Alle Elektrogeräte kaputt > Sicherungt durchgebrannt

7 Antworten

Das ist ein Überspannungsschaden den zahlt wenn es enthalten ist die Hausratsversicherung.Die Geräte kannst Du zu Elektroschrott annahme bringen da ist nichts mehr zu retten!

Das ist ja zum heulen, das waren alles neue Geräte......Hätte das mal jemand kaputt gemacht mit eigenem Einkommen -.- Da muss ich nachher mal nachfragen ob das in unserer Versicherung enthalten ist.

0

Das hat mit Überspannung gar nichts zu tun. Da ist ein technischer Defekt und da zahlt keine Versicherung.

0
@GarfieldSL

Könnte man das prüfen lassen? Ich war ja nicht dabei bzw habe keine Ahnung von so einem Stromkasten....ich weiß nicht welchen Hebel er da betätigt hat bzw ich weiß nicht was passiert ist als der Pc angeschlossen wurde.....Sicherung rausgeflogen? Hätte man erst alle Geräte ausschalten sollen?

0
@Lililein987

Das wird die Versicherung alles Überprüfen,darum sofort dort anrufen und nichts verändern bevor die dem nicht zustimmen.Wenn es Fahrlässigkeit gewesen ist oder jemand an den Geräten oder dem Sicherungskasten rumgebastelt hat zahlt die Versicherung nicht.Ist das nicht der Fall könnt ihr glück haben das sie zahlt aber meistens muss man den Comfort Schutz abgeschlossen haben.Da ist meistens der Verzicht auf einrede der groben Fahrlässigkeit mit enthalten so das die Versicherung einen bestimmten Betrag auch zahlt wenn man selber Schuld hat.

0

Dafür sind Sicherungen gedacht, dass sie bei Überlastung den Strom still legen. Da habt ihr wahrscheinlich einen Haufen Mehrfach-Steckdosen hintereinander geschaltet.

Eine Versicherung gibt es dafür nicht. Eure Feuerversicherung würde euch höchstens regresspflichtig machen, wegen grober Fahrlässigeit.

Ich habe gerade geschaut und so ist dem nicht. mein Bruder hatte 2 3er steckdose geschaltet aber an getrennten Steckdosen, ebenso wie ich. und es waren auch ausgeschaltete Geräte dabei. Mehr ist dort auch nicht an Strom gelaufen im ganzen Stockwerk.

0
@Lililein987

Dann ist eure Leitung defekt und ihrbraucht wohl einen Elektriker.

0

der beschreibung nach ist das schon heftig...

hier würden nun einige leute laut "troll dich" schreien, aber ich habe schon so viel sch...auerliches erlebt, dass ich das duchaus für mölich halte. stellt sich die frage wie es so weit überhaupt kommen konnte...

also ich sehe eigendlich 2 mölichkeiten. entweder hat jemand versucht eines der geräte ohne netzteil zusammen zu basteln, sprich einen schukostecker direkt an den kleinspannungsstecker eines Laptops oder ähnlichem gebastelt, wodurch sich der strom in den gerätschaften ausbreiten konnte, oder es ist irgendwo ein massiver fehler in der elektroinstallation. z.b. ein Nagel der gemeinsam in ein Netzwerk oder fernsehkabel und eine 230 volt leitung, besser noch eine hauptleitung getrieben wurde...

andere möglichkeit wäre dass der Nulleiter eurer hauptleitung fehlt.

alles schon erlebt... die härteste Nummer war mal ein mehrfamilienhaus in dem es seit einem Brand im Flur probleme mit der klingel gab. die war ständig nur am brummen. bei der demontage hat mein kollege eine verbraten bekommen - 230 volt auf der Klingel!

erst mal alle sicherungen aus, immernoch 230 volt auf der klingel. erst als der hauseigentümer mal uns gezeigt hat, wo der brandschaden überall war stellte sich dann nach und nach heraus was wirlich war. die leitungen waren unter dem putz zusammen geschmolzen in diesem fall die leitung für die klingel und die hauptleitung vom keller zum oben gelegeenen sicherungskasten...

lg, Anna

PS: ich würde nichts mehr machen, bis die eltern da waren und einen elektriker gerufen haben. höchstens die feuerwerhr rufen, wenn irgendwo der verdacht besteht, dass noch was am kokeln ist.

