als Hebamme Tattoos haben?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

An nicht sichtbaren Stellen (also Bauch, Rücken, Beine etc.) sind Tattoos natürlich kein Problem.. Alle sichtbaren Stellen (Arme, Hände, Hals, Dekoltée etc.) sollte man vermeiden, wenn man sich keine Chancen verbauen will.. Tattoos rennen ja nicht weg und wenn man mal einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet hat, weiss man auch was man sich erlauben kann und was nicht..

tattoos sind nicht verboten. nur in manchen berufen oder von manchen arbeitgebern nicht so gern gesehen.

wenn du noch keinen festen arbeitsplatz hast oder arbeitssuchend bist, würde ich immer eine stelle nehmen, wo man das tattoo nicht sieht, bzw verstecken/abdecken kann.

ich kenne viele leute(polizisten, makler, leute mit direktem kundenkontakt wie arzthelfer..) die tattoos haben und sie so haben stechen lassen, dass sie sie durch arbeitskleidung abdecken können. so weiß es keiner und es kann auch keine probleme geben.

und dann kommt es wohl auch noch auf das tattoo an. wenn es ein blumiges motiv, sterne oder der name des kindes ist, wäre zB als hebamme wohl auch ein handgelenktatoo nicht verpönt.

kommt wahrscheinlich auf den arbeitgeber an ! aber ansonsten darf man doch bei jedem beruf tattoos haben die nicht sichtbar sind in der arbeitskleidung , weil dann sieht sie der chef ja sowieso nicht !.. z.b. der rücken

Wenn die Tattoos nicht sichtbar sind, also durch normale Arbeitskleidung verdeckt werden können, dann kann ein Arbeitgeber gar nix dagegen sagen.

Ansonsten kommt es auf die Auffälligkeit und das Motiv an. Wenn es etwas kleines (ein paar Sterne) am Handgelenk sind, dann ist das sicherlich noch hinnehmbar. Wenn du aber Totenköpfe oder ähnliches hast, dann sicherlich nicht. Und auch nicht, wenn man von deiner Haut nur noch Tattoos sieht und die eigentliche Haut nicht mehr.

Tattoos darfst du natürlich haben, nur sind diese nicht so gerne gesehen. Wenn du ein Tattoo an einer nicht sichtbaren Stelle hast ist das aber wohl kein Problem.

Allgemein kommen Tattoos nicht so gut an bei den Arbeitgebern. Sieht aber auch jeder anders. einfach DORT nachfragen

Leider sitzen die alten Klischees noch immer in den Köpfen fest, weshalb man es sich dort stechen lassen sollte, wo man es verstecken kann.

Ich bin stark tätowiert, und habe im büro gelernt. Eben, weil ich es verstecken kann.

so lange man deine tatoos nicht sieht, ist es in ordnung. was dein chef nicht weiß, macht ihn nicht heiß. ;-)

Was möchtest Du wissen?