An die Wehrpflichtigen der Ex-DDR : In welcher NVA-Kaserne musstet ihr eure Wehrpflicht absitzen?

7 Antworten

Schwerin eingezogen, Torgelow Grundausbildung, Rostock "abgesessen".

Das sah dann so aus mit Verlegung nach Prenzlau, um dort beim Aufbau des Schwedter Kombinates zu helfen.

Im Herbst auf Ruegen die Ernte einbringen,

Und zwei Monate die Kontrolle ueber den Militaerbezirk 5 Neubrandenburg zu uebernehmen.

Deine Frage, daran kann man erkennen, das ein absitzen beim Militaer, dir sehr gut tun wuerde.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

OMG...dann kennen wir uns ja schon Jahrzehnte !?

5
@amdros

Nach dem Mauerbau kam die Wehrpflicht, sehr zum Aerger damals, frisch nach der Schule weg an die "Front", Kubakrise.

1
@zetra

Ja..vom Geburtsjahr her warst Du ja auch einer der Ersten der eingezogen wurde!

4

Absitzen ist wohl eher der falsche Ausdruck. Denn das war ganz schön harter Drill.

Mein Ex-Mann kam aus dem Bezirk Halle und ist auch unweit der Heimat geblieben. Aber er hatte sich auch für drei Jahre verpflichtet.

Mein Cousin war an der Grenze, weil wir keine Westverwandtschaft hatten.

Du hast ja keinen blassen Schimmer von der Grundausbildung der NVA-der DDR . Die sollte mal für so manche Exemplare eingeführt werden .

30 Km Marsch bei praller Sonne ,davon 10 Km unter Vollschutz und so manch andere netten Spielchen. Danach zum Schutz der Heimat an den Kanten und das bei minus 15 grad und mehr .

Uns hat keiner gefragt was wir wollten. Wir mussten und es hat nicht geschadet.

Ich war von 1988 bis 1990 in Rudolstadt. Habe dort auch die Grundausbildung gehabt.

NVA Wachregiment Straußberg EK90/1

Was möchtest Du wissen?