Als Fremde Person ausgegeben und Nacktfotos verkauft- Anzeige?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gering, solange er nicht seine echte Adresse bekannt gegeben hat müsste die Polizei die IP Adresse verfolgen und den Aufwand betreiben die dich nicht wegen 50Euro...

Zudem ist er nicht einmal Strafmündig.

MrMoccachino 02.07.2017, 14:13

Aber seine eltern!

0
KenKaneki1999 02.07.2017, 14:15
@MrMoccachino

Trotzdem, glaubst du das die Polizei wegen 50Duro ( wenn die überhaupt die volle summe von der Person stammt) den Aufwand betreiben? Was soll er sagen ? Wollte nackt Bilder kaufen..?

0
TechnologKing70 02.07.2017, 14:14

Es geht nicht um 50 Euro, es geht um Betrug, unter Umständen sogar um gewerbsmässigen Betrug, das ist eine schwere Straftat, dafür verfolgen die schon...

1
KenKaneki1999 02.07.2017, 14:18
@TechnologKing70

Also ich würde mir keine Sorgen machen.  Klar er kann zur Polizei gehen, aber dann kommt alles vor Gericht, er muss sein Anwalt bezahlen der seit mehr als 50 Euro kostet und dann hat er auch nichts davon. 

Zudem glaube ich das ihn das doch selber peinlich sein müsste vor Gericht zu stehen und die ganze Zeit damit konfrontiert zu werden das du nackt Bilder auf Twitter kaufen wolltest.

1
NiToXLP 02.07.2017, 14:26

Ich habe einen bekannten gefragt der einmal bei der Polizei gearbeitet hat, dieser meinte das es hunderte solche Anzeigen täglich gibt, aber meistens nur die Twitter Accounts gesperrt werden. Eine weite Verhandlung gibt es nur bei höheren Schäden. Und keiner dieser meist Pedophilen Männer erstatten einen Anzeige. 

0

Seine Eltern - das heisst eure Eltern - werden haftbar gemacht. Er kriegt eine Anzeige wegen (gewerbsmässigen) Betruges, allenfalls wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Er ist zwar noch nicht strafmündig, aber Gerichte können andere Massnahmen anordnen, bei denen auch das Jugendamt mitmischen wird. Ausserdem bleiben zivilrechtliche Ansprüche gegen ihn erhalten, das kann teuer werden, erst einmal die 50 Euro plus Zinsen, dann die Auslagen der Kläger (mehrere Tausend Euro), dann das Schmerzensgeld für die Nacktfotos (mehrere Hundert Euro).

Ob dann deine Eltern für das haften, oder er selbst, hängt davon ab, ob deinen Eltern eine Verletzung der Aufsichtspflicht nachzuweisen ist.

p.S: Was ist das für eine behinderte Argumentation, dass es noch andere gäbe, glaubst du, wenn 50 Leute umgebracht wurden, darf er auch straffrei einen umbringen?

NiToXLP 02.07.2017, 14:25

Ich habe einen bekannten gefragt der einmal bei der Polizei gearbeitet hat, dieser meinte das es hunderte solche Anzeigen täglich gibt, aber meistens nur die Twitter Accounts gesperrt werden. Eine weite Verhandlung gibt es nur bei höheren Schäden. Und keiner dieser meist Pedophilen Männer erstatten einen Anzeige. 

0

13 jährige sind nicht strafmündig

Es wird aber definitiv ein Nachspiel für die Erziehungsberechtigten haben, da die die Internetaktivitäten ihrer Kinder zu kontrollieren haben.

Hab vor wenigen Tagen erst eine Gerichtsverhandlung in Bayern, bei dem die Mutter des Kindes zur Verantwortung gezogen wurde!

inilo1205 02.07.2017, 14:12

Dem stimme ich zu.

0
NiToXLP 02.07.2017, 14:34

Ich habe einen bekannten gefragt der einmal bei der Polizei gearbeitet hat, dieser meinte das es hunderte solche Anzeigen täglich gibt, aber meistens nur die Twitter Accounts gesperrt werden. Eine weite Verhandlung gibt es nur bei höheren Schäden. Und keiner dieser meist Pedophilen Männer erstatten einen Anzeige. 

0
MrMoccachino 02.07.2017, 19:51

Polizisten haben kein Kompetenz über rechtliche Angelegenheiten zu urteilen - dafür gibt es Juristen.

0

Natürlich kann er jederrzeit angezeigt werden. Nur strafmündig ist er in D erst ab 14 Jahren. Eure Eltern werden zur Rechenschaft gezogen, also müssen diese den entstandenen Schaden ersetzen.

Und sie werden deinem Bruder wohl ordentlich die Meinung geigen - oder wer auch immer den Blödsinn wirklich verzapft hat ;)

Dann haften seine Eltern

Was möchtest Du wissen?