Achsel tattoo, tut es weh?

4 Antworten

Also ich habe ein richtiges Half Sleeve auf dem linken Arm, das ist so gestochen, dass das Tattoo quasi einen Ärmel bildet, wenn ich ein Tank Top trage 🙂

FÀngt an der Schulter an, geht an der Brust vorbei unter dem Arm durch und dann eben der komplette Arm bis zum Ellenbogen. Die Achsel ist demnach bei mir auch komplett voll tÀtowiert.

Die Achsel war die kitzeligste Stelle von allen, war aber gut auszuhalten 😎

Schlimm war der obere Teil der Schulter (da kratzt die Tattoonadel vom GefĂŒhl her direkt auf dem Knochen rum) und das Ende vom Oberarm am Ellenbogen (da sind viele Venen und Nervenbahnen unter der Haut). Das tat richtig weh.

Fazit: Achsel geht und so ein vollflĂ€chiges Tattoo ohne LĂŒcken sieht auch richtig cool aus 👍

Vor etwa 75 Jahren gab es reichlich Männer, die haben sich die Blutgruppe unter die Achsel tätowieren lassen. Von denen leben zwar nicht mehr besonders viele, aber vielleicht bekommst du ja noch einen Erfahrungsbericht.

Mir fällt zwar kaum ein Grund ein, das Tattoo so zu verstecken, aber meines Erachtens ist es keine sonderlich schmerzhafte Stelle. Also wenns dir gefällt...

Keine schmerzhafte Stelle? Also wenn man generell kaum nervenbahnen hat ok, aber für "normale" Menschen is das nich ohne... Aber man weiß ja was man am Ende von hat 😝

0

Also meine Achseln sind zwar noch frei aber dank meines chestpiece (oder bzw den Stellen die Richtung Achseln gehen) weiß ich zumindest dass es für mich kein Spaziergang wird. Und dank Erfahrungen von meinem Bekanntenkreis kann ich sagen, dass es da einigen so geht... Manchmal wünschte ich mir, man könnte sein Nervensystem ausschalten (wenigstens für ein paar stunden^^)

0
@trashkitten

Bei mir war die Achsel richtig gut zu stechen, war total kitzelig. Tat aber nicht weh. Viel schlimmer empfand ich Schulter und Schulterblatt.

0

Ohja, da kannst du dich auf was gefasst machen ;-)

Die Stelle ist heftig.

Was möchtest Du wissen?