Als Fahranfänger über 500 Kilometer alleine fahren?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Du tust ja so, als würdest du mehrere tausend Kilometer fahren müssen.

500 Kilometer sind nicht sonderlich viel. Bin solche Strecken damals auch, kurz nachdem ich meine Führerscheinprüfung bestanden habe, gefahren. Verlief alles problemlos.

Wenn du dir weiterhin einredest, dass du es nicht schaffen wirst und denkst du würdest mit 500 km die Welt umrunden, wirst du es auch nicht schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:48

Ja, nur meine Eltern finden das nicht so gut. Deshalb bin ich mir ein bisschen unsicher, was ich machen soll.

0
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:53

Ja, ich möchte fahren. Ich kann die Ängste meiner Eltern auch ein Stück nachvollziehen, aber ich finde auch, dass ich mich dazu sehr wohl in der Lage fühle diese Strecke alleine zu fahren.

0

Übung macht den Meister. Die Strecke bekommst du schon hin. Fahr vorsichtig, bis du mehr Sicherheit beim fahren hast und übertreibe mit der Geschwindigkeit nicht. Dann passiert dir nix. 
Halte auch Lenkpausen ein. Ich mache alle 2 stunden bei langen Fahrten eine Pause. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:51

Ich fahre sowieso nach der Richtgeschwindigkeit wie ich es auch in der Fahrschule gelernt habe. Danke für die Antwort.

0
Kommentar von blanek
17.05.2017, 22:01

Okay, dann ist ja alles gut!

0

Mitten in Deutschland einen einzigen Tank knapp leer fahren, mit einem Jahr Fahrpraxis?

Wenn das echt eine Herausforderung darstellt, solltest du ganz dringend ein Sicherheitstraining machen. (Also das sollte jeder sowieso, der noch nicht hat - aber dann ganz besonders.)

Ansonsten ist das echt keine große Sache, passieren kann im Straßenverkehr natürlich immer was, aber gefühlt ist das Risiko ungefähr so hoch wie eine Treppe runter zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 22:00

Ja, ich sehe da eigentlich auch kein Problem darin. Aber meine Eltern finden das nicht so gut, weshalb ich auch hier Nachfrage.

0

Klar, du schaffst das. Es ist hauptsächlich Übungssache.

Mach einfach eine Pause, wenn du es brauchst. Sonst würde ich, sicher ist sicher, nach je 2 Stunden eine kurze Pause machen. Später kannst du natürlich auch länger am Stück fahren, wenn du es besser einschätzen kannst.

Es wird auch entspannter, wenn du zu "verkehrsfreien" Zeiten wie frühmorgens oder spätabends-nachts fährst. Wobei Dunkelheit natürlich auch sehr unangenehm sein kann, aber du bist sicherlich selbst schon einmal in der Dunkelheit gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
18.05.2017, 06:29

Ja, das bin ich. Ich denke auch, dass ich das hinbekomme. Ich habe den Führerschein schließlich nicht im Lotto gewonnen :-P

0

Ich bin 2 Tage nach meinem 18. ca. 400 km nach Holland gefahren, ging alles gut. Wenn du dich sicher fühlst, tu es. Wenn du dir unsicher dabei bist, steigere dich langsam und fahre diese Strecke erstmal lieber mit dem Zug. Am dich spricht nichts dagegen selbst tu fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pueblo1993
17.05.2017, 21:43

An sich* ...

0
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:44

Ja, aber alleine ist es trotzdem immer noch etwas anderes, da auch noch hinzu kommt, dass es eine unbekannte Strecke ist, die ich zum ersten Mal fahre. Aber trotzdem Danke für die Antwort.

0
Kommentar von pueblo1993
17.05.2017, 21:46

wie du unten schon geschrieben hast, mache Pausen, bewege dich und schnappe frische Luft. das steigert deine Konzentration und macht dich wach :)

0

wenn du so unsicher bist dass du hier fragen musst ..... bitte, bitte fahre nicht mit dem Auto - die Straßen sind voll genug - da braucht es keine unsicheren Fahranfänger zusätzlich

der Zug sollte das Verkehrsmittel deiner Wahl sein

 ( sorry - das klingt vllt hart  -  es ist wirklich nicht böse gemeint, aber es bringt dir nur Unglück, wenn man Auto fährt obwohl man sich nicht traut!) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:49

Ich traue mich schon, aber meine Eltern finden das nicht so gut. Deshalb bin ich mir auch nicht ganz so sicher und frage deswegen nach!

