Als Erwachsene noch bei der mutter im Bett schlafen ist das normal?

7 Antworten

ist für mich okay, wenn man an einem anderen Ort wohnt,bei der Mutter übernachten will und kein anderes Bett da ist. Kann in Streßsituationen auch mal eine (Not-)lösung sein, sollte aber keine Gewohnheit werden bei einer erwachsenen Frau. Falls doch, oderwenn Einschlafen der Tochter sonst nicht möglich ist psychatrische oder psychotherapeutische Hilfe nötig, da in meinen Augen grenzwertig.

Hast du das deine Schwester schon mal selbst gefragt warum sie das macht? Wir können leider nicht in den Kopf deiner Schwester gucken.

Und du denkst ihr damit zu helfen, indem du ihr Problem hier reinschreibst?

Da du ja mitzubekommen scheinst, dass sie die ganze Nacht wach ist, denke ich, dass du auch nicht schläfst und während dessen siehst, dass sie bei eurer Mutter im Bett schläft.

Ich bekäme das an deiner Stelle gar nicht mit, da ich in der Zeit selbst schlafen würde.

Sollen wir deine Schwester sowie Mutter zum Psychologen / Therapeuten schleifen? Beide sind volljährig und scheinen ihre "Schmerzgrenze" (noch) nicht erreicht zu haben. Oder deine Mutter ist unfähig ihre Grenze gegenüber deiner Schwester abzustecken.

Hast denn schon mal deiner Schwester gesagt, dass du dir deswegen Sorgen machst? Also "ich mache mir Gedanken, weil..." - am besten auch bei deiner Mutter erwähnen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hobbylektorin - "unerzogen" ist eine Lebenseinstellung

Was möchtest Du wissen?