Als Paar in eine 1 Zimmer Wohnung ziehen, wie denkt ihr darüber?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Auch wenn Ihr Euch sehr gut versteht, wird das auf Dauer zu Problemen führen. Ihr könnt Eure Beziehung nur erhalten, wenn Ihr viel miteinander redet. Ihr müsst einfach alles ansprechen, egal, um was es geht. Es wird mal Dich mal Deine Freundin immer wieder was stören und da müsst Ihr Euch immer und immer wieder darüber unterhalten. Ihr müsst bedenken, Ihr könnt dem anderen nie ausweichen, Ihr seid ständig beeinander, es gibt keinen Freiraum.

Wenn ihr euch sehr mögt, das gut organisiert und auch dann auch mal aushalten könnt, wenn die Laune nicht so gut ist, kann man auch in einer 1-Zimmer-Wohnung wohnen. "Platz ist in der kleinsten Hütte".

Das geht schon. Die Problematik ist halt, daß man nicht wirklich eine Rückzugsmöglichkeit hat, wenn man mal ein bißchen Ruhe haben will.

ich finde es klasse zusammenzuziehen. bin auch erst mit meinem freund zusammengezogen. naja 1 zimmer wohnung wird knapp da man kein zimmer hat sich auch mal aus den weg zu gehen aber wie du sagst ist nicht für die ewigkeit!! wünsche euch aber alles alles gute!! lg

Ja,es kann gut gehen.ích bin damals auch mit meinem Freund in ein 1 Zimmer Apartment gezogen( unsere erste gemeinsame Whg)und wir lebten dort drei glückliche Jahre mit einander,haben im nach hinein noch mit Baby dort gewohnt,später sogar geheiratet und danach erst eine größere Wohnung gesucht. Immerhin hielt es bei uns 10 Jahre,aber es ist zumindest nicht an der Räumlichkeit gescheitert.Viel Glück euch beiden.

Also ich fände es sehr nervig, bei aller Liebe, einer will vielleicht mal noch eine Stunde länger wach bleiben, man kann sich nicht zurückziehen... naja, außer vielleicht in die Küche. Aber in München ist es natürlich sehr schwer was bezahlbares zu finden. Es gibt ja auch Paare die sich ein WG Zimmer teilen, von daher... :/

Das kann sehr wohl gut gehen, da sind schon noch weit beengtere Wohnverhältnisse gut gegangen, allerdings ist es eben heutzutage nicht mehr üblich und wir sind weit mehr ''Komfort'' gewohnt als noch vor ein paar Jahrzehnten. In unserer Anfangszeit hatte mein jetziger Mann ein 8qm und ich ein 9qm Kämmerchen (mit Waschbecken, Campingkochplatte und WC eine Etage tiefer, Dusche nur nach Voranmeldung) an den entgegengesetzten Enden einer Großstadt mit dem Ergebnis, dass wir eigentlich immer gemeinsam in einem dieser Löcher hausten. Damit hatten wir keine nennenswerten Probleme, zugegeben wir hätten natürlich bei Bedarf uns auch jeder in sein Loch zurückziehen können, das war aber nie ein Thema.

Beutelkind 23.10.2012, 08:15

Wichtig erscheint mir die Möglichkeit, dass sich "jeder in sein Loch zurückziehen" könnte!

0
moebi64 23.10.2012, 09:52
@Beutelkind

Naja, es müssten schon sehr schlimme ''private Gründe'' sein, wenn man sich zur Not nicht mal in sein Elternhaus zurückziehen kann und solche schlimmen Gründe sollten dann allein schon ein guter Grund sein um wenigstens als Paar fest zusammen zuhalten.

Ich glaube es kommt immer darauf an wie dringend man etwas möchte, damals hätte ich wohl sogar einen Kellerverschlag ohne fließend Wasser und Tageslicht akzeptiert nur um von Zuhause weg zu kommen. Später haben wir uns dann etwas größeres knapp außerhalb des ÖNV-Netzes gesucht, Autos brauchten wir eh und die Fahrtzeiten frühmorgens und spätabends haben wir für den Komfort in Kauf genommen, wurde eben tagsüber die Bibliothek zur zweiten Heimat. Das war dann sogar billiger als die beiden menschenunwürdigen Löcher zusammen, dafür mit Küche und Bad! Auch das wäre natürlich eine Alternative, einfach möglichst weit vom Autobahnanschluss weg, irgendwann wird es der Masse zu mühselig und die Preise sinken. Das ist dann auch besser für die Katz' aber dafür muss man halt auf viel Partyleben verzichten. ;-)

Da sehe ich es eher als schwierig an überhaupt als Paar eine 1ZKB zu bekommen, also hier würde das keiner machen, da hätten alle Bedenken, dass das zu eng wird und die Mietergemeinschaft drunter leider.