Vielen Dank erstmal. Woran es genau lag kann wohl nur der Fachmann letzendlich sagen. Ich weiß auch nicht welche Knöpfe mein Bruder am Stromkasten betätigt hat. Ich habe danach nur ganz schnell alle Stecker im Obergeschoss gezogen und mir die Geräte angeschaut weil es fürchterlich roch aber kokeln tut jetzt glaube ich nichts mehr ausser mein Kopf.....

0

Schadensregulierung nach Unfall. Wie lange dauer es bis die Versicherung zahlt?

Am 06.07 ist mir vor der Haustür eine frau beim ausparke in mein auto reingefahren . Polizei wurde dazu gerufen die frau hat ihre schuld zugegeben und wurde alles auch so dann aufgenommen. Einen Gutachter habe ich inanspruch genommen sowie einen Rechtsanwalt . Der RA hat das gutachten mit der geforderten Summe am 11.07 zur versicherung losgeschickt . Hat jemand vielleicht ne ahnung wie lange sich die versicherungen da zeit lassen mit der auszahlung des schadens ?

...zur Frage

Wie lange dauert es ca bis eine Versicherung nen Schaden bezahlt.

Mir wurde eine Kamera beschädigt. Wie lange dauert es ungefähr bis ich das Geld sehe...

...zur Frage

Dürfen mir meine Eltern den Strom für immer abstellen?

Moin

Mein Vater meinte, nur weil ich mir einen Fernseher gekauft hab, das er mir den Strom für immer abstellen würde, wobei mein großer Bruder einen Fernseher, eine Xbox one und einen PC betreibt???

Ps: Ich bin 15 und mein Bruder 21!


...zur Frage

Kein Strom auf der Leitung.

Heute ist mir die Sicherung von der Garage rausgeflogen. Habe in der Verteilerdose nachgeschaut der Kabelverbinder ist mir durchgebrannt und das Kabel ist angeschmort. Diesen erneuert trotzdem bekomme ich keinen Strom auf die Leitung. Das Hauptkabel zur Garage hat keinen Strom Sicherung ist drin. Bitte schnell um Hilfe.

...zur Frage

Gothaer Schutzbrief...

Habe von Gothaer einen Schutzbrief, habe dort aber nur Hausrat und Haftpflicht, NICHT KFZ..wozu der Schutzbrief? Wer weiss das? Liebe Grüße

...zur Frage

Stromunfall Stromkasten

Hallo Leute,

ich bräuchte von euch ein paar Erklärungen zum Thema Strom, da ich in dem Bereich eher unkundig bin...

Wir haben bei uns in der Nachbarschaft einen Handymasten, bei dem u.a. ein Stromkasten, der ungefähr so aussieht (geschlossen, natürlich): http://payergmbh.at/pics/stromkasten.jpg . Es steht leider nichts oben, das aussagt, wieviel Strom da eigentlich durchfließt. Wieviel Volt schätz ihr, fließen da durch? Oder fließt da gar nichts und ich sehe das falsch?

Mal angenommen, es gab durch Wartungsarbeiten einen Kurzschluss und nun brennt der Stromkasten. Als ein Arbeiter versicht, noch was zu retten und den Kasten angreift, bekommt er einen Schlag und wird Ohnmächtig. Jedoch liegt er blöd und berührt immer noch den Kasten/ein Kabel. Wie lange kann der Arbeiter das überleben? Kann man den Arbeiter retten, in dem man z.B. einen Besen (Holz) zur Hand hat und das berührende Körperteil vom Kasten/Kabel wegschiebt? Oder vernachlässigt man dabei den Selbstschutz zu sehr?

Besteht bei unserem Beispiel überhaupt eine Gefahr, wenn man sich dem Stromkasten nähert? Kann ein ganzer Stromkasten überhaupt unter Strom stehen? Zählt so ein Stromkasten zu einem Starkstrom führenden Objekt? Und kann man einem Stromkasten irgendwie selbst den Saft abdrehen, ohne auf jemanden von den Strombetrieben zu warten (als Einsatzkraft)?

Wäre super, wenn ihr ein paar Antowrten auf meine vielen fragen hättet ;-)

greez, prian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?