Akne endlich loswerden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, für Akne, fettige Haut und fettige Haare sind immer die Hormone verantwortlich, die Androgene (die männlichen Hormone). Die hat jeder, egal ob männlich oder weiblich. Was du machen kannst: du kannst dir die "Pille" verschreiben lassen mit antiandrogener Wirkung (z. B. Bella Hexal, Cyproderm, Diane 35). Das sind Antiandrogene, sie hemmen die Wirkung der männlichen Hormone. Weiterhin rate ich dir, kauf dir eine Pflegeserie ( Reinigung, Gesichtswasser und Creme) für unreine Haut am besten in der Apotheke oder Kosmetikstudio und lass dich dort beraten. Ganz wichtig ist eine gründliche, aber schonende Reinigung mit einer milden Waschcreme, die die Haut nicht austrocknet, morgens und abends, danach mit einem desinfizierenden Gesichtswasser nachreinigen und dann eine Creme für unreine Haut auftragen. Ein- bis zweimal in der Woche kannst du eine Heilerdemaske machen, die hilft gegen Entzündungen. Dazu kaufst du dir Luvos Heilerde Pulver, kriegst du im Drogeriemarkt. Rühr das Pulver mit warmen Kamillentee oder Wasser zu einem streichfähigen Brei an, trag ihn auf das Gesicht auf und laß es ca. 20 bis 25 Minuten antrocknen. Anschließend wäscht du es mit Kamillentee oder warmen Wasser ab. Danach trägst du deine Creme auf. Bevor du die Maske machst, mußt du die Haut vorher reinigen. Benutz nur Einmalwaschlappen und Einmalhandtücher. Drück auf gar keinen Fall an den Pickeln herum, nimm die Hände immer aus dem Gesicht! Die Mitesser müssen alle 3 - 4 Wochen regelmäßig von der Kosmetikerin entfernt werden z. B. in einem Babor-Kosmetikstudio. Es wird einige Zeit dauern bis sich dein Hautbild bessert, du mußt Geduld haben. Was du noch versuchen kannst ist die Einnahme von Zinktabletten z. B."Unizink 50" bekommst du in der Apotheke. Zink ist gut für Haut, Haare und das Immunsystem. Du mußt es mehrere Monate lang einnehmen, bevor du eine Wirkung erwarten kannst. Du solltest auf keinen Fall deine Haut nochmal mit Feuerzeugbenzin behandeln, da ist es kein Wunder, wenn die Haut immer empfindlicher wird. Weder der Heuschnupfen, noch die Hausstaubmilbenallergie ist nicht die Ursache für deine Probleme. Mit der Ernährung kannst du auch dein Hautproblem nur wenig verbessern, es ist aber eine ballaststoffreiche Ernährung zu empfehlen, d. h. Vollkornbrot, Vollkornprodukte (Reis, Nudeln), Obst, Salat und viel Gemüse. Außerdem viel trinken, ca. 2 ltr. am Tag, keine zuckerhaltigen Getränke.

Zu meiner Person ich habe eine Kosmetikausbildung. In meiner Jugend war ich mehrere Jahre in München in der Hautklinik Patientin und einige Monate in Erlangen. Ich kann dir eine Behandlung in einer Hautklinik nicht empfehlen. Ich habe dort nur schlechte Erfahrungen gemacht, mir wurde nicht einmal die Ursache für meine Probleme genannt. Während meiner Erkrankung habe ich eine Ausbildung zur Kosmetikerin gemacht. In dieser Zeit habe ich viele Fachzeitschriften gelesen und dort fand ich viele Berichte über meine Hautkrankheit. Die Ursache waren die Hormone. Ich habe mir vom Gynäkologen Antiandrogene verschreiben lassen, die Hormone waren das Einzige das mir geholfen hat. Das starke Nachfetten der Haut und der Haare hat sich nach einigen Monaten gebessert, der Haarausfall erst nach einigen Jahren. Du mußt Geduld haben, es dauert seine Zeit. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es eine starke psychische Belastung ist. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Oh man, was waren denn bitte das für "Ärzte"..? Da hast du deine Haut über Jahre schön kaputt gemacht...

Cortison solltest du schonmal ganz und gar nicht nehmen!

Reinigen mit hochprozentigem Alkohol kann zwar helfen, denn es desinfiziert und tötet Bakterien auf der Haut ab...aber leider auch die Bakterien, die gut für deine Haut sind. Gesunde Haut besteht aus einem Gleichgewicht zwischen "guten" und "schlechten" Bakterien. Es ist also nicht sehr ratsam dieses Gleichgewicht zu stören... 

