Am Finger geschnitten. Blutvergiftung?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bedenke bitte immer, dass hier niemand eine Ferndiagnose stellen kann und auch die wenigsten eine medizinische Ausbildung haben. Einen wirklich zuverlässigen Rat kann dir hier keiner geben, sondern nur ein Arzt, den du persönlich aufsuchst!

Zu deinem Problem: Es stimmt NICHT, dass eine Sepsis sich durch einen roten Strich Richtung Herz äußert (wie hier behauptet wurde)! http://www.onmeda.de/krankheiten/blutvergiftung.html Soweit ich weiß, muss eine Blutvergiftung nicht mal sichtbare Symptome haben.

Wenn der Schnitt sauber ist, nicht entzündet wirkt und du keinerlei Beschwerden hast, halte ich es für extrem unwahrscheinlich, dass du eine Blutvergiftung hast. Wenn die Wunde zu pochen, zu schmerzen, zu schwellen, sich verfärben beginnt etc., dann solltest du einen Arzt aufsuchen, ebenso, wenn du plötzlich Schüttelfrost oder Fieber feststellst. Wenn weiterhin alles normal abheilt, würde ich mir keine Sorgen machen.

Sinnvoll ist es, sich, wenn man öfters mit Skalpell und Co arbeitet, eine Notfallapotheke in den Bastelraum zu stellen mit u.a. einem Wunddesinfektionsmittel, lass dich vom Hausarzt oder Apotheker beraten. Außerdem darauf achten, dass die Tetanus-Impfung immer aktuell ist (evtl. auffrischen lassen).

Mit solchen Dingern habe ich mich schon oft geschnitten. Lass die Wunde einfach ein wenig bluten und dann abdecken (damit Du nicht alles mit Blut versaust) und gut ist. Blutvergiftung kannst Du davon sicher nicht bekommen.

Klar KANN man davon eine Blutvergiftung bekommen, wenn Bakterien oder andere Keime in die Wunde eindringen und sich etwas entzündet und die Infektion über die Blutbahn ausbreitet. Das heißt aber natürlich nicht, dass man eine Blutvergiftung auch bekommt.

0
@MrsFaraday

Bei mir werden die Bakterien und Keime so schnell durch das Blut vergiftet, dass sie nichts mehr anrichten können.

0

Hallo kreidler007,

ich glaube nicht, es sei denn, Du hast mit dem Skalpell etwas anderes, unsauberes geschnitten.

Zewapapierrollen sind, wie alle Papiersorten, ziemlich steril. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du Alkohol aus der Apotheke holen und immer parat haben. Am besten leg Dir eine mini Erste-Hilfe Box zu in Deinem Hobbyraum

1 Schere,

Kompressen

Mullbandage

Desinfizierungsmittel: Alkohol oder Spray

Brandsalbe

Pflaster verschiedener Größen

Betaisodonna Salbe (Jodhaltig) desinfiziert gut

Nicht Vergessen: immer Arbeitsbrille tragen (Splitter im Auge bei Sägearbeiten möglich!)

Gruß. Emmi

Normalerweise wird in so einem Fall keine Blutvergiftung entstehen. Es hat ordentlich ausgeblutet, damit wäre beim Schneiden eingetretener Schmutz ausgespült worden. Du hast dann auch noch ein Plaster aufgeklebt. Damit wird sicher alles gut zuheilen und nichts passiert sein. Vielleicht legst du dir noch ein Desinfektionsmittel zu, das kann man über solche Verletzungen schütten und es wird desinfiziert. Dann ist es noch sicherer.

also Blutvergiftung wirst du nur bekommen wenn das Messer mit Bakterien verunreinigt war. Das es kein Koch oder Operationsmesser war sondern ein Bastelmesser denke ich wird das wohl nicht der Fall sein. Aber Du musst die Wunde desinfizieren , mit Octenisept Wunddesinfektion z.B. (Aphotheke) oder Teebaumöl wenn Du hast. Dann Pflaster drauf aber kein Luftdichtes,denn da muss Luft dran könne.

wenn mann eine blutvergiftung hat zeichnen sich dia adern deutlich(blau) ab und laufen richtung herz,dann solltest du sofort einen arzt ausuchen aber eig. besteht kein grund zur beunruhigung,aber beobachte die verletzung lieber!

Das ist nicht wahr! http://www.onmeda.de/krankheiten/blutvergiftung.html

0

Solange kein Dreck reingekommen ist, wirst du keine Blutvergiftung bekommen. Drückt man erst Zewa drauf & klebt dann ein Pflaster drüber, kann nichts passieren, keine Sorge!

In ein paar Tagen ist sogar die Wunde schon nicht mehr zu sehen :)

nun - eine frische Tetanus-Impfung sollte man immer haben. Das Messer war sicher nicht wirklich schmutzig, aber auch nicht 100% sauber ?! ist es ein glatter schnitt ? da ist die Infektionsgefahr nicht so hoch! ABER desinfizieren ist bei verletzungen IMMER gut - das Risiko ist immer vorhanden! Beobachte das, wenn sich die Wunde nicht entzündet, ist´s schnell vergessen!

Als erstes immer unter fließendem Wasser halten, ist am besten.

0
@emily2001

davon halt ich nichts - dann wird es schwerer die Blutung zu stoppen!

0

Genau TETANUSIMPFUNG ist äußerst wichtig!!!! also guck im Impfpass und geh ansonsten eine machen lassen.

0

Das Blut hat eventuelle Fremdkörper aus der Wunde rausgeshwämmt und die Wunde so "gereinigt".

Du hast es sauber abgetupft und ein Pflaster auf dem Finger. Wenn sich nichts entzündet (werden die nächsten Stunden zeigen) dann ist alles ok.

Im Zweifel kommt es auf die Tiefe der Verletzung an, manchmal sollte man es besser nähen lassen.

Wenn Du Dir unsicher bist oder das Skalpell sehr schmutzig war, geht zum Arzt aber mach Dich mal nicht verrückt ;) *zwinker

mach dir keine sorgen, solange das skalpell nicht in säure oder sonstiges getunkt worden ist (:

wenn du die wunde saubergehalten hast, dort keine chemikalien drangekommen sind brauchst du kein schiss haben

Ich bedanke mich für die hilfreichen antworten und ebenso für die nicht hilfreichen. Habe die Wunde desinfiziert und danach Antiseptische Wundsalbe drauf getan. Achja und zu denen die meinen: "Heul doch nicht gleich" Ihr habd die Wunde noch nicht gesehen und KLEIN ist sie auch nicht gerade.

mir ist schon was viel ärgers passietr und war nix

Was möchtest Du wissen?