0
Kommentar von blanek
17.05.2017, 22:04

Ja, weil ich mir vielleicht eine zweite Meinung einholen wollte. Das ist der Grund wieso ich hier Nachfrage!

0
Kommentar von Hunterallstar99
17.05.2017, 22:18

So ein Blödsinn. 

Erstens, man lernt durch Erfahrung. Jeder, wirklich JEDER ist, selbst wenn er den Führerschein hat, noch ein extrem unerfahrener Fahrer. Deine paar Stunden im Auto mit dem Fahrlehrer sind ein Witz was Erfahrung angeht. Du rätst gerade quasi jedem Führerscheinneuling, Öffis zu fahren, weil sie sich noch nicht gut auskennen.

Zweitens, wieso zeugt es von großer Unsicherheit, wenn man die Meinungen von erfahreneren Leuten zu einer Sache, die man selbst gar nicht einschätzen kann, hören möchte? Das ist wohl eher "auf Nummer Sicher gehen und keinen dummen Einfall alleine durchziehen".

0
Kommentar von blanek
18.05.2017, 06:33

Du sagst es. Kann mich Deiner Meinung nur anschließen.

0

Du hast ein Auto, also benutze es auch. Du bis volljährig, also entscheide selbst für dich. Nur so bekommst du auch die entsprechende Fahrerfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
18.05.2017, 19:27

Ja, das stimmt.

1

Natürlich kannst du das. Für etwas hat man ein Auto. Es verschafft dir Erfahrung und Sicherheit.

Da du die Fragestellst:

(Ich würde wen ich du wäre) Nach jeder Stunde mindestens 15 Minuten Pause einlegen. Genug Trinken.

Fahr nicht bis zur Erschöpfung, halt an bevor du Müde wirst.

Viel Spaß 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:58

Meine Mutter hat das, was Du gesagt hast, auch vorgeschlagen. Kann auf jeden Fall nicht verkehrt sein.

0

Ich fahre so ne Strecke nichtmal und habe schon ewig meinen FS^^

Du musst wissen was du dir zutraust. Aber ich hoffe,  du übernachtest dort irgendwo und musst dir nicht zweimal am Tag die strecke antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:55

Ja, ich bleibe dort mehrere Tage, so dass ich keinen Stress habe.

0
Kommentar von blanek
17.05.2017, 22:06

Eigentlich trinke ich überhaupt kein Koffein, weil ich dann am Abend nicht einschlafen kann. Aber ich sollte auf jeden Fall die Nacht zuvor gut ausgeschlafen haben, damit ich nicht zu schnell wieder müde werde.

0

Klar, bin selber mit dem Frischen Führerschein ins Auto gesessen und habe ne 550km Tour gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
18.05.2017, 06:30

Ja, dann werde ich das natürlich auch hinbekommen.

0

Nun was spricht den dagegen eine etwas längere Strecke zu fahren?
Sofern du dir sicher bist, spricht nichts dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:45

Ja, das stimmt. Ich sollte vielleicht, wenn ich etwas müde bin, ein paar mal öfters eine Pause einlegen.

0

Du kannst Auto fahren. 500 KM sind rd. 5 Stunden. Wo sollte es jetzt ein Problem geben,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
18.05.2017, 06:28

Ja, Du hast Recht. Ich sehe darin auch kein Problem. Aber meine Eltern finden das nicht so gut.

0

Ich würde mit dem Zug fahren - das ist nur halb so langweilig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:47

Ja, Zug fahren ist an sich ja nicht schlecht. Aber die Verbindung ist nicht so gut wie mit dem Auto meiner Meinung nach. Und außerdem bin ich mit dem Auto flexibler als wenn ich mit dem Zug fahre.

0

Na klar. Ich bin am Tag nach meiner Prüfung 900 Km an einem Tag gefahren. Absolut super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blanek
17.05.2017, 21:50

Okay, Danke für die Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?