99% der ganzen Cremes, Gels und Pasten sollen ja auch lediglich die Symptome lindern...machen aber gar nichts gegen die Ursache deiner Akne...

Um deinen Hautschutz wieder aufzubauen gibt es bestimmte Cremes und Nährlösungen für die "guten" Bakterien auf deiner Haut. Diese können sich dann einfacher vermehren und das Gleichgewicht stellt sich schneller wieder ein... Leider kann ich dir kein bestimmtes Präparat empfehlen, da die Forschungen auf diesem Gebiet relativ neu sind...befrage mal einen Hautarzt deines Vertrauens danach.

Nun zu deiner Akne...

Versuche mal alle, aber auch wirklich alle, Milchprodukte weg zu lassen. Kein Joghurt, Quark, Frischkäse, Sahne, Milch, Käse, etc... Als Alternative zur Milch könntest du Mandelmilch konsumieren... Wenn du das konsequent durchziehst, solltest du schon nach 1-2 Monaten eine Verbesserung deines Hautbildes wahrnehmen...und das ganz ohne Medikamente oder ähnliches... Eine Ernährungsumstellung ist die einfachste, günstigste und beste Behandlungsform. 

Außerdem solltest du auf deinen Blutzuckerspiegel achten. Esse möglichst wenig Kohlenhydrate und am besten gar keinen Zucker. Kohlenhydrate vorrangig aus Vollkorn bevorzugen und Dinge aus Weißmehl eher meiden... Aber nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichten! Hauptbestandteil deiner Nahrung sollte Fleisch, Fisch, Gemüse und Wasser sein...

Google ruhig mal nach "Akne Ernährung"...

Alles Gute🖖

Ich hatte in meiner Jugend auch schlimme Akne und durch falsche Behandlung regelrechte Entzündungen im Gesicht.
Mir hat da Aknenormin sehr geholfen. Das sind Tabletten. Die haben zwar schlimme Nebenwirkungen (ich hatte davon keine), wirken aber super.
Allerdings darfst du damit nicht in die Sonne gehen.
Wenn du die Tabletten bekommen solltest, empfehle ich dir sie langsam abzusetzen. Denn die Rückfallquote ist 70%. Es gibt verschiedene Mengen des Wirkstoffes, was dein Arzt dir dann sicher entsprechend zur Haut geben wird. Wenn du irgendwann bei der niedrigsten Dosis angekommen bist, nehme die Tabletten alle zwei Tage, dann irgendwann alle drei, alle vier usw, bis einmal in der woche. Ich habe die Tabletten insgesamt 7 Jahre lang genommen. Anfangs aber nicht durchgaengig, da ich ueber den Sommer die Tabletten immer absetzen sollte, also ging alles wieder von vorne los.
Ich hab jetzt keine perfekte Haut aber es ist annehmbar und ich trau mich ohne makeup raus und es gibt sogar zeiten, da brauch ich nichtmal concealer.

Hautarzt verschreibt ü3 Mittel gegen Akne,gut?

Hallo, also ich war gerade bei meinem neuen Hautarzt und er verschrieb mir 1 Tablette (Skid FTA N2 50g) und 2 weitere Gel, (acnatac 10 mg/g + 0 25 mg/g gel) und (Skinoren 20% n2 50 g) und noch Aknewasser fürs reinigen: Salicylsäure, Propylenglykol,Isopropanol 40 %

Verträgt sich alles ? oder vertrage ich alle Sachen ? Habe bisschen angst wegen Leberschäden usw... nebenwirkungen...

...zur Frage

Akne wer hat Erfahrung?

Also ich habe diese Akne, wovon man auf die Dauer Narben bekommt. Der Name ist mir leider entfallen. Ich war heute beim Hautarzt und er hat mir echt einiges verschrieben.

Zeniac Gel (Noreva)

Skinoren 20% Creme (Jenapharm)

Zineryt Pulver und Lösungsmittel (Almirall)

Doxycyclin AL 100 T (Aliud Pharma) das ist ein Antibiotika

Hat irgendwer Erfahrungen mit einer dieser Produkte? Oder hat allegeim jemand mit Akne zu kämpfen gehabt und könnte mir sagen, wie es bei ihm/ihr gelaufen ist?

...zur Frage

Acnatan verschrieben bekommen vom Hautarzt,habt ihr gute Erfahrungen?

