Aluminium starch Octenylsuccinate auch "gefährlich"?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Aluminiumstärke ist jetzt an sich nur ein Stabilisator und hat nicht die selbe wirkung wie Aluminiumchlorid in Deos.

Ob die Stoffe überhaupt Krebserrgend sind ist ja bisslang auch bei anderen Verbindungen umstritten, da gibt es Studien welche sagen ja sie sind Krebserregend andere sagen in der normalen Verwendung besteht kein Risiko und selten ist irgendeine dieser Studien wirklich unabhängig.

Was die Krebserregenden Stoffe angeht, ist es mittlerweile zum Teil bereits wirklich übertrieben, weil man sich bereits über Konzentrationen aufregt welche in 100 jahren nicht reichen um gesundheitleich bedenklich zu sein.

Was aber schon stimmt ist, dass man die Krebserregenden Stoffe welche man auffnimmt möglichst minimieren sollte, verhindern lässt es sich allerdings nicht.

Wenn Du wüßtest, was Du Dir mit billiger Kosmetik (manchmal auch mit teurer Kosmetik) auf die Haut schmierst, so bist Du ein komplettes Krebsgeschwür, eine Chemi beladene Bombe, für Deine Umwelt. Schon damals wurde Kosmetik getestet (an weisen Mäusen), haben sie kaum eine Reaktion gezeigt, so wurde das Präparat frei gegeben. Langzeitstudien war ein Fremdwort. Sei Dir auch heute bewußt, verwendest Du Kosmetik, Makeup, so sind es immer Fremdkörper, die Du Deinem Körper geibst.

Was möchtest Du wissen?