Amtsarzt Grund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem ist, daß Du "objektive" Symptome ja kaum irgendwie kreieren kannst.

Ob Du bei Kopfschmerzen ein Attest bekommst, hängt immer viel mit Glück zusammen. Ich habe wegen Kopfschmerzen (Langfolgen eines HWS-Schleudertraumas) durchaus schon ein Amtsärztliches Attest bekommen (und das sogar 2 Mal für verschiedene Prüfungen)- in meinem Fall war die Amtsärztin sehr verständnisvoll. Alles was ich damals gemacht hatte, war ehrlich zu schildern, wie es mir ging.

Aber es kommt dabei sehr auf den Amtsarzt/die Amtsärztin an. Ich weiß nicht, ob Du irgendwie steuern kannst, zu wem Du kommst.

Zu ngdphlogistik : sei froh, daß Du so ein Problem noch nicht hattest-dauernde Kopfschmerzen sind echt übel und das hat nichts mit vor Problemen weglaufen zu tun- ich habe letztendlich natürlich jede Prüfung gemacht und auch bestanden. Und bei so etwas helfen dann auch oft die Kopfschmerzmedis nicht mehr (weil sich der Körper drauf eingestellt hat)

Nina , da Du im Moment aber ja anscheinend ein längerwährendes Kopfschmerzproblem hast: Du mußt die Ursache finden und noch wichtiger, was, was Dir dagegen hilft (o.k. ist manchmal schwierig, ehrlich mir ist es damals nicht gelungen: die Ursache wußte ich, aber an der Therapie haperte es). Es könnte sein,bzw. ist am wahrscheinlichsten) daß es sich um eigentlich primär harmlose Spannungskopfschmerzen handelt ( ausgelöst durch die vermehrte Muskelanspannung bei Stress + falsche Körperhaltung beim Lernen)- falls ja: finde heraus, was Dir hilft. Massage, Fango.... kann da u.U. gut helfen, über Haltungsänderung beim Lernen nachdenken.

Warum gehst Du nicht einfach zur Prüfung? Glaubst Du ernsthaft, der Arzt könnte Dir Deine Prüfungsangst wegattestieren? Wenn die Prüfung vorbei ist, hast Du evtl. ein leicht mulmiges Gefühl was das Ergebnis anbelangt, aber keine eingebildeten Kopfschmerzen mehr. Du kannst keinesfalls immer vor Deinen Problemen davonlaufen, sondern solltest Dich diesen stellen, auch wenn es schwerfällt. Wie willst Du ansonsten Dein Leben in den Griff bekommen, das mit andauernden Prüfungen belegt ist.? Jedesmal zum Arzt gehen, das der Dich entschuldigt? Raff Dich auf mein Kind, Du schaffst es. Liebe Grüße

ist mein letzter versuch und ich konnte mich nicht richtig vorbereiten aufgrund der kopfschmerzen?!?!?!?!?!?!?!?!?! sonst ist aber alles klar bei dir?

0
@Nina100mai

Jetzt muss ich doch fragen, weshalb Du gerade zur Zeit der Prüfung solche Kopfschmerzen entwickelt hattest? Waren die vorher, ich meine damit viel vorher, auch bereits vorhanden? Es soll so etwas wie Tabletten geben, die sich auf die Kopfschmerzen konzentrieren. Aber vielleicht hätten diese auch gerade Kopfschmerzen gehabt, was natürlich Pech für Dich gewesen wäre.!!!! Dann Entschuldigung!!!!!!????? , ansonsten, ist alles klar bei Dir??? und geht's noch?????????????

0

also erstesns:

du weißt schon jetzt das du am donnerstag keine prüfung schrieben kannst weil du JETZT kopfschmezren hast.. naja .. lass das niemanden in der uni hören..

amtärzte zu hintergehen ist nicht einfach . istt etwas das durchfall verursacht oder das du dich erbrechen musst (mach es ja nicht).

es wprd schwierig. ich würde ihn schreiben. kopfschmerzen.. dah hilft ne einfache schmerztablette

Also ich finde Deine Einstellung einfach nur "Subobjektiv"...

Was möchtest Du wissen?