Ich habe von meinem Hautarzt Acnatan verschrieben bekommen wegen meiner akne und benutzte die creme/gel schon seit 5tagen und jetzt ist um meinem Mund alles rau,trocken und wenn ich die creme/gel auftrage brennt es etwas,irgendwie komisch da ich die creme/gel garnicht extra dort im mundbereich auftrage.Was sind eure Erfahrungen von der Creme?

...zur Frage

Was tun gegen Akne wenn der Hautarzt nicht hilft

Ich habe mittelschwere akne und würde sie gerne loswerden. Als ich noch jünger war habe ich alle möglichen Drogerie Produkte ausprobiert, von denen aber keine geholfen haben, Danach bin ich mal zum Hautarzt gegangen und habe mich untersuchen lassen. Er hat mir mehrmals Cremes verschrieben (halt immer dann wenn die andere leer war). Komischerweise war es jedes mal eine andere Creme und der Hautarzt wirkte auch nicht sonderlich seriös. Es war eher klein und versteckt und ich saß keine 3 Minuten im Behandlungszimmer. Er hat sich mein Gesicht kurz angeschaut, mir ein Bild in irgendeinem Buch gezeigt und mir ein Rezept in die Hand gedrückt und das wäre es dann auch gewesen. Die Cremes haben nicht geholfen, aber eine Seife die ich dazu gekauft habe. Die Seife reduziert zwar ein paar rötungen aber gegen die Akne und die Fettige haut hilft es nicht viel. Lohnt es sich einen anderen Hautarzt aufzusuchen oder habt ihr vielleicht andere Tipps die euch geholfen haben?

Dann noch eine Frage: Hilft die Pille wirklich gegen Akne bzw. Pickel?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Immer noch Akne trotz Pille, absetzten oder nicht? Akne wird während Pillenpause, als während Blutung erstaunlicherweise besser?

Hallo ihr Lieben, da ich meine letzte Frage zu diesem Thema wohl zu undeutlich gestellt habe, versuche ich es jetzt erneut:

Also folgende Situation, ich habe seit mehreren Jahren Akne und egal was ich versucht habe es ist nicht besser geworden. Vor circa 14 Monaten habe ich dann angefangen die Pille zu nehmen und es hat nach mehreren Monaten ein bisschen geholfen. Ich bin jetzt fast 17 und es macht mich sehr fertig, das meine Haut so schlimm ist. Ich wünsche mir nichts mehr, als das meine Haut einigermaßen rein wird. Ich fühle mich echt hässlich, auch wenn ich ja weiß, das ich nicht wirklich was dafür kann. Also ich war schon mehrmals bei verschiedenen Hautärzten und die haben mir immer irgendwas verschrieben, was nie wirklich was gebracht hat (ich habe es natürlich mehrere Monate benutzt). Und naja, die Pille hat zwar ein kleines bisschen geholfen, aber Akne habe ich immer noch. Ich nehme die Pille Belara/ Chariva, also eine die die Haut besser machen soll. Da mir in den letzten Monaten stark aufgefallen ist, dass meine Haut ein paar Tage vor der Pillenpause und während meiner Blutung besser wird, überlege ich, ob ich die Pille absetzten soll. Kann es vielleicht sein, dass die Akne dann komplett weggeht? Oder haltet ihr das für unwahrscheinlich? Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Und woran kann es liegen, das meine Haut während und vor meiner Regelblutung besser statt schlechter wird?

Ps: Natürlich werde ich mit meinem Frauenarzt darüber sprechen und vielleicht werde ich auch die Pille wechseln, ich bitte hier nur um eure Meinungen, deswegen schreibt mir bitte nicht, das ich einfach zum Frauenarzt gehen soll, denn das mache ich natürlich auch:)

Lg und danke jetzt schon mal für eure Antworten:)

...zur Frage

leichte akne am kinn (differin gel) haut trocknet extrem aus und schuppt sich

ich habe eine leichte akne am kinn naja es sieht nicht so aus aber die hautärztin sagte es sei eine nach 2 min "untersuchung" also vertraue ich ihr mal ...

sie hat mir ein differin gel verschrieben ich habe es 2 mal benutzt aber meine Haut trocknet EXTREM aus und schuppt sich ohne ende es sieht so komisch aus und nichtmals mit einer creme oder peeling bekomme ich es richtig weg

habt ihr erfahrungen mit dem gel udn was kann man diese schuppen wegbekommen (benutze auch make up aber naturkosmetik) und benutze etwas sudocrem und heilerde oder soll ich nur hausmittel benutzen z.b heilerde und teebaumöl?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?