Ärger mit dem Vermieter wegen kaltem Wasser

9 Antworten

Das Mietverhältnis ist durch deinen unfrommen Wunsch nach warmen Wasser vor 06:00Uhr vergiftet? Der Vermieter braucht einen Dämpfer, du musst ihm zeigen, dass du am längeren Rechtshebel ziehen könntest. Durch Mietminderung wirst den sturen Vermieter nicht bekehren. Aber Einleiten der Minderung kann nicht schaden. Wenn nach Fristsetzung das warme Wasser immer noch nicht vor 6 Uhr aus der Leitung fließt, kannst du auf Unterlassung der Warmwassersperre klagen. Das solltest du dem Vermieter auch vorsorglich mitteilen.

Natürlich kann man sich mit dem A* von Vermieter vor Gericht zoffen, aber das hat dann meistens kein Ende und ich würde nicht in einem "Kriegsgebiet" leben wollen. Deshalb empfehle ich eine andere Wohnung zu suchen.

"Kriegsgebiet"? Man man.. dir möchte ich aber nicht nachts gegenüber stehen, wenn solche Dinge schon eine Kriegserklärung darstellen ;-)

Super Idee! Und ich such mir dann gleich mal eine neue Bude, weil der Baum vor meinem Fenster schief wächst und mir Sonnenlicht raubt..

Also wirklich! Vieles löst sich auch in Ruhe und ohne Krawall ^^

1
@kevni2012

Die Kriegserklärung ist durch den Vermieter mit seiner Bemerkung "... das er uns aus der Wohnung raus haben will." längst ergangen.

0
@kevni2012

Wenn man ein Gericht braucht um die Erfüllung eines Vertrages durchzusetzen, dann taugt das Vertragsverhältnis nichts.

Ich hatte übrigens mit meinen Vermietern fast immer Glück - nur einmal da hatte ich so eine Pfeife die hat den Rauch aus seiner Räucheranlage immer über das Treppenhaus abziehen lassen. und der ist dann durch die Ritzen in der Wohungstür in unsere Wohnung. Nach einem Jahr bin ich dann wieder ausgezogen.

Mein Letzter Vermieter (mit unklarer Erbfolge) hat sein Haus einfach verrotten lassen.....

Meine Freundin zahlt irre Heizkosten weil die Heizungsrohre nicht isoliert sind und der Vermieter 24/7/365 die Heizung auf Vollgas laufen lässt - aber Warmwasser hat sie nur sporadisch - der Vermieter reagiert ebenfalls nicht auf Reklamationen.

Meine Erfahrung hat gezeigt: Es bringt nichts sich mit solchen Leuten herumzuärgern. Besser man sucht sich eine neue Wohnung und hofft dass der nächste Vermieter besser ist.

0
@BrilleHN

Dass er sie aus der Wohnung raushaben will und dies bereits geäußert hat, hatte ich übersehen. Insoweit muss auch ich meinen Standpunkt dahingehend ändern, als das hier ein Gang zum Mieterschutzbund sinnvoll wäre.

0
Welche rechtlichen Möglichkeiten haben wir? Habe im Internet gelesen das man als erstes den Mangel schriftlich mitteilen muss um die Chance zu haben, die Miete zu kürzen.

Mangel

  • Man muss den Vermieter über die Mängel in Kenntnis setzen.(Per Einwurfeinschreiben)

  • Setzen Sie ihm eine angemessene Frist zur Behebung der Mängel.Bei nicht schwerwiegenden Mängeln 2-4 Wochen. Bei Schwerwiegenden kürzer.

  • Die Frist muss datumsmäßig bestimmt oder bestimmbar sein. Also nicht schreiben „umgehend“ oder „sofort“, sondern „bis zum [Datum in drei Wochen].

  • Kündigen Sie dem Vermieter an,dass Sie bei fruchtlosem Ablauf der Frist eine Ersatzvornahme(Selbstbeauftragung) vornehmen werden und die Kosten ab übernnächsten Monat mit der fälligen Mietzahlung aufrechnen werden.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

www.anwalt-im-netz.de/mietrecht/mangel-der-mietsache.html

Anstatt der Ersatzvornahme kann die Miete angemessen gemindert werden.

Die Höhe einer Minderung sollte ein Anwalt oder Mieterbund festlegen.

Waschbecken ohne Warmwasser?

