Als Betrüger dargestellt (Schule)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es ist kein Betrug, wenn Du die Arbeit gar nicht geschrieben hast. wenn du mitten in der Arbeit auf so ein Blatt geschaut hättest, wäre es Betrug gewesen. Ich würde zum Direktor gehen. Es so schildern wie es war. Schon die fälschliche Bezichtigung von Betrug ist strafbar. Deshalb würde ich mich, wenn der Direktor nicht handelt, an die Schulbehörde wenden. Wenn die nicht handeln und die Lehrerin uneinsichtig ist, kannst Du einen Anwalt einschalten. Falsch beschuldigt zu werden, ist keine Kleinigkeit. Man kann im Nachhinein lange an sich zweifeln. Deshalb sei hier ruhig konsequent.

Übrigens hätte deine Lehrerin die Grundlage für das Schummeln ja erst geschaffen, wenn Du geschummelt hättest. Sie kann ja auch nicht irgend einen Film zeigen und sich dann beschweren, dass Ihr den Film nun kennt und sie darüber keine Prüfung mehr machen kann.

Außerdem gibt es bestimmt Richtlinien, die eine Lehrerin dazu zwingt, für eine Nachschreibearbeit eine eigene Arbeit anzufertigen, denn Du hättest ja auch vor dem Unterricht deine Mitschüler fragen können, was genau dran kam. Du hast also überhaupt keinen Vorteil, den Du so nicht auch hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basketfreak96
16.06.2016, 05:19

Vielen dank für deine Super Antwort :) Ich werde mich weiter informieren was ich da machen kann :) Mir kam zwei stunden vorher schon ein zweifel wie Sie mit uns eine Arbeit schreiben kann. Da gestern Noten Abgabe war, meine Sport Lehrerin meinte das seih eigentlich unmöglich das wir noch nach schreiben können da um 13 Uhr Noten Abgabe war. Die Deutsch stunde fing punkt 13 Uhr an. Du kannst dir vielleicht denken was ich damit meine.... 

1

Ich würde komplett austicken. Natürlich muss du dich selber drum kümmern nach zu schreiben, aber du kannst nichts dafür, wenn sie einen Fehler macht und euch vergessen hat. Deine Lehrerin war nur faul um eine neue Arbeit zu schreiben, und empfand es für einfacher dich zu beschuldigen. Dich trifft keinerlei schuld. Würde an deiner Stelle zum Vertrauenslehrer oder sogar zur Schulleiter/in.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann das echt gut verstehen das Du sauer bist. Ich würde versuchen mit der Lehrerin nochmal zu sprechen am nächsten Tag und wenn das nicht hilft dann würde ich mit der Schulleitung sprechen vllt auch die Eltern informieren... So ein Verhalten von der Dame ist wirklich nicht akzeptabel... Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basketfreak96
16.06.2016, 05:15

Hab danach noch mit meiner Klassengruppe zusammen geschrieben sie fanden ihr benehmen auch total daneben. Und es total unfair das der andere Mitschüler mündlich abgefragt wurde und ich nicht. Ich bespreche das ganze heute mit meinen Ausbilder was er dazu sagt, und ob er mir helfen kann. Meine Eltern bringen mir wenig :D Da ich bei Ihnen eh nicht mehr Wohne aber ich bedanke mich für deine Antwort :) 

1
Kommentar von jetta1991
16.06.2016, 05:19

Gerne doch. Ich würde es auch nicht auf mir sitzen lassen... Ich habe meine Ausbildung auch mit einem Rechtsanwalt beendet da mir auch etwas vorgeworfen würde was nicht stimmte. PS: Ich habe Recht bekommen und mein damaliger Arbeitgeber musste alles "zurück" nehmen 😊 Manchmal muss man sich nur trauen... Und manchmal ist es leider eine Frage des Geldes denn ein Rechtsanwalt ist leider nicht gerade günstig 😝 Hat die Arbeit eine Auswirkung auf Deine Note? Bekommst Du jetzt die Vier im Zeugnis wegen der Arbeit? Wenn ja dann lass es nicht einfach so auf Dir sitzen 👍🏻

0
Kommentar von jetta1991
16.06.2016, 05:43

Gehe wirklich zur Ihr und versuche es in Ruhe zur erklären wenn Sie nichts tut dann sofort zur Schulleitung... Sie hat echt Glück das Sie es bei meiner Schwester nicht getan hat ich würde an die Decke gehen... 😡

0
Kommentar von jetta1991
16.06.2016, 18:37

Und wie war es? Hat es geklappt?

0

Wende dich an den Direktor und zur Not an höhere Stellen und weitere Leute.

Es ist nicht angebracht eine Arbeit, die nicht wie die deine sein wird als betrug zu sehen wenn du sie siehst. Selbst wenn du sie gesehen hättest, deine Arbeit muss eine andere sein. Außerdem hättest du ja deine Mitschüler fragen können. Und du kannst nichts dazu wenn deine Lehrerin das vergessen hat.

Du solltest genau deine Noten darlegen und zeigen, dass du die Chance haben möchtest dein Wissen zu beweisen, gleiche Chance wie die anderen, das kann ja nicht sein.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend seid ihr doch wohl alt genug die Lehrerin am Anfang der Unterrichtsstunde darauf hinzuweisen,dass ihr die Arbeit noch nachschreiben müsst. Lehrer haben auch noch andere Dinge im Kopf die sie erledigen müssen. Aber das ist wieder mal typisch Schüler, der böse Lehrer ist wieder mal der Dumme, nur der Schüler stellt sich wieder mal als Opferlamm dar. Das Deine Schulkameraden hinter Dir stehen ist normal und wieder mal so typisch. Du solltest die Entscheidung akzeptieren und Erwachsen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von basketfreak96
16.06.2016, 06:11

Ich soll akzeptieren das Sie mich als Betrüger vor der ganzen Klasse bloß stellt? Ich kämpfe jetzt um mein Recht was sie Note angeht. Mit dem melden am anfang der Stunde hast du recht, es war aber leider nie bei einen anderen Lehrer so das wir uns selber gemeldet haben. Er wusste am anfang der Stunde bescheid das wir nach schreiben müssen. Lehrer haben wichtigere Dinge im Kopf ich nenne das jetzt mal sie hat sich schlecht vorbereitet und uns klar und deutlich vergessen dabei hat Sie keine veränderte Arbeit ausgestellt.

0
Kommentar von uni1234
16.06.2016, 06:31

Sorry aber das ich einfach nur dumm. Kein Schüler muss es akzeptieren als Betrüger bezeichnet zu werden. Kein Schüler muss sich so anbrüllen lassen. Das Verhalten der Lehrerin ist weder moralisch, noch pädagogisch, noch rechtlich korrekt.

0

Was möchtest Du wissen?