alleinerziehend mit hartz4 ohne auto, urlaub möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

der allerbeste tipp!! super, vielen dank!! :) nichtmal wegen der zuschüsse, sondern allein schon wegen den adressen der anbieter die alle kinderfreundlich sind.

genau so etwas habe ich gesucht!! :))

1

frühzeitig bei der Bahn buchen kostet oft nur sehr wenig, vor allem wenn man Spartickets nutzt. die Kleinen fahren ja eh kostenlos. Dann Unterbringung in einer Jugendherberge, kostet auch nicht viel. Oder auf einen Campingplatz, das ist aber mit so kleinen Kindern oft eher anstrengend. Fahr außerhalb der Saison, das macht alles noch mal günstiger.

Beantrage bei der Krankenkasse eine Mutter-Kind-Kur.


Auch Hartz IV Betroffene und Arbeitslosengeld I (ALG I) Empfänger haben einen Anspruch auf Urlaub. Zuvor muss man sich allerdings eine Genehmigung von der Arge einholen. Insgesamt hat man einen Anspruch auf 21 Tage Urlaub pro Kalenderjahr. Wichtig ist , dass sich Erwerbslose vorher rechtzeitig bei der Arbeitsagentur ordnungsgemäß abmelden. Wenn das geschehen ist, können sich Erwerbslose während dieser Zeit außerhalb ihres Wohnortes oder auch im Ausland aufhalten. In der so genannten Erreichbarkeits-Anordnung (EAO) werden die Einzelheiten geregelt.

Neu seit 2009 ist, dass Arbeitslose, die gerade erst jetzt im Juli arbeitslos wurden und während der sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit schon in der ersten Hälfte des Jahres Urlaub hatten, dennoch einen Urlaubsanspruch von insgesamt 3 Wochen (21 Tage) haben. Allerdings prüft die Arge je nach "Einzelfall", ob der Urlaub nicht eine Eingliederung in den Arbeitsmarkt verhindert. Einen Rechtsanspruch gibt es in den ersten drei Monaten der Erwerbslosigkeit auf einen Urlaub also nicht.

Einen finanziellen Zuschuss für die Fahrt in den Urlaub gibt es allerdings nicht. Die ALG II Leistungen werden jedoch während des Urlaubs weiter gezahlt. Wer länger als 3 Wochen sich ortsabwesenheit meldet, bekommt nach den 3 Wochen keine ALG II Leistungen mehr. Bleibt man länger als 6 Wochen weg, erhält man auch während der ersten drei Wochen keine Hartz 4 Leistungen. Betroffene sollten demnach beachten, sich nicht länger als 6 Wochen ortsabwesend zu melden.

Tipp: Achten Sie darauf, den Urlaub frühzeitig bei ihrer zuständigen Behörde anzumelden. Die Ämter genehmigen zumeist erst sehr spät einen Urlaub. Etwa zwei Wochen vor dem geplanten Urlaub erhalten Sie einen Bescheid von der Arge. Wenn Sie wieder aus dem Urlaub zurück sind, sollten Sie sich unbedingt wieder zurück melden. Wenn Sie nicht der Meldeaufforderung nachkommen, wird das ALG II/ALG I sanktioniert und die Leistungen eingestellt, bis man der Meldeaufforderung nachgekommen ist.

Keine Rechtssicherheit Einen rechtssicheren Urlaubsanspruch haben ALG II-Empfänger nicht. Ein Urlaubsantrag kann zurück gewiesen werden, wenn z.B. eine Ein-Euro-Job-Vermittlung während der geplanten Ortsabwesenheit möglich ist. Eine Beurlaubung wird völlig ausgeschlossen, wenn in der geplanten Abwesenheit am Wohnort ein Saisonjob kurzfristig frei wird. Beispielsweise wären das laut Arbeitsagentur Aushilfstätigkeiten in Hotels- und Gaststätten sowie auch auf Messen. Hat man schulpflichtige Kinder, so zeigen die Erfahrungen, dass der Urlaub in einem wesentlich höheren Maße genehmigt wird.

