Akkuträger über USB laden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

ich gehe mal vom eVic Primo aus, da mir eVic 200 nichts sagt.

Schauen 👀 wir mal was Joyetech dazu sagt:

"Please always use married high-rate 18650 cells, don't mix with different brands. The eVic Primo adopts new
equalizing charge system which supports quick charge capability with max charging current up to 1.5A.
You can also take out the cells and charge them in a stand alone charger."

Demnach hat das Gerät einen Balancer und kann über USB geladen werden, ohne die Nachteile (ungleiche Ladung) früherer Joyetech Akkuträger, mit mehreren Akkus. 

Nichtsdestotrotz halte ich das externe laden im Ladegerät für empfehlenswerter. 

perfekt :3 Dankeschön :)

1

Gern geschehen 😀

0

Vielen Dank für den Stern ⭐️😃

0

Akkus bei Geräten mit mehr als einem Akku sollte man extern laden,  weil viele Akkuträger keine "Balancer" verbaut haben... d.h. sobald ein Akku voll ist, hört das Laden auf, auch wenn die anderen noch nicht voll sind... ist die Ladungsdifferenz zwischen den Akkus zuuu groß, schaltet der Akkuträger auf stur und macht nix mehr. Ist ein Balancer verbaut (scheint ja bei deinem so zu sein) kanns nur sein, das der USB-Anschluß irgendwann ausleiert und nicht mehr funktioniert... die verbauen da nämlich gern nicht die allerbeste Qualität, weil diese Anschlüsse vorwiegend für Updates und nicht dauerhaft fürs Laden genutzt werden.

Leg dir doch bei Gelegenheit ein einfaches Ladegerät und ein 2. Akkupaar zu... guck mal: https://eu.nkon.nl/xtar-vc2-plus-master.html das ist preislich fair und günstige Akkus kriegste hier auch.

An sich sollte nichts passieren. So ein USB Port am PC  liefert etwa 500 mA. Der Akku (die Akkus) werden also langsamer geladen als am "normalen" Netzteil, welches 1 - 2 Ampere liefert.

Ich lade meine Dampfe über Nacht auch manchmal mit einem 300 mA Ladegerät vom Headset, es dauert dann eben mehrere Stunden.

Was möchtest Du wissen?