Alte Farbe löst sich beim streichen ab.

3 Antworten

Ich würde vermuten, daß da nicht "gestrichen" wird, sondern mit der Farbwalze gearbeitet wird?

Dann hat vermutlich an diesen Stellen ein alter Anstrich nicht die nötige Haftung und löst sich, wenn er feucht ist und Kraft auf ihn ausgeübt wird.

Den Anstrich gut trocknen lassen und an den Stellen mit einem Quast (also einem sehr breiten Pinsel) ausbessern - die Walze "zieht" nämlich bein Abrollen mächtig am Untergrund und das wird beim Streichen vermieden

melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 21:46

Danke für die Antwort.

Problem ist ich bin noch lange nicht fertig mit streichen. Bin gerade mal dabei zu grundieren (altes rot überstreichen) da muss danach noch mindestens eine Schicht Farbe drauf. Habe auch aufgehört als es an einer Stelle runter ist bevor die wand wie Schweizer Käse aussieht. ^^

Habe mal den Tipp bekommen mit Tiefengrund vor zu behandeln. Nur die im baumarkt haben mir davon ab geraten. Ob das vielleicht was bringt?

0
Midgarden  23.10.2014, 21:55
@melinaschneid

Na ja, Tiefengrund hat leider auch die Eigenschaft, die Durchlässigkeit für Feuchtigkeit zu redozieren und leider ist auch nicht immer sichergestellt, daß er wirklich auch in tiefere Schichten dringt (also nur auf der Oberfläche haftet)

Ich selber habe für problematische Flächen (z.B. Kalfarben) eine andere Lösung: entweder so schnell arbeiten, daß der Untergrund nicht aufweicht, während man noch Farbe aufbringt - oder die Wandfarbe spritzen.

Letzteres hat halt den Nachteil, daß sehr viel abgeklebt werden muß und die Reinigung der Geräte aufwändiger ist

0
melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 22:13
@Midgarden

Habe wohl noch Glück im Unglück. Jetzt wo die Farbe angezogen hat hat sich die Farbe großflächig abgelöst. Aber nur das rot sehr sauber vom Untergrund. Das rot war auch eine billig Farbe, scheint wohl an der miesen Qualität zu liegen. Ist auch schon an einigen stellen abgeplatz vor dem streichen. An den anderen Wänden die nicht rot sind platzt nichts ab.

Die wand anfeuchten und das rot vorsichtig mit der Spachtel runter? Sind zum Glück nur etwa 10 qm.

0
Midgarden  23.10.2014, 22:18
@melinaschneid

Mit einem breiten Japanspachtel käme man gut voran und langfristig wäre das sicher der vernünftigste Lösung - dann gäbe es beim nächsten Anstrich dieses Problem jedenfalls nicht :)

0
melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 22:31
@Midgarden

Ist wohl wirklich die beste Lösung. Allerdings scheint es doch nicht das rot zu sein. Da wo das rot war geht es nur leichter ab. Da ist so eine leicht braune farbe drunter, ganz dünn. Die ist der Übeltäter. ^^

Also dann doch alle Wände. Aber lieber einmal anständig renoviert als nur rum gepfuscht. Die Decke kommt nämlich auch schon.

Dann eben einmal das rundum Programm. :D

0
Midgarden  23.10.2014, 22:42
@melinaschneid

Ist eine vernünftige Entscheidung :)

Vor vielen Jahren habe ich ein sehr altes Haus gekauft und bin gut gefahren mit dem Grundsatz "entweder richtig sanieren oder gar nicht"

Es dauert zwar länger, bis alles fertg ist, aber ich hab nix davon, wenn mal irgendetwas schnell gepinselt ist, aber trotzdem Dielen knarren oder Elektiik noch zweiadrig ist ;-)

Denn auch die Farbe, die Du jetzt vielleicht vergeblich streichst, kostet Geld - Arbeit und Geld, was Du jetzt aufwendest, bleibt Dir später erspart

1
melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 23:13
@Midgarden

Also eigentlich war die Wohnung ja komplett saniert laut Vermieter als ich eingezogen bin. ^^ Habe übrigens mittlerweile Farbschichz Nr. 6 entdeckt. Oo

Das DA nichts mehr gehalten hat wundert mich nicht...

Wenn ich es komplett mache sollte ich dann aber tiefengrund aufbringen oder? Um eine gute Basis zu schaffen?

Und danke nochmal für die Hilfe. :)

0
Midgarden  24.10.2014, 22:14
@melinaschneid

Wenn Du alle Schichten entfernst, ist eine ordentliche Grundierung einfach Pflicht - damit auf dem Putz endlich mal eine Grundlage geschaffen wird, die Anstriche auch trägt :)

0

neu tapezieren.

anders wird es nicht gehen

melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 21:29

Es ist ja darunter nicht tapeziert. Das ist ja eben das Problem an der Geschichte.

Tapezieren wäre mir im allgemeinen lieber als streichen, würde aber bei dem Untergrund gar nicht gehen.

0
melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 21:48
@doziho

Ich glaube mit waschen ist da nichts mehr. Die Schicht ist viel zu dick.

0

Die Farbschichten sind zu dick, das hält nicht mehr. Du musst neu tapezieren und die Decke kräftig abschrubben, notfalls abspachteln.

melinaschneid 
Fragesteller
 23.10.2014, 21:31

Leider wurde darunter nicht tapeziert sondern direkt auf dem Putz gestrichen.

0