Für Hartz IV "Aufstocker" gelten nochmals andere Urlaubs-Regelungen Geht man einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach und erhält zusätzliche Hartz IV Leistungen, so hat man einen regulären Anspruch auf seinen Urlaub. Je nachdem wieviel Urlaubsanspruch man durch seinen Arbeitgeber hat, so darf man auch in den Urlaub fahren. Das gilt auch, wenn man länger als 3 Wochen am Stück in den Urlaub fährt. Hartz IV Aufstocker müssen ihren Urlaub nur durch den Arbeitgeber genehmigen lassen. Eine extra Genehmigung durch die Arge ist nicht erforderlich. Wer auf Nummer sicher gehen will, informiert die zuständige Behörde dennoch. (06.07.2009)

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-ihr-anspruch-auf-urlaub4433.php

An der Nordsee wie z. B. in Büsum gibt es nette Ferienwohnungen für mehrere Personen schon recht günstig so ab 20-25,- E...bei 4 Tagen wärst du dann bei max. 100,- E und dazu ein günstiges Sparticket der Bahn im voraus und schon hast Du eine bezahlbare kleine Reise.

sowas war auch meine idee... eine kleine insel, überschaubar, einkaufsmöglichkeiten in fußläufiger nähe... mir wäre hier nur lieb wenn ich wüsste ob es dort spezielle kinderclubs oder ferienprogramme gäbe... ferienwohnungen auf einem bauernhof mit anderen familien/kindern zb... der urlaub soll ja für die lütten sein, daher würde ich ihn gerne zu 100% auf sie abstimmen... :)

0

also, erstens mal läuft nicht mein ganzes leben auf staatskosten, ich erhalte lediglich 600 euro hartz4 für die miete und die wohnungsnebenkosten dazu. das sind nicht mal 50% von dem geld was wir monatlich zur verfügung haben!! den größten teil den wir bekommen ist der kindesunterhalt wofür der vater der kinder ARBEITEN geht!! danach kommt noch kindergeld was JEDER in deutschland erhält, also leben ja alle kinder hier zum teil auf staatskosten!! und ab september gehe ich wieder arbeiten. kinder sind ab da beide in der kita und eine ehemalige arbeitskollegin von mir geht dann in rente, ich übernehme ihre stelle. ich bin also keine vollzeit arbeitslose, ich habe mir lediglich 3 jahre zeit für meine kinder genommen... die kleine tue ich sogar schon mit 2 jahren in die kita, normalerweise könnte ich noch ein weiteres jahr vollzeit zu hause bleiben und mich auf hartz4 ausruhen. bei der arbeit werde ich auch genug verdienen um vom hartz4 wieder vollständig weg zu kommen, es war nur eine NOTLÖSUNG da ich mich anderst nicht von meinem exmann hätte trennen können was aber sehr dringend nötig war!! also ich muss kein schlechtes gewissen haben jetzt mal kurz vom staat geld angenommen zu haben damit meine kinder ein schönes zuhause haben und ihre grundversorgung gesichert ist.

zweitens mache ich NATÜRLICH auch oft mit den kindern unternehmungen zu hause und in näherer umgebung. wir gehen auch regelmäßig in einen spielkreis der kirche der somit kostenlos ist... aber mein sohn möchte zb auch gerne mal auf einen bauernhof, ein groooßes schiff sehen usw...

drittens muss es kein hotel sein, eine jugendherberge tut es auch. das war NUR darauf bezogen da wir kein auto haben dass wir nicht zb in eine günstige ferienwohnung auf dem land könnten weil wir eben zentral liegen müssen... je zentraler umso größer die wahrscheinlichkeit dass wir dann in ein hotel müssten. ich muss schließlich auch die kinder versorgen, in einer günstigeren ferienwohnung irgendwo im nirvana geht das leider schlecht ohne auto und anständige verbindung mit öffentlichen verkehrsmitteln!!!!!!!!!!!!!!

viertens, wozu soll ich eine kur machen wenn wir alle kerngesund sind?? eine kur ist für menschen die es dringend brauchen, nicht für leute die es für einen kostenlosen urlaub halten, denn das ist es nicht. in einer kur bekommt man ein gesundheits-programm erstellt und eine kur geht auch über mehrere wochen!! ich werde nun nicht die krankenkassen unnötig mit so einer dreißtigkeit belasten zu behaupten ich bräuchte eine kur um einen kostenlosen urlaub zu haben!!!!!!!!!!!! wundert mich gerade nicht mehr dass unser gesundheitssystem so tief gesunken ist!!

vor allem wenn mal irgendwas ist dass meine kinder oder ich wirklich mal eine kur BRÄUCHTEN, dann habe ich diese bereits verschenkt, denn ständig genehmigen die kassen auch keine kuren!!

manche antworten hier sollte man lieber für sich behalten wenn man nicht im stande ist sich vorher mal gedanken über das warum und weshalb zu machen!! -.-

Was möchtest Du wissen?