook als standard in einer solchen situation eingegeben...? und - nein - ich will outlook nicht einrichten. nie, nimmer und überhaupt nicht...

ich nenne das anfüttern...

der site-betreiber könnte doch genauso gut eine stinknormale mail-address angeben...

gruss, pony

  • und erst mal dickes danke für deine mühe!
0
@ponyfliege

Ich glaube nicht, dass das mit dem 'Info' in der Adresse etwas zu tun hat. Kannst du denn eine Seite angeben, auf der das so ist?

Unter Windows ist es generell so, dass bestimmte Dokumententypen mit Anwendungsprogrammen assoziert sein können. Doc mit Word, JPG mit einem Mal- oder Photobearbeitungsprogramm, HTM mit einem Browser etc. Das mag man beklagen oder gut finden, die Assoziierung von Mails mit Outlook könnte man sicher aufheben. Möglicherweise war auf dem PC Outlook mal installiert und möglicherweise mag Microsoft auch von seinen Produkten abhängig machen. Aber auch der Begriffstutzigkeit der User wird durch 'Verbergen von Optionen' adressiert. Niemand möchte wissen, wie alles funktioniert, es soll einfach nur das tun, was man wünscht.

0
@Isegrimm

ja - möchte es aber nicht an dieser stelle. es klappt bei überhaupt keiner site, wo die info@ eingegeben ist als kontakt.

und: nein, es war noch kein outlook drauf. und kommt auch nicht.

das mit dem abhängig machen von produkten könnte wohl tatsächlich damit zusammenhängen. würde es gehen, wenn ich die aktuelle version von SUSE benutze?

0
@ponyfliege

hat zwar das problem nicht abschliessend gelöst - aber es ist einfach auf diese frage in meinem fall die hilfreichste und beste antwort. vielen dank für deine mühe.

gruss, pony

0

Auf jeden Fall brauchst du einen Mail-Client -- dann richte dir halt Mozilla ein ...

... und "Nein, ich will nicht", darfst du ruhig sagen -- aber dann mußt du auch die Konsequenzen aktzeptieren, und eben über deinen Mail-Account gehen

0

Das geht natürlich auch ohne Outlook. Und das Problem sind nicht die Adressen, von denen Du meinst, sie würden nicht funktionieren, das Problem ist Dein Browser.

Markiere die Adresse mit dem Cursor. Kopiele sie in den Zwischenspeicher, indem Du str+c drückst. Gehe auf die Seite Deines Mail-Providers. Da gibt es ein Feld, in das Du die Adresse eintragen kannst, an die Du die Mail schicken willst. Cursor in diese Feld, und die Adresse mit str+v einfügen.

Schon geht es auch ohne Outlock oder einen anderen Mail-Client. Ist natürlich etwas umständlicher.

hi, die frage ist 6 jahre alt und hat sich längst erledigt. 

auch der pc dazu existiert längst nicht mehr.

schuld an dem problem war avira. - natürlich die update-version von 2012...

trotzdem danke.

0

Indem du auf die Internetseite deines Mail Anbieters gehst, dich in deinen Account einloggst und die Mail dort schreibst und abschickst.

Mir sind kein Probleme bekannt, das es mit einer Mail mit "info@..." nicht gegen soll.

Ansonsten schaust du mal auf die Seite der Firma, die du anschreiben willst ob sie denn überhaupt eine "Info@.." Mailadresse eingerichtet haben.

Viele Firmen sperren mittlerweile "info@" und weichen auf andere Adressen aus "hotline@" "service@"... weil auf Info@ zu viele Spams ankommen.

hi, vielen dank.

die frage hat sich bereits vor 6 jahren erledigt. der zur frage gehörige pc existiert nicht mehr. und schuld war das damalige avira update.

0

Relevant für eine korrekte Beantwortung dieser Frage wäre die genaue Fehlermeldung die angezeigt wird. Ohne die kann man nur raten was es sein könnte, was nicht unbedingt hilfreich ist.

Woher ich das weiß:Beruf – mit dem Internet verbunden seit 1993

sorry. die frage ist 6 jahre alt und hat sich erledigt.

den pc gibts nicht mehr.

schuld war übrigens avira.

0

Du kannst ein anderes Programm wie Thunderbird installieren. Ist im Gegensatz zu Outlook kostenlos. Und dort den richtigen SMTP-Server eintragen.

Oder du kannst bei gmx.de oder googlemail.com (oder sonstwo) ein Konto einrichten, dann kannst du dich dort einloggen und Mails versenden.

hoi komposte...

tjahaaa - ist halt so ne sache...

möchte gar keine zusätzlichen programme installieren - genau darum gehts...

bin nämlich ziemlich zufrieden mit meinem pc und dem was drauf ist... ist ein älteres modell und ich muss mit dem speicherplatz ziemlich haushalten. dafür läuft die kiste stabil und - seit der "abschaffung" des explorers auch einigermassen schnell. on- und offline...

trotzdem herzlichen dank für deine mühe...

vielleicht fällt ja dir oder jemand anderem noch was ein, wie es ganz ohne zusätzliches programm gehen könnte... wenn nicht - naja, dann werd ich halt eben auch in zukunft auf info@ adressen verzichten müssen...

ich finde, die leute könnten sich ja auch e-mail-adressen zulegen, die jeder anmailen kann... wär doch mal eine sinnvolle form von service...

merci, pony

0

Was möchtest Du wissen?