Hallo, ich wohne seit Mai in meiner neuen Wohnung. Im Badezimmer in der Dusche wie das Wasser durch einen Durchlauferhitzer erwärmt. Beim Waschbecken habe ich nur kaltes Wasser ( was nicht schlimm ist)ich müsste mir so ein untertischgerät hole um dort warm Wasser zu bekommen.

Jetzt würde mir von Bekannten gesagt das es eigentlich Pflicht sein muss ,das man dort warmes Wasser hat.

Stimmt das? Ist der Vermieter dazu verpflichtet im Waschbecken warmes Wasser bereitzustellen ?

Schöne Grüße

...zur Frage

Muss ich Vermieter grüssen?

Wir wohnen seit fast 20 Jahren in unserer Wohnung,waren sehr gut befreundet mit der Vermieterin und haben uns wegen persönlicher Dinge gestritten, jetzt beschwert sie sich dass wir nicht mehr grüssen. Wir hätten keinen Charakter und sollen ausziehen. Muss man den Vermieter grüssen?

...zur Frage

Mietminderung Balkontür

Hallo,

wie sieht das Eigentlich rechtlich aus, wenn man in einer 1 Zimmer Wohnung wohnt, die eine Fensterfront hat, mit nur einer Balkontür zum öffnen/lüften. Diese aber je nach Wetter nicht zu schließen ist da sie sich dermaßen verzieht. Also eigentlich ist sie immer nur angelehnt. Der Vermieter wurde darüber informiert. Jetzt vor 2 Tagen fiel dann die ganze Tür komplett raus, da das ganze Holz an den Scharnieren verottet ist. Sozusagen ist jetzt Tag der offenen Tür. Wie viel Miete kann man bei so einem Mangel kürzen?

...zur Frage

Mietminderung bei zu langem Wasservorlauf

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus. 2-3 Mal pro Jahr wird wegen Arbeiten am Wassersystem das Wasser kurzfristig abgedreht. Fast immer haben wir danach Probleme im Bad mit der Warmwasserversorgung. Die Wasservorlaufmenge schwankt zwischen 15-18 Litern bis das Wasser eine nur Maximaltemperatur von 47 Grad erreicht. Seit 2008 machen wir den Vermieter bzw die Hausverwaltung (an die wir unsere Grundmiete von 1025€ ohne NK) überweisen auf diesen Mangel aufmerksam. Es war deshalb auch schon mehrmals der für die Wasserleitungen des Hauses zuständige Fachmann in unserer Wohnung, hat den Mangel bestätigt, konnte aber keine Abhilfe schaffen. Bisher war immer nach 1-2 Monaten dann plötzlich die Warmwasserversorgung wieder tadellos. Auf Rückfrage was denn repariert wurde bekam ich stets zur Antwort: nichts ! Das Problem hatte sich von alleine gelöst. Seit Anfang Oktober jetzt wieder das gleiche Problem. Der Vermieter und die Hausverwaltung wurde informiert. Der Fachmann hat einen weiteren Sachverständigen hinzugezogen und in unserem Bad den Mangel bestätigt. Auf meine Briefe hat sich bisher weder der Vermieter noch die Hausverwaltung mündlich oder schriftlich gemeldet. Mit einer Mietminderung habe ich schon seit 2008 immer gedroht, aber nie umgesetzt. Aber jetzt bin ich wütend über diese Ignoranz. Kann ich Mietminderung geltend machen ? Welcher Betrag ist gerechtfertigt? Auch rückwirkend? Ab wann? Vielen Dank.

...zur Frage

Darf ich meinen Freund bei mir einziehen lassen?

Ich hab jetzt eine Wohnung in (ich nenn es mal) Ort1. Mein Freund wohnt auch inoffiziell hier, da der Vermieter sagt er möchte nicht, dass wir hier zu 2 wohnen in 2Zi50qm die ich auch noch selber zahle. Er ist derzeit in Ort2 gemeldet aber wohnt da halt nicht mehr. Was tun wir jetzt am besten? Darf der Vermieter entscheiden ob mein Freund hier wohnt? Er muss sich ja auch irgendwo anmelden hier sonst kann man ja auch nichts machen dann.

...zur Frage

obermieterin mi kind

ich habe ein kind über mir wohnen und das klopft trampelt und hämmert tag und nach an die wand und es rennt und turnt in der wohnung rum. in wie weit muss ich mir das gefallen lassen das fängt morgens 6:30 uhr an und geht dann abends um 23:00 uhr endet es. unter mir wohnt eine die hat mir mit abmahnung gedroht und seit dem ich mich beim vermieter beschwert habe wird das kind über mir lauter was nun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?