0
moebi64 23.10.2012, 09:56
@moebi64

''leidet'' natürlich, immer diese Hektik

0

Es kann gutgehen, wenn Ihr gegenseitig Rücksicht nehmt. Da Ihr den ganzen Tag außerhalb seid, ist es möglich.Aber einfach wird es nicht, da es keine Rückzugsmöglichkeit gibt.

Normalerweise ist es gut, wenn jeder eine Möglichkeit hat, sich auch mal zurückziehen zu können. Das ist in einer 1 Zimmerwohnung nicht möglich. Da ihr beide ganztags beschäftigt seid und euch nicht permanent auf der Pelle hockt, könnte das gut gehen. Dennoch, ab und zu braucht jeder auch mal Momente des Alleinseins.

Das käme für mich NIE in Frage. Da hat man ja Null Privatsphäre... 2 Zimmer müssten schon sein, sonst hockt man ja 24 Stunden an 7 Tagen die Woche aufeinander... Was macht ihr denn dann bei einem Streit?

Informiert euch doch mal bei den Vermietungsgesellschaften. Meist haben die Angebote für Auszubildene/Studenten.

tetra13 22.10.2012, 19:15

Also wir sind beide berufstätig und sitzen somit nur abends und morgens für ein paar Stunden "aufeinander", danke für deine Antwort :)

0
em1990 22.10.2012, 19:20
@tetra13

Und am Wochenende ;-)

Habt ihr denn einen gemeinsamen Freundeskreis? NIcht das einer von euch an einem Samstag Party machen will während der andere totmüde ist und eigentlich schlafen möchte... Da kommt es auf Rücksichtnahme und Verständnis an...

0

Es ist doch abhängig von die grösse der Wohnung, bei mir persönlich wäre die grenze bei ca 40 qm, wenn man zusammen wohnt.

na ja, finde ich ein wenig zu eng - auch wenn man sich gut versteht.

Trotzdem, 1 1/2 oder 2 Zimmer sollten es schon sein, wird mal einer krank und braucht seine Ruhe, hockt der andere ständig daneben.

Wenn das Zimmer gross genug ist, Ihr Euch kennt und mögt und beide etwas flexibel seid, dann kann das ohne weiteres gut gehen.

Früher war ein solches Zusammenwohnen aus finanziellen Gründen gar nicht so selten.

Um ehrlich zu sein ist eine 1 Zimmer Wohnung sehr klein! Ich würde weiter suchen. Vielleicht findet ihr etwas besseres!

Grauenhaft!

Da Ihr beide erst 18 seid und es wahrscheinlich die erste Wohnung und erste richtige Beziehung zugleich, seht Ihr nur romantisches Verliebtsein (?)

Aber es gibt auch andere Phasen. Und das ist wie mit Tag und Nacht, Sommer und Winter: es kann nur wieder schön und hell und warm werden, wenn es auch mal kühl und dunkel zwischendrin war. Und man kann nur wach sein, wenn man geschlafen hat usw.

Man braucht auch vor dem allerliebsten Menschen mal einen Raum zum Alleinsein. Wenn man schon auf Arbeit, Schule usw. immer mit anderen zusammen ist, sollte das schon die eigene Wohnung sein.

Also dann lieber: einer in die Wohnung, der andere bei Eltern bleiben. Ehrlich.

tetra13 09.03.2014, 10:44

Das geht leider nicht, glaub mir bei unseren Eltern ist es noch grauenhafter

0

Warum nicht? Ich denke nicht jeder hat Geld für eine große Wohnung und da ihr beide berufstätig seit,wäre es doch halb so schlimm. Man gewöhnt sich doch an alles und irgendwann könnt ihr ja dann umziehn. Alles gute für euch!

klar geht das. mein mann und ich haben in einem 33qm zimmer mit küchenecke drei jahre lang gewohnt. die wohnung kostete damals 400 DM :-) ich denke gern an die zeit zurück.

Was möchtest Du wissen?