Adoption Pfotenhilfe Andalusien

2 Antworten

Hallo Dorfleben 5!

Vielleicht kommt meine Antwort etwas spät, da ich diesen Beitrag jetzt erst gelesen habe und seit heute Mitglied bin.

Trotzdem möchte ich dir von meiner Erfahrung mit der Pfotenhilfe Andalusien (falls du es dir irgendwann doch nochmal überlegen solltest!) erzählen :-) Wir haben uns im August letzten Jahres - also ca. zur gleichen Zeit - dazu entschieden einen kleinen Welpen aus Spanien zu adoptieren. Wir haben durch Bekannte von dieser Organisation gehört und können jetzt sagen: wir sind begeistert. Nachdem man auf der Internetseite eine Anfrage für den Hund stellt, ruft die zuständige Vermittlerin einen zurück. Falls dieser Hund noch keine weitere Anfrage hat (und nicht reserviert ist), wird ein Termin vereinbart. Die zuständige Vermittlerin kommt zu Euch nach Hause und macht sich einen Eindruck von Euch. Falls alles in Ordnung ist, wird dann die Schutzgebühr überwiesen und Ihr könnt den Hund entweder direkt am Flughafen abholen (oder in Absprache auch bei einer Pflegestelle). Man bekommt auch einen "Vertrag" über diesen Hund. Wir haben unsere kleine Podenco-Hündin mit Euro-Pass, gechipt und geimpft und kerngesund letztes Jahr im September empfangen und haben ganz viel Freude. Es fand mittlerweile sogar ein Treffen mit anderen Hunden, welche durch die Pfotenhilfe Andalusien vermittelt wurden, statt.

Ich hoffe ich konnte Euch einen positiven Eindruck vermitteln.

Liebe Grüße cellipie

 - (Adoption Hund, Pfotenhile Andalusien)

Mach das nicht, das klingt höchst unseriös. Geh in ein Tierheim dort sind auch arme Hunde....ok, die sprechen nicht Spanisch aber sind auch lieb ;)

Was möchtest Du wissen?