Als junges Mädchen zum Sex genötigt. 6 Jahren her. Anzeige sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

So schrecklich es ist, was du erleiden musstest, du wirst mit einer Anzeige nicht erreichen, da er vermutlich alles abstreiten wird und es keine tatsächlichen Beweise für die sexuellen Übergriffe gibt.

Außerdem würde eine Anzeige mit wenig Aussicht auf Erfolg, alles in dir erneut aufwühlen und deine Wut und Verzweiflung noch erhöhen.

Für dich selbst wäre sicher sinnvoller, dir professionelle Hilfe zu holen.

Es gibt inzwischen viele Beratungsstellen, die sich mit Betroffenen von sexueller Gewalt auskennen und weitere Hilfsmöglichkeiten aufzeigen können.

Wichtig ist ja, dass du all das, was dir angetan wurde in irgendeiner für dich heilender Weise aufarbeiten kannst und dem, was geschehen ist, mit gestärkten Gedanken und Gefühlen begegnen kannst.

Das braucht Zeit und deinen Willen zum "Überleben".

Deshalb tu mit all deinem Willen etwas für dich selbst und für die Heilung deiner tiefen Wunden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Kindesmissbrauch beträgt die Verjährungsfrist 10 Jahre, aber du warst 14...

Auch: Du kannst deine Aussage nicht belegen, du bezeichnest es selbst als "Nötigung", also eher nicht als Vergewaltigung, warst entsprechend hinterher nicht beim Arzt.

Es soll nicht daran liegen, dass du kein Geld für einen Anwalt hast. Eine Rechtsberatung ist dir dann auch möglich - Stichwort Protesskostenhilfe. Also eine Erstberatung müsstest du eigentlich schon bekommen.

Ich gebe dir allerdings schlechte Aussichten. Du warst dann noch lange mit dem zusammen und das schärft deine Argumente nicht gerade.

Objektiv betrachtet könnte jeder über wer weiß wen solche Behauptungen anstellen. Tut mir Leid, so ist das leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yvonnechen96
01.08.2017, 20:48

Ja das stimmt. VielenDank 

0

Nimm Kontakt auf dem dem Weißen Ring. Google so und lies die Infos. Der Weiße Ring hilft Menschen, die aus irgendwelchen Gründen Opfer geworden sind.

Dort arbeiten Ehrenamtliche, die viel Erfahrung haben. Mit denen kannst Du über Deine seelische Not sprechen, über Deinen Zorn und auch darüber, welche Schritte Du gehen willst, und wie Du am besten vorgehst. Man wird Dich begleiten auf Deinem Weg, wie auch immer Du ihn gehen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergewaltigung verjährt nur sehr langsam so viel ich weiß, also würde ich es auf jeden Fall zur Anzeige bringen. Leider ist es wohl sehr fraglich ob er überhaupt noch gefunden wird, geschweige denn ob es genug Beweise gibt. Aber auf jeden Fall zur Anzeige bringen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yvonnechen96
01.08.2017, 20:03

Ich war ja 3 Jahre mit ihm zusammen und weiß deswegen ja auch wo er wohnt. Bitte richtig lesen

0
Kommentar von Yvonnechen96
01.08.2017, 20:14

Das dachte ich mir! Hier geht es nicht um die Beziehung mit ihm.  Aber es ist ausschlaggebend, dass ich die Situation nicht auswerten konnte, solange ich mit ihm zusammen war

0
Kommentar von Ratirat
03.08.2017, 21:04

Ich kann aus der Beschreibung keine Anzeichen für eine Vergewaltigung erkennen, denn es fehlt am entgegenstehenden "erkennbaren Willen", wenn Yvonnechen sich hat überreden lassen. So leid mir die Sache tut, aber ich bezweifle, dass das überhaupt irgendeine Straftat war. Dazu müsste man mehr über die Umstände wissen. 

0

Es wird sich schwerlich beweisen lassen, so traurig das auch ist.

Für eine Anzeige brauchst du keinen Anwalt oder Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat dich überredet zum Sex ergo hast du irgendwo auch wenn unter Zwang ja gesagt und somit ist es keine vergewaltigung in dem Sinne mehr. Außerdem ist es lange her und du hattest eine Beziehung + es gibt kaum Beweise ergo kann er alles abstreiten und in Zweifel heisst es immer für den Angeklagten. Und du bleibst auf den Gerichtskosten liegen und könntest noch eine Strafe wegen rufmordes erhalten ähnlich dem Fall Gina Lisa aber du kannst divh auch erstmal bei der Polizei beraten lassen. Wenn jemand auf einem anderen Stand ist und sagen kann das ich falsch liege ich bin offen für Kommentare und würde gern wissen was es neues gibt ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat dich vergewaltigt und dann warst du 3 Jahre mit ihm zusammen? Das klingt nicht für mich nach Gerechtigkeit, sondern nach verspäteter Rache. Bring es auf jeden Fall zur Anzeige, aber man wird es wahrscheinlich überhaupt nicht beweisen können und am ende musst du die Gerichtskosten etc. bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Polizei :D Der Staatsanwalt kostet keinen Cent

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skibomor
01.08.2017, 19:49

Wird aber ein bisschen schwierig zu erklären, warum sie dann eine dreijährige Beziehung mit ihm geführt hat.

2
Kommentar von Yvonnechen96
01.08.2017, 20:07

Weil eine emotionale Abhängigkeit bestand? Warum sonst.  Ausgenutzt hat er das von Anfang an. Für so eine Entscheidung muss ich mich in meiner Situation nicht rechtfertigen 

0

Die Nationalität des Mannes ist völlig unwichtig! Es gibt keinen Grund, sie überhaupt zu erwähnen! Das, was dir geschehen ist, hätten auch Männer anderer Nationalitäten machen können.

Nein, du kannst heute nichts mehr unternehmen. Du kannst nichts beweisen. Außerdem hattest du eine 3-jährige Beziehung mit ihm und willst ihn vermutlich nur aus Rache zur Rechenschaft ziehen, weil er dich betrogen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skibomor
01.08.2017, 19:58

Lies ihre anderen Fragen, dann verstehst du alles. Anderswo schreibt sie, sie sei Realschülerin und  seit 3 Jahren mit einem Afghanen zusammen...

1
Kommentar von HagazussaT
01.08.2017, 20:48

Gild der Pressekodex jetzt auch schon auf GF? Auweia...

0

Wie und wo hast du denn vor 6 Jahren einen Afghanen kennengelernt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yvonnechen96
01.08.2017, 19:47

Spielt das eine Rolle?

1
Kommentar von PatrickLassan
01.08.2017, 19:48

Auch vor 6 Jahren gab es in Deutschland schon Afghanen. Einige sind schon in 1980er Jahren geflohen.

1
Kommentar von Bellape
01.08.2017, 19:51

Was für eine äußerst unangemessene Frage!

0
Kommentar von fatmirekosova
01.08.2017, 19:53

Warum sprechen mich keine 5 Jahre älteren Afghanen an ?

2

vergiß die Vergangenheit und such dir psychologische hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?