Alopecia areata (kreisrunder Haarausfall)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, AP2011. Ich für mich habe fest gestellt, dass Aa. von extremen Ängsten / Sorgen kommt. Bei mir fing es 2004 an als Hartz IV angekündigt wurde und ich so tiefgehende Angst bekam, mir nie wieder ein Buch leisten zu können - echt grausam, denn Lesen ist ein Großteil meines Lebens. Und da erschienen die Kahlstellen in meinem Kopfhaar, das auch noch sehr kurz zu der Zeit war = kreisrunde Dinger, glatt wie ein Babypopo. Damit bin ich zum HA, und der meinte, nix zu haben sowie auch keine Ahnung, woher es genau kommt. Als sich raus stellte, dass HIV doch nicht so schlimm wie erwartet ist - man hat schon noch kleine Freiräume geldlicher Art, begannen meine Haare an den Kahlstellen fein wie Babyflaum wieder zu sprießen, um sich dann in alter Stärke zu manifestieren. Schau doch mal, was für ein emotionales oder finanzielles Problem deinem Körper sich die Haare raufen läßt. Es gibt nicht ohne Grund den Spruch: das ist zum Haareraufen. Nur, dass es eben dein Körper selbst erledigt. LG + alles Gute, ilk.

Hallo!

ich hatte auch alopecia areata. ich hatte es direkt am kopfhaar, ob das direkt einen unterschied macht, weiß ich nicht. Bei mir war es so, dass Cremes etc wirklich nur für die zeit geholfen haben, in denen ich sie angewendet hab, also sobald ich se weggelassen hab, sind auch die haare wieder ausgefallen. Die psychische Erklärung, also zu viel Stress, Sorgen, Angst war bei mir auch falsch, also in der Hinsicht konnte man nichts machen. (Wobei ich es empfehlen kann mal mit einem Therapeuten zu reden, es belastet ja doch).

Bei mir hat am Ende eine komplette Ernährungsumstellung geholfen und die Haare sind wieder komplett nachgewachsen. (Lag wohl an ner Übersäuerung, die dann die ganze Darmtätigkeit beeinflusst hat, die dann den ganzen Körper beeinflusst und mich krank gemacht hat, so ungefähr wars). Deshalb rate ich dir: such weiter, bis was hilft, bei dem du ein gutes gefühl hast. Mir wurde oft nur einfach eine stärkere Dosis verschrieben, was natürlich nicht geholfen hat. Es gibt wirklich viele Ärzte, die das behandeln und auch verschiedene Methoden versuchen.

Bei mir hat es übrigens ein paar Jahre gedauert und ich hatte im Grunde gar keine Haare mehr. Es kann also immer wieder gut werden, nicht verunsichern lassen!

Ich hoffe ich konnt a bissl helfen, Viel Glück!

Hatte mein Mann auch, und hat dagegen " Ell Cranell" genommen, hat sehr gut geholfen.

Was möchtest Du wissen?