als ungelernter Koch in Gaststättenküche arbeiten -- was brauche ich?

ein Bob aus Reis  - (Gastronomie, Umschulung, Koch)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rein juristisch brauchst du natürlich nur das Gesundheitszeugnis und rein faktisch arbeiten tatsächlich viele ungelernte Kräfte in Deutschlands Küche, manche davon nicht schlechter (auch Stefan Rach ist angeblich Autodidakt).

Trotzdem solltest du dir deinen "neuen Job" nicht zu einfach vorstellen. Mit kreativen Ideen allein ist es nicht getan, zu einer Gastronomieküche gehört mehr. Die Küchenhygiene gehört zu deinen Aufgaben sowie die Einrichtung und Durchführung eines HACCP-Konzepts. Küchenablauf und Warenverkehr muss organisiert sein. Was geschieht mit den Waren, wenn eine Idee nicht so einschlägt? Wie organisierst du den Ablauf, falls zehn Essen zugleich bestellt werden? Wer kalkuliert die Preise, wer schreibt die Speisekarte.

Natürlich kann man diese Dinge lernen, auch ohne Umschulung. Sie zeigen aber nur einen kleinen Ausschnitt dessen, was drumherum dazugehört und warum Koch eben doch ein Lehrberuf ist. Und wenn du deine neue herausforderung annehmen willst, wirst du dich damit beschäftigen müssen.

Dir selbst kann nicht viel passieren, für Fehler muss deine Chefin geradestehen. Solche Fehler, gerade bei Sauberkeit und Warenbehandlung können aber teuer werden, und dann kann deine Chefin dich nicht mehr bézahlen.

danke für die ausführliche Antwort :-)

0

Sie kann dich ohne weiteres einstellen. Längst nicht jeder Kneipenkoch ist ein gelernter Koch. Hauptsache du bist kreativ und hast einen Gesundheitspass.

Was möchtest Du wissen?