Achtet ihr auf gesunde Ernährung oder esst ihr einfach das was euch schmeckt?

11 Antworten

Ich achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Klar esse ich auch mal was mir schmeckt, zum Beispiel als Snack ein paar Fruity Pebbles oder Soul Food wie Fleisch-lasagne, mit Käse überbackene Nachos mit Rinderhack usw. aber eben nicht als Hauptbestandteil meiner Ernährung.

Ich trinke zb nur stilles Wasser und Tee, niemals Alkohol, esse ganz selten Fast Food/Verarbeitetes sondern koche selbst und achte darauf, jeden Tag viel Obst, Gemüse, Vollkorn und Hülsenfrüchte zu essen und baue darauf meine Ernährung auf. Unverzichtbar sind für mich zum Beispiel:

Haferflocken, Chiasamen, Vollkornpasta, Kichererbsen, Vollkornreis, Blattsalat, Gurke, Tomate, Beeren, Bananen, Äpfel, Trauben, Erbsen, Kidneybohnen, Mais, Kartoffeln, frische Kräuter wie Basilikum und Rosmarin sowie Nüsse

ich esse das was mir schmeckt,

achte aber dabei eben das nebenbei noch gesundes dabei ist.

sonst müsste ich ja nur mehr fettiges zeug essen.

Ich esse jetzt nichts, was mir nicht schmeckt, aber wenn ich jetzt nur essen würde, was mir besonders gut schmeckt, dann hätte ich ein "dickes" Problem. :D

Mit zunehmendem Alter, hatte ich auch mit zunehmendem Gewicht zu kämpfen. Von daher achte ich schon drauf, was und wie viel ich esse und darauf, dass meine Ernährung einigermaßen gesund und ausgewogen ist.

Ich esse fast nur, was mir schmeckt, außer ich habe mich total vertan.

Das einzige, worauf ich achte ist, ich kaufe nichts, was mit "vegan" beworben wird, und ohnehin nicht aus tierischen Produkten besteht. Z.B. Bier oder Haferflocken. (Alles andere Veganzeugs übrigens auch nicht. Ja, ich würde mein eigenes Huhn schlachten und ausnehmen.) Ich finde nicht, dass man damit etwas bewirbt. Ich halte Veganismus für eine der vielen psychosozialen Entgleisungen, die sich nur eine bekloppte Gesellschaft wie die unsere leisten kann.

Außerdem esse ich nix, was im Supermarkt als Hausmarke angeboten wird, außer es gibt ums verrecken keine Alternative - was ich dann meistens mit fiesen Rezensionen bei Google und Konsorten belohne. Denn Hausmarken sind eine dermaßen perfide Abzockmasche, dass mir die Worte fehlen. Aus wirtschaftsstrategischer Sicht wirklich eine geniale Erfindung aber moralisch eben verabscheuungswürdig.

Also in meinen Augen ist für mich immer das gesund, was mir grade "in den Kram passt"! Denn mein Bauch und mein Verstand essen ja irgendwie beide mit...

So, was ist, diskutieren wir jetzt n bisschen rum?

Nein alles gut bin ganz deiner Meinung haha. Danke für die Antwort

0
@Sophiabolten

Och. Na dann, sind wir uns einig. Vielleicht stolpert ja noch der eine oder andere Veganer vorbei :-D

1

ich esse nur was mir schmeckt.... muß nicht unbedingt gesund sein.

Was möchtest Du wissen?